Spielpläne, Ergebnisse, Spielberichte, Galerien, Liveticker,Videos ,

Elf der Woche  und vieles mehr...  

Jetzt auf Fupa.net !

 

Einfach anklicken und alle Neuigkeiten unserer Teams erfahren, die Spieler des Spiels wählen, den Liveticker verfolgen und alle Spielpläne auf einem Blick.

___________________________________________________

Jetzt die Tore und Highlights unserer  

Spiele auf Fupa.TV  ansehen 

 

 

 

 

Unsere Mannschaften bei Fupa :

 

1.Herren

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Frauen

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________________________

DFB Pokal   Frauen 

FC Land Wursten - BW Stubben 4-1

Hier geht`s zum Bericht und der Galerie des Spiels

__________________________________________________ 

___________________________________________________ 

Jetzt die Tore vom Wochenende ansehen 

 

Besucht  unseren Youtube-Kanal

 

In unregelmäßigen Abständen werden hier die Tore unserer Teams gezeigt 

 

____________________________________________________ 

BW Stubben - FC Geeste 06   2-2

Hier gehts zu den Berichten und Fotos

 

BW Stubben II  - SG Krempel / Holßel  1-0

Hier gehts zu den Berichten und Fotos 

 

___________________________________________________ 

___________________________________________________ 

Stubben startet mit Sieg in die Kreisligasaison

BW Stubben – SG FAW 3-0

 

Am Freitagabend stand das erste Spiel in der Frauen Kreisliga an und Blau Weiss Stubben empfing das Team der SG FAW.

Über 60 Zuschauer fanden den Weg zum Stubbener Sportplatz und waren gespannt auf den Auftritt der neu zusammengestellten Stubbener Mannschaft.
In den ersten zehn Minuten konnte sich keines der Teams Vorteile erspielen, doch nach und nach nahm Blau Weiss das Heft in die Hand.
Immer dann, wenn Jenny Mühlenbeck den Turbo zündete, war sie kaum zu halten und es wurde vorm Gästetor gefährlich.
Sie war es auch, die die Stubbener Führung besorgte, nachdem sie ihrer Gegenspielerin einige Meter abnahm und die Kugel im Tor versenkte.
In der Abwehr organisierte Vanessa Seevers ihre Defensive souverän und die Torschüsse der Frelsdorfer Damen sorgten für wenig Aufregung.
Im zweiten Durchgang setzte Sherasahre Zibuhr sich im Strafraum durch und schoss zum 2-0 ein.
Nun bekamen die Zuschauer etwas mehr Offensivdrang der Gäste zu sehen, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden.
Nach der Drangphase der SG FAW übernahm wieder Blau Weiss Stubben das Zepter und Christina Schlude legte den dritten Treffer nach.
Nach diesem Treffer war das Spiel endgültig entschieden und Blau Weiss kann die ersten drei Punkte in dieser Saison verbuchen.

__________________________________________________ 

 

Blau Weiss gewinnt letztes Testspiel vor dem Saisonstart

 

Souverän mit 4-0 konnte Stubbens Frauenmannschaft am heutigen Abend den ASV Ihlpohl besiegen.
Es war der letzte Härtetest vor der neuen Saison.
Jenny Mühlenbeck traf zunächst nur die Latte, konnte aber im Nachschuss den Ball hinter die Linie bugsieren. In der zweiten Hälfte erhöhte Sherasahre Zibuhr auf 2-0 und Nele Scheland legte das 3-0 nach.
Den letzten Treffer der Partie besorgte Christina Schlude. Ihr 4-0 war gleichzeitig der Endstand.
Am Freitagabend beginnt für die Frauen die Saison in der Kreisliga. Der erste Gegner ist die SG FAW.

 

 

_____________________________________________________ 

Welcome Ronnie !

Blau Weiss legt noch einmal personell nach. Ronnie Mannott wird seine Fußballschuhe für Stubben schnüren.
Mannott spielte in der Jugend beim JFV Biber und ist in der Gemeinde kein gänzlich Unbekannter.
Der 32jährige ist zweikampfstark und torgefährlich bei Standardsituationen.
Über Lunestedt und Stinstedt zog es ihn in die Stadt, wo er höherklassig unter anderem bei FTG, SC Lehe / Spaden und beim TSV Wulsdorf kickte.
Ronnie wird das Team ab sofort verstärken und sammelte heute bereits Spielpraxis bei unserer zweiten Herren. Hier legte er mit einem Tor und einem Assist den Grundstein zum Derbysieg in Beverstedt.
Willkommen in Stubben Ronnie !

__________________________________________________ 

Zweite Herren gewinnt das Derby

SG Beverstedt / Wellen - BW Stubben II   1-3

 

Und wieder ging es für Stubben zum Nachbarn nach Beverstedt. Heute allerdings musste unsere 2. Herren zum Punktspiel bei der SG Beverstedt/Wellen antreten.
So richtige Derbystimmung vergangener Tage wollte im Vorfeld nicht aufkommen. Beverstedt, mittlerweile in die 2.Kreisklasse abgestiegen, versucht mit einer jungen Mannschaft einen Neuaufbau, nachdem der Verein im letzten Jahr die Saison nicht durchhalten konnte.
Erfahrung gegen Fitness
Blau Weiss konnte auf einige erfahrene Leute zurückgreifen. So begann Hendrik Schäfer zusammen mit Johann Diring heute im Angriff, Florian Kock hütete das Tor und mit Andre Erich stand der Stubbener Dauerläufer schlechthin auf dem Feld.
Verstärkt wurde die Mannschaft von Neuzugang Ronnie Mannott , der sich heute erste Spielpraxis holte und auch gleich seine Erfahrung einbrachte.
Blau Weiss erwischte einen Blitzstart. Nach Vorlage von Mannott traf Diring schnell zum 1-0 für Blau Weiss.
Danach war Mannott selbst erfolgreich. Aus kurzer Distanz reagierte er am schnellsten und brachte das Leder im Beverstedter Gehäuse unter.
Weiter ging es mit dem Angriffsfussball Richtung Beverstedter Tor. Wohlwissend, dass die die junge Truppe vom Gegner konditionelle Vorteile haben sollte, versuchte Blau Weiss das Spiel vorzeitig zu entscheiden.
Hendrik Schäfer besorgte das 3-0 und Coach Gerber konnte seine Mannschaft beruhigt in die zweite Halbzeit schicken. Die Gastherren kamen zwar zum Anschlusstreffer, blieben ansonsten aber harmlos und Blau Weiss brachte die Führung über die Zeit.
Auswärtssieg ! Derbysieger ! Weitermachen !

 __________________________________________________

 _________________________________________________

Pokal-Aus in Runde 2

 

Am Donnerstag empfing Blau Weiss den Ligarivalen SGMeckelstedt / Stinstedt. Der Gegner schaltete in der 1. Runde überraschend denKreisligisten SG FAW aus und gewann nun auch in Stubben.

Viel cleverer und effektiver agierten an diesem Abend dieGäste aus Meckelstedt. Nach einem Abwehrpatzer ging das Team mit 1-0 in Führungund Blau Weiss verpasste es spielerische Überlegenheit in Tore umzumüzen.

Auch im zweiten Durchgang machten die Gäste es vorm Torbesser als Blau Weiss. Bei jedem Konter wurde es für Stubbens Hintermannschaftgefährlich. Die Gäste legten zwei weitere Treffer nach und auf der Gegenseite  gelang es nur Schneidmüller die Kugel im Gehäuseunterzubringen. Endstand 1-3 aus Stubbener Sicht.

___________________________________________ 

Kein Glück im Abschluss
BW Stubben II – TSV Neuenwalde II  2-3

 

Den Saisonstart der zweiten Herren sollte man schleunigst ad acta legen.
Obwohl das Team über 90 Minuten tonanagebend war und sich eine Vielzahl an Chancen erarbeitete, ging das Spiel gegen die Kreisligavertretung des TSV Neuenwalde mit 2-3 verloren.
Die Gäste konterten Blau Weiss eiskalt aus und führten bereits zur Halbzeit mit 3-1.
Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Kjölleberg per Strafstoß, nachdem Angreifer Diring im Strafraum unsanft zu Fall gebracht wurde.
Nach dem Seitenwechsel verzog sich der Gast in die eigene Hälfte und überließ Blau Weiss komplett das Spiel, doch auch beste Chancen konnten nicht genutzt werden und einzig Utke konnte den Neuenwalder Keeper noch überlisten. Am nächsten Sonntag reist die Mannschaft zur SG Beverstedt / Wellen.

 

 

___________________________________________ 

Verstärkungen aus der Jugend und der Oberliga

Bei unserem Frauenteam  gibt es jede Menge Veränderungen. Die Mannschaft verabschiedet sich aus der 1. Kreisklasse in die Kreisliga und wird zukünftig wieder auf Großfeld spielen.

Die ersten Auftritte waren schon vielversprechend und die Stubbener Anhänger dürfen sich auf die kommende Saison freuen. Die Heimspiele finden weiterhin freitagabends um 19.30 statt.
Die Trainerinnen Svenja Schützler und Christina Schlude freuen sich auf viele neue Gesichter und eine überraschende Rückkehr.

Aus der Jugend kommen Maira Hammer, Marie Brünjes, Svenja Ricke, Saskia Peisker, Sherasahre Zibuhr und Jenny Mühlenbeck. Es fehlen auf dem Foto Maja Micheel und Ayleen Cordes.
Alle spielten vorher unter Achim und Monika Ricke in der Jugend beim JFV Biber.
Ein besonderer Coup ist Blau Weiss mit der Rückkehr von Annieke Hüchting gelungen. Sie wechselte vom Oberligisten ATSV Scharmbeckstotel zu Blau Weiss und wird mit ihrer Erfahrung eine große Verstärkung fürs Team sein.  
Außerdem soll sie die chronische Abschlussschwäche beheben und kann neben Kapitän Nele Scheland sofort eine Führungsrolle übernehmen.Sie kennt das Trainerteam und viele Spielerinnen bereits aus ihrer Jugendzeit vom JFV Biber.

Allen Neuzugängen wünschen wir viel Spaß und Erfolg bei Blau Weiss !
Beim diesjährigen Gemeindeturnier in Frelsdorf landete die Mannschaft auf dem zweiten Platz und beim ersten Testkick gewann Blau Weiss 6-2 gegen den SV Glinde-Kornbeck.
Hier deutete Hüchting bereits an, dass sie den Unterschied auf dem Platz ausmachen kann. Nach Toren von Jenny Mühlenbeck und Sherasahre Zibuhr stand es zur Halbzeit 2-2. Nach der Pause bewies sie Treffsicherheit und schoss Blau Weiss mit vier Toren zum Sieg.

 

_________________________________________ 

1.Herren im DFB Pokal eine Runde weiter –  

3-0 Sieg in Beverstedt

 

In der 1. Runde des DFB Kreispokals hatte Blau Weiss eine kurze Anreise. Am Sonntag ging es ins benachbarte Beverstedt.

Bereits nach fünf Minuten hätte das Team um Michi Liedtke und Flo Meyer mit 2-0 führen können, doch Scheland und Schneidmüller vergaben aus aussichtsreicher Position.
Nach den beiden Großchancen hatte Blau Weiss Mühe,Lücken in der dicht gestaffelten Beverstedter  Defensive zu finden und auf der anderen Seite etwas Glück bei einem Konter der Hausherren.

Im zweiten Abschnitt kam Neuzugang Gäckle ins Spiel und sorgte im gegnerischen Strafraum für etwas mehr Gefahr.
Das Spielgeschehen spielte sich nur noch in der Hälfte der Heimelf ab und Keeper Holz kam einzig bei Rückpässen an den Ball. Einen Torschuss musste er die gesamte zweite Halbzeit nicht befürchten.
Dennoch sollte es  bis zur 58. Minute dauern ehe Liedtke die Stubbener Führung erzielen konnte. Kurz danach sorgte Scheland mit dem 2-0 für die Vorentscheidung und Gäckle besorgte den 3-0 Endstand.
In der zweiten Runde erwartet Blau Weiss die SG Meckelstedt / Stinstedt am 13.August in Stubben. Meckelstedt besiegte den Kreisligisten SG FAW mit 1-0.

____________________________________________ 

Stubben machts`s nochmal – Sieg beim Gemeindeturnier im Elfmeterschiessen


Am Samstag fanden die Finalspiele des Gemeindepokals in Frelsdorf statt. Blau Weiss Stubben konnte den im Vorjahr errungenen Titel im Endspiel gegen den FC Lune II verteidigen und im Spiel um Platz 3 setzte sich der FC Lune I gegen die SG FAW durch.
Michi Liedtke und Flo Meyer mussten auf Stefan Schüller verzichten, der bisher ein starkes Turnier spielte und mit drei Treffern ein wesentlichen Anteil am Finaleinzug hatte.
Für Schüller rutschte Neuzugang Dennis Gäckle ins Team.
Blau Weiss dominierte die erste Hälfte des Finales, fand aber wenig Lücken in der gut organisierten Defensive des Gegners. Lune verteidigte geschickt und versuchte das Mittelfeld mit langen Bällen zu übebrücken.
Einzig Schneidmüller hatte zwei gute Einschussmöglichkeiten, scheiterte allerdings und es ging torlos in die Halbzeit.
Es war eine Stunde gespielt und so langsam wurde Liedtke am Seitenrand nervös.
Er lief sich warm, wechselte sich ein und brachte Blau Weiss mit seinem ersten Ballkontakt in Führung.
Wenig später musste Blau Weiss mit einem Mann weniger auskommen. Kapitän Voit musste nach einem Foulspiel den Platz verlassen und der FC Lune nutzte den anschließenden Freistoss zum Ausgleich.
Zu diesem Zeitpunkt hätten beide Mannschaften den Siegtreffer erzielen können. Liedtke scheitert mit einem Fallrückzieher nur knapp und auf der Gegenseite muss Dennis Holz den Rückstand verhindern.
Im Elfmeterschiessen behielten Björn Scheland, Michi Liedtke, Andre Erich und Viktor Schneidmüller die Nerven, während Dennis Holz einen Elfmeter abwehren konnte und ein weiterer übers Tor geschossen wurde.
Wir sagen vielen Dank an den FC Lune II, die ein starkes und faires Spiel ablieferten und schließlich unglücklich im Elfmeterschiessen unterlegen sind.

Ein großes Lob geht auch an den Gastgeber TUS Frelsdorf . Vielen Dank für ein hervorragend organisiertes Turnier.

 

 

 

 

 

_____________________________________________________ 

Blau Weiss zieht nach 3-1 Sieg ins Finale ein

 

Im letzten Gruppenspiel gegen die SG FAW sicherte der Titelverteidiger sich mit einem 3-1 Sieg über die SG FAW
den Gruppensiseg und trifft am Samstag auf den FC Lune II.

Lune II blieb ebenso wie Blau Weiss bisher ungeschlagen und besiegte die SG Beverstedt / Wellen 3-1, den MTV Bokel 1-0 ,
JFV Biber 3-2 und erreichte gegen die SG FAW ein 2-2.
Im letzten Spiel machte Blau Weiss schnell alles klar.
Liedtke traf doppelt und brachte Blau Weiss mit 2-0 in Front ehe Stefan Schüller mit seinem Tor zum 3-0 die Vorentscheidung besorgte.
In der zweiten Hälfte schaltete Blau Weiss einen Gang zurück und das Spiel verflachte etwas.
Die SG FAW kam noch zum Anschlusstreffer und das Spiel endete somit 3-1.
Anpfiff zum Finale ist am Samstag um 16.00 in Frelsdorf. Vorher wird das Spiel um Platz 3 ausgetragen. Um 14.00 treffen die gastgebende SG FAW und der FC Lune I aufeinander.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag 25.7

Spiel um Platz 3  14.00

SG FAW - FC Lune 1

Finale  16.00

BW Stubben - FC Lune 2 

________________________________________________ 

Titelverteidiger Stubben beim Gemeindeturnier noch im Rennen

 

Zwei Gruppenspiele sind bisher beim Gemeindeturnier gespielt und Blau Weiss hat gute Chancen am Samstag bei den Finalspielen dabei zu sein.

Das vom TUS Frelsdorf gut organisierte Turnier ist eine willkommene Abwechslung zur schweißtreibenden Vorbereitung.  

Im ersten Spiel gegen die SG Langenfelde kam Blau Weiss nur schwer ins Spiel und profitierte von einem perfekten Distanzschuss von Stefan Schüller zur 1-0 Führung. In der zweiten Halbzeit kam Blau Weiss besser ins Spiel, doch auch eine dreimalige Führung sollte nicht zum Sieg reichen. Liedtke erzielte die anderen beiden Stubbener Treffer beim 3-3 gegen die SG Langenfelde.

Im zweiten Spiel gegen den Kreisligisten FC Lune stand BlauWeiss zunächst stark unter Druck, doch Keeper Dennis Holz konnte die guten Lunestedter Einschussmöglichkeiten allesamt entschärfen.

Besser machte es Viktor Schneidmüller auf der anderen Seite.Sein trockener Rechtsschuss brachte Blau Weiss in Front und Julian Meyer erhöhte schnell auf 2-0. Im direkten Gegenzug gab es den Anschlusstreffer und den Halbzeitpfiff.

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Stefan Schüller perFreistoß auf 3-1.

Mitte der zweiten Hälfte musste Flo Meyer doppelt wechseln. Er vertrat Michi Liedtke am Seitenrand und brachte Hebs und Erich ins Spiel. SeineEntscheidung Sanders für Lowe zurück in die Defensive zu beordern erwies sich als Glücksgriff. Die Verteidigung stand weiter sicher und Blau Weiss ging alsSieger vom Platz.

Am Donnerstag spielt Blau Weiss gegen die SG FAW 2 und kannmit einem Sieg ins Finale einziehen. Anpfiff ist um 18.45

 

__________________________________________________ 

Ü40 gibt sich noch einmal die Ehre

 

Obwohl man lange nichts von ihr gehört hat und sie auch nicht am Punktspielbetrieb teilnimmt, gibt es sie noch : Die Ü40 Mannschaft  von Blau Weiss.Zusammengetrommelt von Rene Schnabel und Werner Warnke , die praktischerweise auch gleich das Coaching übernahmen, lief die Mannschaft beim Gemeindeturnier in Frelsdorf noch einmal auf.

Die Stubbener Anhänger kamen in den Genuss vier Spiele auf Kleinfeld zu sehen und die Mannschaft um Spielerlegende Klaus „Ziege“ Grieme machte ihre Sache auch ohne Training gut.

Gegen den MTV Bokel, SG FAW und die SG Beverstedt hielt Torhüter Achim Ricke seinen Kasten sauber und blieb ohne Gegentor. Nur im letzten Spiel verlor das Team gegen den FC Lune mit 0-1.

Die Glückwünsche zum Turniersieg gehen zur SG Beverstedt.

 

 

Saisonstart bei der 1.Herren mit alten und neuen Gesichtern

Bereits 2 Testspiele gegen höherklassige Mannschaften hat die 1. Herren bestritten und ab Dienstag startet das Team beim Gemeindeturnier in Frelsdorf.
Bereits während der letzten Saison verstärkten  Stefan Schüller , Nico Fränzel ( SC Lehe / Spaden ) und Gino Tunc ( Geestemünder SC ) die Mannschaft. Nun kamen einige bekannte Gesichter dazu.

Dennis Holz ( Tuspo Surheide )
Viktor Schneidmüller ( Geestemünder SC )
Dennis Gäckle ( FC Lune )
Janek Borsing (TSV Steden Hellingst )
Lane Lowe ( 2.Herren )
Christopher Sanders (2.Herren)
Marvin Breden ( TSV Wehdel )

Blau Weiss hat folgende Abgänge zu verzeichenen :
Andre Monsees ( FC Worpswede ,) Finn Zlomke (SG WDB ), Ramon Cordes ( MTV Bokel II), Alexander Wellbrock (TSV Stotel ) und Gordon Glaubke ( TSV Wehdel ).

___________________________________________ 

Neuzugang Gäckle knipst gleich 4 x  –

Blau Weiss – FC  Hambergen 4-4

Bereits am Donnerstag testete die Elf um Michi Liedtke und Flo Meyer bei der SG Schiffdorf/Sellstedt/Bramel und zeigte eine engagierte Leistung.
Zwar lag die Mannschaft schnell  mit 0-2 hinten, doch danach kämpfte sich Blau Weiss zurück ins Spiel. Neuzugang Viktor Schneidmüller verkürzte auf 1-2 und Blau Weiss drängte auf den Ausgleich.
Einzig die Chancenverwertung ließ noch zu Wünschen übrig. Blau Weiss verschoss noch einen Elfmeter und musste kurz vor Schluss zu Zehnt das 1-3 hinnehmen.
Am Sonntag hatte man Kreisligaaufsteiger FC Hambergen II in Stubben zu Gast. Auch hier dauerte es eine Zeit lang bis die Mannschaft richtig ins Spiel fand.
Nach Rückstand kam Stubben immer besser ins Spiel und am Ende trennten sich beide Teams 4-4 Unentschieden. Als enorm treffsicher erwies sich Neuzugang Dennis Gäckle, der alle 4 Tore erzielte.
Am Dienstag startet Blau Weiss beim Gemeindeturnier in Frelsdorf. Anpfiff gegen die SG Langenfelde ist um 18.45.
Weitere Gegner sind am 21.7 der FC Lune und am 23.7 die SG FAW II.

 

 

__________________________________________________ 

 

Niemals geht man so ganz !

 

 

In den ersten Spielen von Blau Weiss auf Kleinfeld fiel in den Partien gegen die SG WDB eine Spielerin beim Gegner immer besonders auf.
Ihr kompromissloses Einsteigen und ihre Defensivspezialitäten gefielen Stubbens Betreuerstab auf Anhieb und man sprach sie an, ob sie nicht Lust hätte zu Blau Weiss zu kommen.
Gerade 17 Jahre alt, ohne Führerschein, ohne grossen Kontakt zur Mannschaft und zum Verein wagte sie den Schritt zu Blau Weiss und in ein ihr völlig unbekanntes Umfeld.
Dieses allein zeigt schon, dass Ronja Naujoks nicht nur auf dem Feld mutig ist.
Nicht viele Spielerinnen in dem Alter wagen einen Wechsel zu einem anderen Verein, der nicht einmal höherklassig spielt.

Ihren Platz in der Mannschaft hatte sie schnell gefunden und sie zeigte 3 Jahre lang tolle Leistungen für Blau Weiss. Schnell hatte sie sich einen Stammplatz erobert und genoss hohes Ansehen bei allen Verantwortlichen.
Trotz ihres Wohnortwechsels nach Bremen war sie bei Wind und Wetter bei den meisten Trainingseinheiten dabei.
Die lange Zugfahrt störte sie wenig und für ihre Mannschaft gab sie bis zuletzt alles.
Aufgrund eines Kreuzbandrisses war ihre Saison schon im Frühjahr beendet und dennoch feuerte sie ihr Team selbst bei langen Auswärtsfahrten von aussen an.
Ronja war auch neben dem Platz eine grosse Bereicherung für den Verein. Ob beim Grillen in „ Uschi`s Inn „ oder bei der Mannschaftsfahrt ins Südeseecamp, Ronja war dabei.
Ronja wird sich beruflich verändern und den Verein verlassen. Wir wünschen Dir alles Gute für die Zukunft !
Vielen Dank für die letzten 3 jahre und deinen Einsatz für Blau Weiss. Wir werden Dich vermissen, aber niemals geht man so ganz….

 

___________________________________________________ 

Time to say Goodbye  

 

„ Er liebte die Geselligkeit“
Wenn dieser Satz in einem Arbeitszeugnis steht, ist es nicht unbedingt positiv gemeint.
Anders sieht es da schon beim einem kleinen Fussballverein in der Kreisklasse aus. Hier gehört die Geselligkeit einfach dazu und stärkt die Gemeinschaft.
Jeder Verein braucht Leute, die eine Feier erst so richtig in Schwung bringen.
Kurz gesagt  " Jeder Verein bräuchte einen Finn"
Mit Finn Zlomke  verlieren wir nicht nur ein „Feierbiest“, sondern darüber hinaus einen unglaublich symphatischen jungen Mann und begnadeten Fussballer.
Finn ist im gesamten Verein sehr beliebt und zeigte auf dem Platz ( manchmal zu selten ) was für ein toller Fussballer er ist.
Ein Stürmer der einfach den Unterschied ausmachen kann.
Ein Spieler der alles drauf hat , der immer positiv nach vorne schaut und dem nur noch die nötige Konstanz fehlt.
Du wirst uns als Spieler und Mensch fehlen !

Wir wünschen Dir alles Gute für die Zukunft und du weisst, du bist jederzeit wieder herzlich Willkommen.
Danke Finn !

 

 

 

___________________________________________________ 

Auf Wiedersehen !

Gordon Glaubke kam vor der Saison nach einer Fussballpause
zu Blau Weiss.
Coach Liedtke erinnerte sich an seinen früheren Jugendspieler und konnte ihn für Stubben gewinnen.
In der ersten Hälfte kam Gordon noch oft von der Bank und brachte zur zweiten Halbzeit Schwung ins Stubbener Offensivspiel.
Nach der Winterpause war er unumstrittener Stammspieler und bereicherte das Team auf und neben dem Platz.
Konditionell einer der stärksten und pfeilschnell wurde er unverzichtbar.
Leider muss Blau Weiss erst einmal trotzdem auf den Linksfuss verzichten. Die Liebe zum Eishockey scheint ein bisschen stärker zu sein und er wird von nun an den Ball gegen Puck tauschen.

Gordon, du kannst im Eishockey gar nicht so gut sein, wie du es im Fussball bist!
Solltest du also einmal auf dem Weg zu deiner Freundin am Sportplatz vorbei fahren, halte gerne an und wenn du das runde Leder zu sehr vermisst, weißt du wo du jederzeit herzlich Willkommen bist.

Danke Gordon !

_________________________________________________ 

Am Ende noch ein Derbysieg  –  3-0 gegen SG Langenfelde

 

Eine Saison mit Höhen und Tiefen hat unsere 1. Herren hinter sich. Die große Chance aufs Pokalfinale wurde in einem dramatischen Elfmeterschiessen verpasst. Frühzeitig hatte man genügend Punkte auf dem Konto um im gesicherten Mittelfeld zu stehen.
Beim Auswärtsspiel gegen die SG Stinstedt unterlag das Team mit 1-4 ( Tor : Finn Zlomke ) und wollte im letzten Saisonspiel zumindest noch einmal einen Derbysieg landen.
Zu Gast war die SG Langenfelde, die bereits im Hinspiel besiegt werden konnte.

 

Im ersten Durchgang scheiterte Monsees am Pfosten und Zlomke hatte Pech mit einem Kopfball, der knapp übers Tor strich.
Nach der Pause sorgte Gordon Glaubke für die Stubbener Führung. Sein Freistoss segelte vorbei an Freund und Feind direkt ins Tor.
Jetzt war nur noch Blau Weiss am Drücker. Gino Tunc wurde im Strafraum herrlich freigespielt und er schloss überlegt zum 2-0 ab. Keine zwei Minuten später war Andre Monsees  zur Stelle und sorgte für  den 3-0 Endstand.
Sein Comeback nach langer Verletzungspause gab Stefan Schüller, der im defensiven Mittelfeld ein starkes Spiel machte. Seine Ruhe und Übersicht fehlte Blau Weiss häufig in der Rückrunde.
Nun geht es in die Sommerpause und sobald es Neuzugänge zu vermelden gibt, erfahrt ihr es über diese Seite.
Blau Weiss bedankt sich bei allen Unterstützern und Anhängern und freut sich auf die neue Saison 2015 /2016.

_________________________________________________

Zweite Herren beendet Saison auf Platz 7

 

Eine kleine Überraschung ist der siebte Tabellenplatz für unsere
2. Herren in der 2. Kreisklasse II.
Über die gesamte Saison befand sich das Team nie in ernsthafter Abstiegsgefahr und hätte sogar so manchen Punkt mehr einfahren können.
Teils unglückliche Gegentreffer in den Schlußminuten verhinderten eine noch bessere Platzierung. Trotzdem spielte die Truppe um Benjamin Gerber und David Suhrhoff eine gute Saison und kann stolz in die Sommerpause gehen.
Gegen den TSV Nesse, der lange um um die ersten Plätze mitspielte, gelang ein 2-1 Auswärtssieg. Nach Rückstand drehten Marvin Müller und Johann Diring das Spiel noch und Blau Weiss konnte die 3 Punkte aus Nesse mitnehmen.
Im letzten Spiel musste Gerber auf seine Topscorer Diring und Kahlert verzichten. Gegen den TSV Neuenwalde ging es für Blau Weiss um nichts mehr und der Gegner musste unbedingt gewinnen um den Abstieg zu vermeiden.
Dementsprechend rustikal ging der TSV auch in die Zweikämpfe und auch mit 1-0 in Führung. Diese glich Christian Kjölleberg kurz vor der Pause aus.
Nach der Pause traf der Gast schnell doppelt und Blau Weiss kam nur noch zum Anschlusstreffer durch Marvin Müller.
In den nächsten Wochen wird noch etwas am Kader gebastelt um auch im nächsten Jahr so früh wie möglich nichts mit dem Tabellenkeller zu tun zu haben.
Während der Saison verstärkte sich die Mannschaft mit Johann Diring und Lane Lowe, die sich sofort als Leistungsträger erwiesen.
Eine weitere positive Entwicklung nahm auch Nico von Rönn, der sich vom Dauerreservisten zum Stammspieler entwickelte. Dieses sollte ein Ansporn für die Jungs aus der zweiten Reihe sein, dass sich Geduld und Trainingsfleiß auszahlt.
Erst zur Rückrunde kam Benjamin Gerber als Trainer zum Team dazu und erwies sich ebenfalls als Glücksfall für Blau Weiss.

__________________________________________________ 

SG Stinstedt - BW Stubben  4-1

TSV Nesse - BW Stubben II 1-2

Frauen

SG Landwürden - BW Stubben 1-0 

___________________________________________ 

6 - 0 - Blau Weiss schiesst TSV Wehdel ab

 

Am Sonntag erwarteten beide Herrenteams den TSV Wehdel in Stubben. Den Anfang machte unsere zweite Herren gegen TSV Wehdel II.
Gegenüber der Vorwoche konnten Gerber und Suhrhoff wieder auf ihre beiden Angreifer Kahlert und Diring zurückgreifen.
Die beiden Stürmer schossen den Gegner fast im Alleingang ab. Einzig Marvin Müller drängte sich noch in die Liste der Torschützen.
Diring eröffnete den Torreigen in der 9. Minute und Kahlert legte noch zwei Treffer vor der Pause nach.
Auch nach der Halbzeit war Blau Weiss drückend überlegen und spielte sich in einen Rausch. Immer wieder eingesetzt von Kjölleberg, Lowe und Marvin Müller spielte Stubbens Sturmduo mit den Gegnern Katz und Maus.
Spätestens nach Dirings 4-0 war das Spiel entschieden.
Blau Weiss ließ in der Defensive wenig zu und konnte befreit aufspielen.
Heute war gut zu erkennen wie wichtig beide Stürmer für das Spiel unserer „ Zweiten „ sind. Nach Marvin Müllers 5-0 war Kahlert wieder einmal zu schnell für die Wehdeler Abwehr und erhöhte zum 6-0.

Stark ersatzgeschwächt musste danach unsere 1. Herren gegen den Spitzenreiter der 1. KK antreten.
Neben Kapitän Voit, Topscorer Monsees, Scheland und Fränzel fehlten weiterhin Schüller und Bökemeyer.
Liedtke konnte wieder auf A-Junior Fabian Wendelken zählen, der eine gute Vorstellung im Mittelfeld zeigte. Als Sturmpartner hatte er Finn Zlomke an der Seite und Gino Tunc rückte für Simon Voit in die Abwehr.
Blau Weiss kontrollierte die erste Halbzeit trotz der vielen Ausfälle und hatte gute Chancen zur Führung.
Bieker scheiterte freistehend vorm Wehdeler Gehäuse und Liedtke trifft das Lattenkreuz aus spitzem Winkel. Zlomke hatte ebenfalls die Möglichkeit zum 1-0, doch auch seine Schüsse wurden entschärft.
Die Gäste konnten sich bei ihrem Keeper bedanken, nicht schon im Rückstand zu sein.
Kurz vor der Halbzeit machte es der TSV besser als Blau Weiss und kam mit der ersten Torchance zum 1-0.
Nach dem Seitenwechsel übernahm der Spitzenreiter dann das Kommando und erhöhte auf 2-0. Damit war das Spiel so gut wie entschieden. Bei Blau Weiss ging nicht mehr viel und die Gäste konnten noch auf 4-0 davon ziehen.
Am nächsten Sonntag geht es für unsere 2. Herren nach Nesse und die 1.Herren reist zur SG Stinstedt II.

_______________________________________________ 

Stubbens Frauen siegen 4-0 gegen SG WDB

 

Im vorgezogenen Heimspiel gegen die SG WDB ging Blau Weiss als haushoher Favorit ins Spiel und hatte die drei Punkte fest eingeplant.
Mit voll besetztem Kader sollte ein Ausrutscher zu vermeiden sein.

Das Spiel fand fast nur in der Wittstedter Hälfte statt, doch es dauerte trotzdem bis zur 20. Minute ehe Sarah Bergstedt nach Vorarbeit von Ayleen Cordes die Führung erzielte.
Kurz darauf revanchierte sich Bergstedt und legte für Cordes zum 2-0 auf.
In der Defensive wurde die Mannschaft kaum gefordert und so konnte Jana Tejer zu ihren befürchteten Flankenläufen ansetzen, Vanessa Ruhlandt mit Ruhe und Spielübersicht immer wieder gefährliche Angriffe einleiten und Mariam Azimi mit klugen Pässen die Offensive unterstützen.

Nach einer Ecke von Nele Scheland , bekam Chiara Caspar ihren Fuss schneller an den Ball als die WDB Verteidigung und erhöhte auf  3-0.

Kurz danach stand Sherasahre Zibuhr nach einem verunglückten Abstoss goldrichtig, nahm das Leder gekonnt an und lief mit dem Ball ins Tor.
An diesem Wochenende hat das Team somit frei und kann sich ganz auf die Unterstützung für die Herrenteams am Sonntag konzentrieren.

_________________________________________________ 

Aus 90 Metern !
Keeper Dähnenkamp trifft per Abschlag beim Klamaukspiel

 

Am vergangenen Sonntag blieb unsere 1. Herren spielfrei und die „Zweite“ hatte den FC Land Wursten III vor der Brust.
Für beide Teams ging es weder um Aufstieg, noch um den Klassenerhalt. Und dennoch dürfte allen Beteiligten dieses Spiel noch lange im Gedächtnis bleiben. Ohne die beiden Angreifer Kahlert und Diring ging es nach Wremen um drei Punkte nach Stubben zu holen.

Nachdem die angesetzte Spielleitung Rasen und Tornetze ausgiebig inspizierte konnte der Ball endlich Rollen.
Blau Weiss machte zu Beginn ordentlich Dampf und erspielte sich Chance um Chance, ließ jedoch die nötige Konsequenz im Abschluss vermissen.
Die Heimelf machte es nicht wesentlich besser, hatte aber den Papst in der Tasche als Libero Lemmer einen Wurster Angreifer beim Klärungsversuch anschoss und der Ball von dort unglücklich ins Stubbener Tor flog.
Kuriose Szene, aber es sollte nicht die einzige in diesem Spiel bleiben.
Nach Marvin Müllers Ausgleich zum 1-1 kam der große Auftritt von Rico Dähnenkamp.
  Bekannt für seine weiten und hohen Abschläge katapultierte er das Leder weit in Richtung Wurster Gehäuse. Müller folgte den Ball und der gegnerische Keeper schien bei diesem Anblick so erschrocken, dass er den Ball passieren ließ.

Irgendwas fehlte dennoch in diesem Spiel. Kein Abseitspfiff, kein Foul und die schnellere Mannschaft bekam den Einwurf.
  Etwas unbeteiligt wirkend hielt sich der Schiedsrichter komplett aus dem Spiel heraus und die Zuschauer wähnten sich in der Fairplay Liga der G Jugend.
Einmal musste er sich dann aber doch Richtung Spielszene bewegen. Als Hebs ausgeknockt am Boden lag, traf er kurz nach dem Stubbener Betreuer beim Spieler ein und wollte auch mal schauen was da wohl los ist.
Hebs wurde dann mit dem Krankenwagen abgeholt und Blau Weiss ging mit der Führung in die Halbzeitpause.
Die erste Halbzeit war schon nicht schön anzusehen, aber die zweite Hälfte war dann fast schon Comedy.
Die Heimelf konnte zum 2-2 ausgleichen und dezimierte sich anschließend selbst.
Aufgeweckt durch einen Pfiff schauten alle Zuschauer Richtung Spielgeschehen. Nach einem Tritt gegen Kjölleberg , bekam sein Gegenspieler Rot und der Stubbener selbst die gelbe Karte.
Kurze Zeit später lief Kjölleberg alleine aufs Tor zu , wurde gehalten und kam zu Boden.
Souverän erkennt der Schiedsrichter das Foulspiel und erkennt auf Freistoss für Blau Weiss.
Fachkundige Zuschauer am Spielfeldrand  erkannten die Notbremse sofort, nur der Herr im leuchtenden Rot konnte sich dann nicht so recht zu einer Karte durchringen.
Nachdem die Zahl der Foulspiele deutlich zunahm und bereits drei Stubbener verletzt ausschieden, wurde es dann auch am Spielfeldrand deutlich lauter.
Land Wursten nutzte die mangelnde Chancenverwertung von Blau Weiss clever aus und ging nun in Führung.
Mittlerweile hatten aber alle Zuschauer ihren Spass und man wettete fleißig für welche Mannschaft denn nun Foulspiel gepfiffen wurde oder Einwurf angezeigt wird.
Spielte ein Stubbener Spieler Foul, war die Chance groß auch den Freistoss zu bekommen.
Der Mann in Rot schien jedenfalls so fasziniert vom Spiel zu sein, dass er sich alles aus sicherer Entfernung ansah und seine eigentliche Aufgabe, das Spiel zu leiten, völlig aus den Augen verlor.
Verkehrte Welt in Wremen. Land Wursten ging als Sieger vom Feld und Blau Weiss machte sich das Leben selbst schwer, da man zig Chancen ungenutzt ließ und einfach ein schwaches Spiel machte.
Eigentlich könnte man über das ganze Spiel lachen, wenn sich nicht drei Spieler verletzt hätten.
Am Sonntag empfängt Blau Weiss die zweite Mannschaft vom TSV Wehdel.

 

 

4 Punkte aus zwei Spielen – Ruhlandt rettet Punkt in Altenbruch

 

Zwei Spitzenspiele standen für unsere Frauenmannschaft an. Gegen den Tabellenführer SC Hemmoor konnte Blau Weiss 2-1 gewinnen.
Die Tore gegen den dezimierten Spitzenreiter schossen Ayleen Cordes und Sarah Bergstedt. Mit dem Schlusspfiff kamen die Gäste noch zum Ehrentreffer.
Am Samstag musste das Team beim amtierenden Meister TSV Altenbruch antreten.
Blau Weiss hatte optische Vorteile und nun galt es diese auch fussballerisch umzusetzen. Der Meister kam  zu Beginn zwar zu einigen Abschlüssen, doch richtig gefährlich wurde es für die Defensive um Mariam Azimi und Jana Tejer noch nicht.
Erst nach einem Eckball kurz vor der Halbzeit konnte der TSV die Führung erzielen.
Nach der Halbzeit stellte Blau Weiss um und Vanessa Ruhlandt rückte vor die Abwehr, um die Stubbener Offensive anzukurbeln. Diese Umstellung sollte Früchte tragen. Nun kam die Mannschaft öfter zum Abschluss und wurde für ihren Einsatz belohnt.
Ein Schuss von Ruhlandt sorgte für den 1-1 Ausgleich und Blau Weiss konnte den nächsten Punktgewinn verbuchen.

Am Mittwoch 6. Mai um 19. 30 trifft die Mannschaft auf die SG WDB. Anpfiff ist um 19.30 in Stubben.
Geleitet wir die Partie von Sportkamerad Medenwald.

___________________________________________________ 

 

1.Herren in Unterzahl – 2. Herren gewinnt 3-2

 

Den Anfang machte am letzten Sonntag unsere 2. Herren , die gegen die SG Wehden/Debstedt II antrat. William Kahlert und Johann Diring brachten Blau Weiss mit 2-0 in Führung, die das Team jedoch noch einmal abgab.Kurz vor Schluss war Lane Lowe nach einem Freistoss zur Stelle und köpfte den umjubelten Siegtreffer zum 3-2.

Die 1. Herren hatte die SG WDB zu Gast. Bereits nach 16 Minuten musste Kapitän Voit den Platz nach einer Notbremse verlassen und die Gäste bekamen einen Elfmeter zugesprochen. Diesen konnte Keeper Wellbrock zwar parieren, doch im Nachschuss waren die Gäste gedankenschneller und trafen zum 0-1. Monsees glich kurz danach aus, doch noch vor der Pause gingen die Gäste erneut in Führung.

Die kämpferisch starken Stubbener erzielten nach der Pause durch Utke erneut den Ausgleich  und erst kurz vor dem Ende fiel das Siegtor zum 2-3 für die SG WDB.

Am nächsten Sonntag reist die 2.Herren zum FC Land Wursten III und unsere „Erste“ hat spielfrei.

 

 

 

________________________________________________ 

Blau Weiss scheitert im Elfmeterschiessen

 

Das Halbfinale zwischen Blau Weiss Stubben und der TSG Nordholz um den Einzug ins Finale des NZ Pokals wurde zum Spiel der vergebenen Chancen.  Monsees brachte Blau Weiss per Elfmeter und Freistoss schnell 2-0 in Führung und hatte das Spiel weitesgehend im Griff.
In der 37. Minute traf Nordholz zum 1-2 und wenige Minuten später bekamen die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen. Innerhalb von fünf Minuten war die Führung verspielt und es ging mit einem 2-2 zurück in die Kabinen.
Im zweiten Durchgang konnte keine der beiden Mannschaften einen weiteren Treffer verzeichnen und somit ging es ins Elfmeterschiessen. Hier konnte Keeper Wellbrock gleich die ersten beiden Schüsse abwehren und die Heimelf lag wieder komfortabel vorne.
Auch diese Chance blieb ungenutzt. Stubben traf nix mehr. die TSG alles und zieht somit ins Finale ein.
Im Endspiel stehen sich nun die Reserve der Reserve der Reserve der Leher Turnerschaft ( LTS IV ) und TSG Nordholz II gegenüber.

 

_____________________________________________________ 

 

________________________________________________ 

Nix zu holen für Stubbener Teams

 

Am Sonntag gingen alle Stubbener Mannschaften leer aus. Die Frauen unterlagen dem TSV Osterbruch knapp mit 0-1 und erwarten am Freitagabend Spitzenreiter SC Hemmoor auf eigener Anlage.
Die 2. Herren musste weiterhin auf einige Stammspieler verzichten und verlor ohne Topscorer Kahlert mit 1-2 bei der zweiten Vertretung der SG FAW. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Marvin Müller.
Bei der ersten Herren glückte zumindest der Start ganz gut. Beim FC Geeste 06 ging Blau Weiss mit 1-0 in Führung. Eine scharfe Hereingabe von Utke landete abgefälscht im Geeste Kasten. Danach war Geeste das etwas bissigere Team und gewann verdient mit 3-1.
Nun werden alle Kräfte gebündelt für das Halbfinale im NZ Pokal am Donnerstag. Um 19.30 erwartet die Mannschaft die TSG Nordholz II.

 

________________________________________________ 

Blau Weiss siegt 5-1 – Monsees schießt Tornetz kaputt

 

 

Nach dem Auswärtssieg in Stotel wollte Blau Weiss heute nachlegen und die nächsten drei Punkte einfahren. Zu Gast war der FC Land Wursten II, der die letzten beiden Spiele gegen Hagen und Spieka gewinnen konnte.
Die Anfangsminuten waren geprägt von vielen Zweikämpfen und die Gäste erspielten sich ein leichtes Chancenplus. Nach und nach spielte sich Blau Weiss aber frei und konnte selbst Akzente setzen. Nach einem Schuss von Liedtke war Andre Monsees zur Stelle und traf zur 1-0 Führung die gleichzeitig der Halbzeitstand war.
Nach der Pause kamen die Gäste schnell zum sehenswerten Ausgleichstreffer, doch Blau Weiss war mittlerweile in Spiellaune und machte weiter ordentlich Druck.
Auf der rechten Seite war Winterneuzugang Nico Fränzel nie zu stoppen und heute krönte er seine starke Vorstellung mit seinem ersten Tor im blau weissen Dress. Nachdem er sich in den Strafraum der Gäste dribbelte, fand sein Schuss aus spitzem Winkel den Weg ins Tor.
Björn Scheland legte das dritte Tor nach und sorgte somit für eine Vorentscheidung. Von den Gästen war nun in der Offensive nichts mehr zu sehen. In der 75. Minute entledigte sich Liedtke mal wieder seinem Gegenspieler und traf zum 4-1.
Auch Liedtke sprühte in der zweiten Halbzeit vor Spielfreude und war an vielen Aktionen beteiligt.
Den Schlusspunkt setzte dann Andre Monsees, der mit seinem Schuss zum 5-1 das Tornetz beschädigte, welches dann noch für die Restminuten notdürftig geflickt werden musste.
Am Ende stand ein 5-1 Sieg und die Zuschauer sahen ein Spiel in dem heute wirklich alle Mannschaftsteile eine überzeugende Partie ablieferten.
Am nächsten Sonntag geht es für Blau Weiss zum FC Geeste 06.

 

 

___________________________________________________ 

Blau Weiss holt 3 Punkte in Stotel

Beim Schlußlicht in Stotel konnte Blau Weiss wieder drei Punkte einfahren und in der Tabelle einen Platz nach oben rutschen.
Auf dem tiefen Platz des TSV  waren von Beginn an Kombinationen Mangelware und die Liedtke-Elf  musste den Kampf annehmen um ins Spiel zu kommen.
Im Mittelfeld feierte A-Jugendspieler Fabian Wendelken sein Debüt im Herrenbereich für Blau Weiss Stubben und machte ein gutes Spiel.
Schon nach zwei Minuten hätte Liedtke seine Farben in Führung bringen können, doch er scheiterte am gegnerischen Keeper. Besser machte es Scheland , der sich auf der linken Seite seines Gegenspielers entledigte und den Ball unter die Latte knallte.

Nach einer Ecke von Gordon Glaubke stieg Andre Monsees am höchsten und traf noch vor der Halbzeitpause zum 2-0 aus Stubbener Sicht.
Auch im zweiten Durchgang bestimmte Blau Weiss das Spiel im Stoteler Dauerregen.
Wendelken, Scheland und Glaubke setzten immer wieder die Angreifer Monsees und Liedtke gut in Szene und schon brannte es im Stoteler Strafraum lichterloh.
Das dritte Tor besorgte dann Ruben Bieker. Nach Glaubkes Ecke nutzte er seine Größenvorteile und nickte zum 3-0 ein.
  Danach machte Blau Weiss es noch einmal spannend. Mit den ersten beiden Torchancen kam der TSV noch auf 2-3  heran, während Blau Weiss Grosschancen nicht nutzen konnte.

Am Ende hätte es ein deutlicherer Sieg sein können, aber es reichte auch so zum ersten Dreier in 2015. Am Osterwochenende ist Blau Weiss spielfrei.

________________________________________________ 

Lemmer trifft vom Punkt

 

 

SG Krempel/Holßel hieß der Gegner am Sonntag für unsere 2. Herren. Mit dem Abstieg sollte die Mannschaft nichts mehr zu tun haben und so geht es für Blau Weiss nun darum eine gute Tabellenplatzierung zu erreichen.
William Kahlert traf nach zehn Minuten das Aluminium und Suhrhoff scheiterte nur knapp mit einem Schuss aus 18 Metern. Obwohl Blau Weiss am Drücker war, war es die Heimmannschaft die in Führung gehen konnte.
Nach einem abgefälschten Freistoss landete das Leder im Netz und die SG konnte die Führung  auch bis zur Pause verteidigen.

In der zweiten Halbzeit war Blau Weiss weiter spielbestimmend, musste jedoch bis zur 68. Minute auf den Ausgleich warten. Sanders wurde im Strafraum gelegt und Lemmer trat zum Strafstoß an. Auch diesmal traf er souverän vom Punkt und besorgte den Ausgleich.
Kurze Zeit später hatte Lowe Pech als er nur den Pfosten traf. Der Siegtreffer sollte nicht mehr fallen und somit nahm Blau Weiss zumindest einen Punkt aus Krempel mit.
Auch die zweite Herren spielt am Osterwochenende nicht und ist die Woche darauf wieder zuhause gegen den Hymendorfer SV im Einsatz.

____________________________________________________ 

2.Herren springt auf Platz 6

 

Gegen die SG aus Landwürden /L`moor etc wollte sich unsere 2.Herren für die Hinspielniederlage revanchieren.
Blau Weiss erwischte einen guten Start und konnte durch einen Kopfball von Christopher Sanders in Führung gehen. Wenige Minuten später wiederholte sich die Situation. Nach einem Freistoss war diesmal William Kahlert zur Stelle und nickte zum 2-0 ein.
Blau Weiss hatte noch die Möglichkeit die Führung auszubauen, doch ein Tor von Kjölleberg wurde vom Schiedsrichter aberkannt. Die Gäste nutzten ihre bis dahin erste gute Möglichkeit zum Anschlusstreffer und so ging es mit einer knappen 2-1 Führung in die Pause.
Nach der Pause machten Kjölleberg und Lucien Gollin den Sack zu und Blau Weiss konnte einen ungefährdeten 4-1 Heimsieg verbuchen.
Am Sonntag stellt sich das Team bei der SG Krempel / Holßel vor.Anpfiff ist um 15.00.

 

 

 

 

_________________________________________________ 

1.Herren mit spätem Tor – 1-1 gegen SG Meckelstedt / Stinstedt

 

Für unsere 1. Herren geht es in der Rückrunde nur noch um eine bessere Tabellenplatzierung. Nach ganz oben geht nichts mehr und der Klassenerhalt ist bereits jetzt gesichert.
Nachdem die SG Beverstedt/Wellen drei Mal in Folge nicht antrat , steht der Absteiger fest.
Gegen die SG Meckelstedt/ Stinstedt war Blau Weiss über 90 Minuten das bessere Team, aber die Chancenauswertung war wiederholt schwach. Nach einer torlosen ersten Halbzeit investierte die Mannschaft noch einmal mehr in die Offensive , aber der Führungstreffer wollte nicht fallen.
Nach einer Ecke machten die Gäste es dann besser und gingen per Kopfball in Führung.
Nun schnürte Stubben das Gästeteam zwar in die eigenen Hälfte ein, aber beim Ausgleich musste schon der Gästetorwart behilflich sein. Nach einer Freistossflanke hatte er den Ball schon fast sicher, doch er kugelte sich einmal zu viel mit dem Ball hinter die Linie.
Am Sonntag tritt das Team beim TSV Stotel II an. Anpfiff ist um 13.00

 

 

 

 

Liedtke rettet Punkt gegen Hagen – 2. Herren verpasst Überraschung nur knapp

Am Sonntag hatte es die 2. Herren mit dem noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Sievern zu tun.
Blau Weiss ging als klarer Außenseiter in die Partie und die Zuschauer schienen leicht überrascht zu sein, vom Leistungsvermögen der 1.Herren aus Sievern.
Stubben gelang es immer wieder durch die Abwehrkette der Gäste zu spielen und erspielte sich gute Chancen. Das erste Tor gelang Marvin Müller, als er dem Sieverner Abwehrspieler davonlief und per Heber die Führung markierte. Das zweite Tor legte Kapitän Kjölleberg nach.
Blau Weiss fehlte der bewährte Angriff mit Kahlert und Diring und trotzdem ging man mit einer 2-0 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel schlichen sich immer mehr Fehler in das Stubbener Spiel, die Gäste wurden sicherer und drehten das Spiel mit 4-2 zu ihren Gunsten.
Nach einem Freistoss war dann noch einmal Krauss zur Stelle und konnte den Anschluss herstellen. Die anschließende Drangperiode von Blau Weiss brachte aber leider nichts Zählbares mehr ein.
Am Sonntag um 13.00 stellt sich die SG Landwürde/ L´moor etc in Stubben vor.
Die 1. Herren bekam es mit der Landesligareserve aus Hagen zu tun.  Blau Weiss hatte das Spiel schnell im Griff und bestimmte das Geschehen auf dem Platz. Einzig die Offensive zeigte zu wenig Durchschlagskraft.
Nach einem Abwehpatzer konnten die Gäste sogar in Führung gehen und konzentrierten sich nach dem Treffer wieder auf ihr Konterspiel.
Die größte Chance hatte Glaubke, der aus kurzer Distanz am Pfosten scheiterte. Auch nach der Pause fand das Spiel fast nur in der Hagener Hälfte statt, doch Blau Weiss spielte sich zu wenige Torgelegenheiten heraus.
Die Anhänger musste bis zur 85. Minute warten, ehe Liedtke nach einer Fielbrandt Flanke mit dem Kopf zur Stelle war und den Ausgleich erzielte.
Am Sonntag empfängt das Team die SG Meckelstedt / Stinstedt. Anpfiff ist um 15.00.

 

__________________________________________________ 

An alle Mitglieder                                                          Holger Krieten

der SG „Blau-Weiß“ Stubben e.V.                                 (1.Vorsitzender)

                                                                                      An der Ohe 40

weitere Vereinsinfos unter                                             27616 Beverstedt

www.blau-weiss-stubben.de                                         Telefon: (04748) 2609

Einladung

 

zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag den 26. März 2015 um 19:30 Uhr im Dorfzentrum in der Brunshausener Straße

 

Tagesordnung:

 

1.    Begrüßungd urch den Vorstand

2.    Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

3.    Genehmigung der Tagesordnung

4.    Verlesenund Genehmigung des Protokolls

5.    Totenehrung , Ehrungen, Verleihung der Sportabzeichen

6.    Bericht des 1. Vorsitzenden

7.    Berichte der Spartenleiter

8.    Bericht der Kassenwartin

9.    Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes

10.  Neuwahlen

a)  2. Vorsitzender                  b) Kassenwart

c)  Jugendwart                       d)  Kassenprüfer

11.  Anträge

12.  Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung sind spätestens acht Tage vorher beim Vorstand schriftlich einzureichen.

 

Mit sportlichem Gruß

 

SG „Blau-Weiß“ Stubben von 1901 e.V.

                                        Der Vorstand

 

__________________________________________________ 

Licht und Schatten zum Jahresauftakt

 

Beide Stubbener Herrenmannschaften mussten am vergangenen Sonntag auswärts antreten. Die kürzere Anreise hatte die 2. Herren, die nur ins wenige Kilometer entfernte Hollen reiste. Dort wartete mit dem FC Lune II der Zweitplatzierte.
Das Hinspiel gewann Blau Weiss schon deutlich mit 5-1 und auch heute gingen die 3 Punkte nach Stubben. Nach Suhrhoffs Führung kurz vor der Pause traf Bischoff nach dem Seitenwechsel zum 2-0 und sorgte für eine Vorentscheidung.
Kjölleberg und Kahlert schraubten das Ergebnis noch auf 4-0 aus Stubbener Sicht hoch, ehe die Heimelf noch zum Ehrentreffer kam. Am Sonntag empfängt Blau Weiss den Spitzenreiter aus Sievern.
Die 1. Herren musste in den Nordkreis fahren und trat beim SV Spieka an. Schon nach wenigen Minuten lag das Team zurück und Blau Weiss kam die gesamte erste Hälfte kaum ins Spiel.
Spieka versuchte es immer wieder mit langen hohen Bällen und kam so zu einigen Torabschlüssen.
Auch nach der Pause war wenig Besserung im Stubbener Spiel zu erkennen. Blau Weiss versuchte spielerisch zum Erfolg zu kommen, spielte sich jedoch zu wenig Torchancen heraus. Das Kick and Rush der Heimelf sollte Erfolg haben. Als Stubben auf den Ausgleich drängte , erhöhte der Gegner in der 89. Minute auf 2-0 und das Spiel war entschieden.
Am Sonntag begrüsst Blau Weiss die Landesligareserve vom
FC Hagen / Uthlede in Stubben

_______________________________________________ 

Es geht wieder los !

Am Sonntag ist für unsere Herrenteams die Winterpause vorbei. Nachdem beide Mannschaften das Gemeindeturnier in der Halle gewannen, standen noch einige Testspiele an.
Unsere 1. Herren gewann gegen die Kreisligisten FC Lune (2-1) und TSV Düring (2-0).
Die zweite Herren verlor das Spiel gegen den Kreisligisten SG Schiffdorf / Sellstedt / Bramel  mit 0-5. Gegen die zweite Vertretung der SG WDB gewann das Team leicht und locker mit 6-0.
Unsere 2.Herren tritt um 13.00 beim FC Lune an. Die 1. Herren reist in den Norden zum SV Spieka. Spielbeginn 14.00

 

_______________________________________________ 

Theodor Meineke Turnier in Loxstedt am 17.Januar

Am Samstag startet Gemeindeturniersieger Blau Weiss beim Theodor Meineke Turnier in Loxstedt.
Blau Weiss trifft auf vier höherklassige Gegner. Gegen die Bezirksligisten aus Altenwalde und Cuxhaven, den Kreisligisten
SV Lilienthal / Falkenberg und den gleich vier Ligen höher spielenden Oberligisten TB Uphusen geht Blau Weiss als klarer Aussenseiter ins Turnier.
Das Turnier beginnt für unsere 1. Herren morgens um 10.00 Uhr.


__________________________________________________________

Blau Weiss gewinnt auch Gemeindeturnier unterm Dach

 


Nachdem unsere 1. Herren ( 3-0 Finalsieg gegen den MTV Bokel ) und Frauenmannschaft bereits die Titel im Sommer auf Rasen holte, gewann Blau Weiss auch beide Herrenturniere in der Halle.
Damit stehen nun fast alle Pokale der Gemeinde Beverstedt in der Stubbener Vitrine. An den Altherren Turnieren nahm Blau Weiss nicht teil.
Coach Liedtke berief folgende Spieler in den Kader : Wellbrock, Voit, Fielbrandt, J.Meyer, Fränzel, Telgen, Bökemeyer, Langlitz, Monsees.
   
Die ersten beiden Spiele gegen  die SG Beverstedt / Wellen und JFV Biber gewann Blau Weiss jeweils knapp mit 2-1.
Im dritten Spiel ging es schon um den Turniersieg, denn mit dem MTV Bokel wartete die bisher stärkste Mannschaft des Turniers auf Blau Weiss.
Sie gewannen ihre Spiele locker mit 2-0 und 5-1.
Blau Weiss ging durch Andre Monsees schnell in Führung und verpasste danach mehrfach das zweite Tor.
Gegen  weit aufgerückte Bokeler scheiterten Langlitz, Monsees und Voit nur knapp. Voit ließ ungeahnte technische Stärken aufblitzen und Langlitz konnte als Vorbereiter glänzen.
Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich war es wieder einmal Andre Monsees der den Siegtreffer erzielte und einen Hauch von Stimmung in die Beverstedter Halle brachte.
Nun fehlte Blau Weiss nur noch ein Punkt zum Turniersieg.
Im letzten Spiel gegen den FC Lune machte Blau Weiss den Triumph perfekt. Fränzel verwandelte eine tolle Vorarbeit von Monsees zur Führung und Monsees selbst machte mit seinem sechsten Turniertreffer alles klar.
Torschützen : Monsees (6), Fränzel (2)

Am nächsten Samstag ist die Mannschaft beim beliebten Theodor Meineke Turnier in Loxstedt am Start und trifft unter anderem auf den Oberligisten TB Uphusen, TSV Altenwalde, RW Cuxhaven und SV Lilienthal / Falkenberg.

____________________________________________________________ 

 

2. Herren verteidigt Hallentitel souverän


Beim Gemeindeturnier in Beverstedt ging unsere 2. Herren als Titelverteidiger ins Turnier und holte sich den Pokal zum zweiten Mal hintereinander.
Die von Gerber und Suhrhoff zusammengestellte Mannschaft ließ der Konkurrenz heute nicht den Hauch einer Chance und spurtete durch das Turnier.
Für Blau Weiss gingen folgende Spieler ins Turnier : Dähnenkamp, Kock, J. Müller, Lemmer, Petermann, Gollin, Kahlert, Sanders, S.Wolf und Kapitän Kjölleberg.
Nach dem 1-0 Auftaktsieg gegen die SG Beverstedt / Wellen II traf man auf die U 19 des JFV Biber und ab diesem Spiel kam Blau Weiss so richtig ins Rollen.
William Kahlert traf schnell doppelt, Petermann, Gollin und J.Müller legten noch jeweils einen Treffer nach und Blau Weiss gewann leicht und locker mit 5-1.
Gegen die dritte Vertretung des FC Lune sorgten Kjöllebeg und S.Wolf für die beiden Treffer und nach diesem Spiel war das Team schon auf dem besten Wege zum Turniersieg.
Gegen FC Lune II ( 4-0 ) und SG FAW II ( 5-0 ) schraubte Blau Weiss das Torverhältnis noch kräftig in die Höhe und ging wieder als Sieger vom Platz.
Mit 17-1 Toren und 15 Punkten konnte Coach Gerber mit dem Auftritt der Truppe rundum zufrieden sein.
Zum Topscorer avancierte Angreifer Kahlert der gleich sieben Mal ins Tor traf.
Ausserdem trafen Gollin (3), Kjölleberg (2), Petermann (2), J.Müller (2) und S.Wolf (1).

_____________________________________________________ 

Blau Weiss beim Budenzauber

 

10. Januar Gemeindeturnier in Beverstedt (1. + 2.Herren ) 

17. / 18. Januar  Theodor Meineke Tunier in Loxstedt

Frauen

11. Januar Hallenturnier der SG WDB  


Am Samstag den 10. Januar sind beide Herrenteams beim Gemeindeturnier in der Beverstedter Halle am Start. Ausrichter ist der MTV Bokel.
Die 2. Herren ist Titelverteidiger und startet um 13.00. Das Turnier für die 1. Herren beginnt um 17.00.
Eine Woche später startet die Truppe beim traditionellen Theodor Meineke Turnier in Loxstedt. Blau Weiss trifft in der Vorrunde auf den Oberligisten TB Uphusen, Rot Weiss Cuxhaven, TSV Altenwalde und SV Lilienthal/Falkenberg.
Ihr Kommen ebenfalls angekündigt haben Vereine wie Landesligist Eintracht Cuxhaven und die Bremenligisten  Sparta Bremerhaven, OSC, SFL Bremerhaven und die SG Aumund Vegesack. Aus dem Landkreis sind unter anderem TSV Stotel, Land Wursten und der TV Langen dabei.Ausrichter ist der TV Loxstedt.
Hier gehts zur Veranstaltung :
https://www.facebook.com/theodormeineketurnier?fref=nf

__________________________________________________ 

Liedtke und Meyer gehen ins dritte Jahr – Kontinuität an der Seitenlinie

Bereits kurz nach Beginn der Winterpause führte Fachwart Andreas Harneit die ersten Gespräche mit den Trainerteams für die Saison 2015 /2016. Diese mussten nicht groß überzeugt werden und gaben ihre Zusagen für die kommende Spielzeit.


Mit Michael Liedtke und Florian Meyer  als sportlich Verantwortliche hat sich unsere 1. Herren in der 1. Kreisklasse weiter etabliert und steht im Halbfinale des NZ-Pokals. Zudem gewann das Team im Sommer völlig überraschend das Gemeindeturnier mit einem 3-0 Erfolg über den MTV Bokel.
Der erfolgreiche Weg soll nun weitergeführt werden. Liedtke wird ebenfalls weiterhin als Spielertrainer für Blau Weiss auflaufen und bastelt schon am Kader für die Rückrunde und der neuen Saison. Als Betreuerin bleibt Christina Schlude im Team.

Trainerteams der 2. Herren und Frauenmannschaft geben ebenfalls ihre Zusage

Für den Aufsteiger in die 2. Kreisklasse BW Stubben II steht das Trainerteam ebenfalls. Mit Benjamin Gerber bekam Blau Weis im Herbst Verstärkung auf dieser Position und David Suhrhoff und Christian Lemmer wurden etwas entlastet.
Mit Gerber, Suhrhoff und Lemmer geht Blau Weis auch in die nächste Spielzeit, wobei Suhrhoff und Lemmer das Team auch auf dem Platz unterstützen werden. Als Betreuer konnte man Ivan Ivanov gewinnen, der ab sofort zur Verfügung steht.

Unsere Frauenmannschaft wird weiterhin von Christina Schlude und Svenja Schützler trainiert. Kapitän Nele Scheland rückt hier ins Trainerteam auf und als Betreuer bleibt Achim Ricke an Bord.

Blau Weiss sieht sich für die kommenden Aufgaben gut gerüstet und verabschiedet sich in die Winterpause.

________________________________________________ 

Jetzt läuft es rund ! Blau Weiss siegt locker in Langen

Zum letzten Punktspiel in diesem Jahr ging es für die 1. Herren nach Langen zum dort ansässigen TV. Genau genommen zur zweiten Mannschaft der Bezirksligaelf.
Nach zuletzt überzeugenden Leistungen sollte auch heute etwas Zählbares mit nach Stubben genommen werden.
Für die privat verhinderten Liedtke ( kam etwas später ) und Meyer übernahmen Kapitän Voit und Betreuerin Christina Schlude die Vorbereitung auf dieses Auswärtsspiel.
Voit schien in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn Blau Weiss war von Anfang an konzentriert und gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe.
Bökemeyer und Zlomke näherten sich mit ihren Schüssen langsam den Langener Gehäuse an, doch letzlich half der TV selbst kräftig beim Stubbener Führungstor mit.
Scheland setzte sich wieder einmal über links durch und sieht Zlomke, doch dieser brauchte gar nicht mehr eingreifen, da ein Langener den Job Zlomkes übernahm.
Zlomke selbst sollte ein viel schöneres Tor vorbehalten sein. 35 Meter vor dem Tor kam er an den Ball und sah das der Torwart zu weit vorm Kasten steht. Da lässt sich ein Zlomke nicht zwei Mal bitten und schlenzt den Ball über den Keeper hinweg ins Tor.

Im zweiten Durchgang begann die zehnminütige Drangperiode der Heimelf , wurde jedoch immer wieder von blau weissen Kontern unterbrochen. Wellbrock und seine Vordermänner Fielbrandt, Bieker, Wolf und Voit ließen nicht viel zu.
Nach Flanke von Gordon Glaubke stand Zlomke in der 75. Minute wo er stehen muss und nickte zum 3-0 aus Stubbener Sicht ein.
Den Schlusspunkt setzt der mittlerweile eingewechselte Liedtke zum 4-0.
Bischoff, Liedtke und Scheland hätten das Ergebnis im Anschluss noch in die Höhe schrauben können, doch sie scheiterten knapp.
Mit diesem Sieg klettert Blau Weiss weiter in der Tabelle und verabschiedet sich in die Winterpause.

 

_________________________________________________ 

2.Herren übertrifft als Aufsteiger die Erwartungen und geht in die Winterpause

Platz 6 nach der Hinrunde, ein deutlicher Derbysieg gegen den FC Lune II (5-1) , insgesamt eine ausgeglichene Bilanz mit 4 Siegen 4 Remis und 4 Niederlagen nach den ersten zwölf Spielen machen Mut für die Rückrunde.
Als Aufsteiger holte das Team 16 Punkte und hatte immer einen guten Vorsprung zum Abstiegsrang.
David Suhrhoff, Christian Lemmer und seit einigen Wochen Benjamin Gerber mussten jedes Spiel eine neue Formation aufs Feld schicken und hatte auch mit Verletzungssorgen zu kämpfen.
Nachdem Topscorer Liebetreu sich vor der Saison einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, fehlten immer wieder wichtige Stammkräfte wie die Spielertrainer Lemmer und Suhrhoff verletzt. Umso höher ist die Leistung zu bewerten die das Team bis jetzt  abrufen konnte.
In den letzten drei Spielen musste man jeweils den Ausgleich in den Schlussminuten schlucken, ansonsten stünden noch mehr Punkte auf der Habenseite.
Beim Spiel in Neuenwalde kam Blau Weiss zu einem 3-3 (Tore : Sanders, Suhrhoff, Jan Müller) und zum letzten Spiel vor der Winterpause in Bramel  konnte die Mannschaft nicht antreten, da nur noch sieben spielfähige Spieler zur Verfügung standen. Trotz eines Kaders von über 20 Spielern gab es zu viele Ausfälle für das Spiel.
In der Winterpause werden nun die Wunden geleckt und sich das Lazarett wieder lichten.
Als Fazit bleibt : Unsere 2. Herren ist in der 2. Kreisklasse angekommen und kann dort gut mithalten. Glückwunsch Jungs !

 

__________________________________________________  

Stubben gewinnt das Derby in Langenfelde


Vielleicht kommt die Winterpause etwas zu früh für unsere 1. Herren. Die Neuzugänge sind mittlerweile gut integriert und das Team um Trainergespann Liedtke / Meyer punktet in den letzten Wochen regelmäßig.
Nimmt man den Halbfinaleinzug im Pokal hinzu, darf man von erfolgreichen Wochen bei Blau Weiss sprechen.
Alle Vorzeichen sprachen dafür, auch beim Aufsteiger SG Langenfelde ein gutes Ergebnis zu erzielen.
In der Vorbereitung beim Gemeindeturnier behielt man mit 4-2 die Oberhand.
Liedtke konnte heute auf einen gut gefüllten Kader zurückgreifen und nahm zunächst selbst auf der Bank Platz.
Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Wittschen, entwickelte sich das Spiel jedoch ganz anders als gedacht. Nach zehn Minuten Mittelfeldgeplänkel rutschte ein Ball durch die Abwehrreihe und Blau Weiss lag schnell 0-1 hinten. Keine fünf Minuten später bekommen die Gastgeber einen Elfmeter zugesprochen und bauten die Führung aus.
Blau Weiss begann schwach und lag nicht unverdient 0-2 hinten.
Liedtke und Meyer steckten die Köpfe zusammen und beorderten Bökemeyer dann aus der Verteidigung ins Mittelfeld und Kapitän Voit ins hinterste Glied der Defensive.
Nach 32 Minuten sollte sich die Umstellung schon auszahlen.
Zlomke kommt im Strafraum an den Ball und zeigt wie torgefährlich er in Strafraumnähe ist. In den letzten Spielen gewann er die alte Treffsicherheit wieder zurück.
Stubben war nun offensiver aufgestellt und noch vor der Pause konnte der ins Mittelfeld aufgerückte Bökemeyer aus halbrechter Position den Ausgleich erzielen.
Nach dem Seitenwechsel kam das Team unverändert zurück aufs Feld. Es waren keine drei Minuten gespielt, als Sergej Wolf eine Ecke in den Langenfelder Strafraum bringt und Andre Monsees den Ball zur Stubbener Führung einköpft.
3-2 für Blau Weiss !
Nun nahm auch die Heimelf wieder etwas mehr am Spiel teil und suchte immer wieder Abschlüsse in der Offensive, die meist sichere Beute von Keeper Wellbrock war. Er pflückte Flanke für Flanke runter und hielt bis zum Ende seinen Kasten sauber.

 

___________________________________________________ 

3-2  ! Stubben schlägt den Tabellenführer

Blau Weiss erwartete heute die SG Stinstedt II, die mit nur einer Niederlage als Tabellenführer nach Stubben kam und als Tabellenzweiter wieder abreiste.
Die Liste der Ausfälle war mal wieder lang.  Zum Donnerstag gab es einige Änderungen in der Startelf.
Bökemeyer, Schüller, Telgen, Fielbrandt und Bieker waren nicht dabei.
Mister Coolness vom Donnerstag Yannick Hebs rotierte ins Team und Joker Lowe nahm zunächst auf der Bank Platz.
Bereits in der ersten Minute nahm Scheland einen Pass auf und traf zum 1-0.  Kickstart für Blau Weiss.
Doch es kam noch besser : Nach einem langen Einwurf verlängert Julian Meyer den Ball zu Zlomke und dieser nickte zum zweiten Stubbener Treffer ein.
In der gesamten ersten Halbzeit hatte Blau Weiss mehr vom Spiel und musste nur auf die Stinstedter Angreifer aufpassen, die immer wieder darauf spekulierten nicht im Abseits entdeckt zu werden.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel dann zerfahrener und auch härter geführt. In der 61. Minute kamen die Stinstedter zum Anschlusstreffer und kurze Zeit später sogar zum Ausgleich.
Blau Weiss hatte jedoch die passende Antwort parat. Zlomke läuft sich frei, legt den Ball am Gästekeeper vorbei und der mittlerweile eingewechselte Lane Lowe haut die Kugel ins Netz.
  3-2 für Stubben. Tabellenführer gestürzt und drei Punkte bleiben an der Ohe.
Am nächsten Sonntag geht zur SG Langenfelde in die Nachbarschaft.

 

___________________________________________________ 

2. Herren holt Punkt gegen Tabellenzweiten TSV Nesse

Unsere 2. Herrenmannschaft hatte heute große Personalsorgen. Ohne Topscorer Kahlert, Suhrhoff, Lemmer und Unsworth aus der Stammelf musste Gerber eine Aufstellung basteln, die dem aktuell Tabellenzweiten Paroli bieten sollte.
Spielerisch würde heute wenig gehen, das war von Beginn an klar. Aber durch großen Einsatz und guter Zweikampfstärke gelang es dem Team Nesse weit vom Tor weg zu halten.
Nach der Pause wurde Blau Weiss auch etwas mutiger und ging durch Kjölleberg in Führung.
Danach starteten die Gäste einen Sturmlauf in Richtung Stubbener Tor. Die meisten Angriffe wurden zur sicherern Beute von Keeper Dähnenkamp und nach neunzig Minuten stand auch die Stubbener Führung noch.
In der sechsten Minute der Nachspielzeit sollten sich die Gäste dann doch noch einmal im Strafraum durchsetzen und den Ausgleich markieren.
Aufsteiger Blau Weiss kann dennoch mit der Punktausbeute zufrieden sein und steht auf einem sicheren siebten Platz. Am nächsten Wochenende fährt das Team zur zweiten Vertretung des TSV Neuenwalde.

_____________________________________________________ 

 

_______________________________________________ 

Blau Weiss steht Im NZ - Pokal Halbfinale

1.Herren siegt mit 7-6 im Elfmeterschiessen gegen die SG WDB.

 

 

________________________________________ 

Stubben holt nur einen Punkt in Wehdel

 

Am Sonntag gastierten beide Herrenteams beim TSV Wehdel und gingenmit verschiedenen Vorzeichen in die Spiele.

Die 2.Herren wollte die zuletzt gute Serie weiter ausbauen, währendunsere 1. Herren als Aussenseiter in die Partie beim Aufstiegsaspiranten ging.

Beim Schlußlicht TSV Wehdel II spielte unsere 2. Herren vonAnfang an auf Sieg. Nach Freistoss von Diring war Kahlert zur Stelle undbesorgte die Führung. Im Anschluss hatte das Team weitere gute Möglichkeiten,doch es dauerte bis zur 45. Minute ehe Suhrhoff auf 2-0 erhöhen konnte. VomHeimteam war bis dahin nichts zu sehen. Nicht einen Torschuss gab derTabellenletzte ab.

Im zweiten Durchgang verpasste Blau Weiss die Führung weiterauszubauen und der TSV konnte in den Schlußminuten noch zum Ausgleich kommen.Bereits in der Nachspielzeit bekam der TSV Wehdel sogar noch einen sehrfragwürdigen Elfmeter zugesprochen, doch Keeper Rico Dähnenkamp konntezumindest den einen Punkt retten.

 

Dähnenkamp musste danach auch bei der 1. Mannschaft ins Tor,da beide Keeper (Wellbrock und Baust) ausfielen.  In der Anfangsphase hatte Blau Weiss  etwas mehr vom Spiel und Schüller scheitertemit seinem Heber aus 30 Metern nur an der Torlatte. Nach einem grobenAbwehrschnitzer konnte die Heimelf in Führung gehen. Diese Führung glich BjörnScheland kurze Zeit später mit einer Bogenlampe direkt von der Seitenlinie wiederaus. Hier verschätzte sich der Wehdeler Keeper und hatte das Nachsehen. Dererneuten Führung vor der Pause ging wieder ein Abwehrfehler der StubbenerDefensive voraus.

In der zweiten Halbzeit konnte die Heimelf auf 4-1 davonziehen, ehe Andre Monsees per Freistoss erfolgreich war. Aber auch dieses Torbrachte Blau Weiss nicht zurück ins Spiel und das Team ging mit 2-5 alsVerlierer vom Platz.

Donnerstag am 30.10 empfängt unsere 1. Herren im NZ PokalViertelfinale die SG WDB. Anpfiff ist um 19.30.

 

____________________________________________________ 

Liedtke wechselt den Sieg ein – 4-1 im Derby gegen Beverstedt

Unsere 1. Herren hatte heute den Nachbarverein aus Beverstedt zu Gast und wollte sich endlich den Frust der vergangenen Wochen von der Seele schießen.
Oft war man nicht die schlechtere Mannschaft, konnte jedoch erst einen Sieg in der Liga landen. Eine überragende Defensive mit nur 11 Gegentreffern stand eine maue Offensivleistung mit gerade einmal sechs erzielten Toren gegenüber.
Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Blau Weiss bemühte sich um Offensivdrang, fand aber wenig Lücken um gefährlich zum Abschluss zu kommen. Hinten verrichtete die Abwehr einen soliden Job und so ging es torlos zurück in die Kabine.

 


Nach der Pause kam Spielertrainer Liedtke selbst ins Spiel und wechselte damit den Sieg ein.
Nun ging es nur noch in eine Richtung. Angrif auf Angriff rollte auf das Beverstedter Gehäuse zu.
Nach Vorarbeit von Liedtke kommt Monsees an den Ball und schiesst trocken zur Stubbener Führung ein. Liedtke selbst sprühte vor Spielfreude und legte den zweiten Treffer nach.
Mit der sicheren Führung im Rücken begann Blau Weiss auch gut zu kombinieren und spielte ansehnlichen Offensivfußball.
Liedtke setzt sich auf der rechten Seite durch, bringt den Ball in die Mitte , wo Monsees sich versuchen durfte ehe Björn Scheland das Leder hinter die Linie bugsiert.
Der vierte Treffer ging wieder auf das Konto des Coaches. Er kommt im Strafraum an den Ball und sein Schuss schlägt in der linken Ecke ein. Die Gäste kamen kurz vor Schluss noch zum Ehrentreffer.
Im Mittelfeld überzeugten heute Meyer und Schüller, die immer gefährliche Angriffe einleiten konnten. Lowe gab sein Comeback und die Defensive stand gewohnt sicher.
4-1 ! Derbysieg ! Und allen eine schöne Woche !

 

____________________________________________________ 

2.Herren erkämpft 3-3 in Unterzahl im munteren Farbenspiel

 

Nach zwei Siegen in Folge empfing unsere 2. Herren die dritte Vertretung des FC Land Wursten.
Der Absteiger aus der 1.Kreisklase befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft in der Tabelle auf Platz 7.
Zwei Männer standen heute im Blickpunkt der Partie. Auf der einen Seite Stubbens Stürmer William Kahlert, der alle drei Treffer erzielte und mit der Wurster Verteidigung veranstaltete was er wollte und auf der anderen Seite der komplett überforderte Schiedsrichter Witgen, der zuvor noch nie in Stubben gesichtet wurde, aber ein beeindruckendes Debüt gab.
Auch ohne gravierende Fehlentscheidung brachte er die Zuschauer immer wieder zum schmunzeln.
13 gelbe Karten, eine gelb-rote, ein Elfmeter und eine zurückgezogene Gelb-Rote Karte zückte er ohne auch nur den Hauch von Ruhe ins Spiel zu bekommen. Völlig durcheinander schickte er Spieler vom Feld um sie kurze Zeit später doch wieder am Spiel teilnehmen zu lassen. Einwurf bekam die schnellere Mannschaft und ob er nun Abstoss oder Ecke anzeigte konnte nur mit viel Fantasie geraten werden.

Land Wursten hatte den viel besseren Start und ging mit 2-0 in Führung. Kahlert konnte noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen und hielt Blau Weiss im Spiel.
Kahlert besorgte auch kurz nach dem Wiederanpfiff den Ausgleichstreffer und war immer wieder viel zu flink für die Wurster Defensive.
Blau Weiss bekam dennoch kaum Ordnung ins Spiel und lag schnell wieder mit 2-3 hinten. Nach einer Ampelkarte musste nun zu zehnt der Ausgleichstreffer her. Coach Surhoff  setzte alles auf eine Karte, löste den Libero auf und trieb seine Jungs noch einmal an. Dieser Sturmlauf wurde mit dem 3-3 belohnt. Torschütze war auch hier wieder William Kahlert.
Einziger Wermutstropfen blieb die Verletzung von Christian Lemmer der noch während des Spiels vom Krankenwagen abgeholt wurde. Nach einem Foulspiel zog er sich einen Aussenbandriss zu. Hier gab es übrigens keine gelbe Karte…
Gute Besserung an Christian !

______________________________________________ 

2.Herren klettert die Tabelle hoch – 1. Herren und Frauen mit Niederlagen

Bereits am Samstag machte sich die Frauenmannschaft auf dem Weg nach Hemmor um beim dort ansässigen Sportclub zum Spitzenspiel in der 1. Kreisklasse anzutreten.
Die Vorzeichen waren ungünstig, denn Blau Weiss fehlten viele Stammkräfte. Neben Schlude, Scheland und Ruhlandt waren auch Tejer und Seevers nicht mit von der Partie.
Mit Stefanie Brüns konnte eine erfahrene Spielerin reaktiviert werden und sie fügte sich gleich gut in das Team ein. Gegen den Tabellenzweiten unterlag die Mannschaft denkbar knapp mit 0-1. Den Platz an der Sonne behält Blau Weiss  trotzdem aufgrund des besseren Torverhältnisses.

Die 2. Herren traf bei der SG Wehden / Debstedt II auf einen Tabellennachbarn.
Mit 3-1 behielt Stubben hier die Oberhand. Bereits nach sieben Minuten traf William Kahlert doppelt und brachte Blau Weiss mit 2-0 in Führung. Marvin Unsworth legte das 3-0 noch vor der Pause nach. Im zweiten Durchgang reichte es für den Gastgeber nur zu einem Treffer und die 2. Herren rückt somit auf Tabellenplatz 6 vor.

Mit der SG WDB hatte es die 1. Herren zu tun. Nach Vorarbeit von Glaubke erzielte der Torschütze der vergangenen Woche Julian Meyer seinen 2. Saisontreffer und unterstrich die Stubbener Ambitionen hier nicht punktlos zu bleiben. Bis zur 68. Minute klappte es auch ganz gut, ehe die SG WDB den Ausgleich markierte. In den letzten zehn Minuten machte die Heimelf dann den Sieg perfekt. Leider ohne Punkte und mit einer 1-3 Niederlage ging es zurück nach Stubben.

 

___________________________________________________ 

Johann Diring trifft doppelt gegen Ex-Verein  - Stubben gewinnt 3-2

 


Coach Suhrhoff hatte heute seine liebe Mühe den Kader zu füllen. Es reihte sich Absage an Absage und der Optimismus schwand je näher das Spiel rückte.
Ohne Mirco Petermann, Gollin, Suhrhoff,Lemmer, Gerhardy , Siegel , Liebetreu und noch einigen anderen musste er beim kleinen Derby gegen die SG FAW II auskommen.
Mit Johann Diring feierte ein EX –FAW Spieler sein Debüt im blauen Trikot. Und dieses Debüt hatte es in sich.
Als einzige Sturmspitze aufgeboten traf er bereits nach 17 Minuten zur Führung.
Wenige Minuten später setzte sich Marvin Müller im Strafraum durch, passt auf Diring und dieser vollendet zum 2-0.
Beim dritten Treffer half der Gast fleißig mit. Nachdem Diring nur noch mit einem Foulspiel im Strafraum zu bremsen war, zeigte Schiedsrichter Kallenberg auf den Punkt.
Kapitän Kjölleberg vergab zwar, doch sein Nachschuss fand über Umwegen doch noch den Weg über die Linie.
Kjölleberg lief heute im defensiven Mittelfeld auf und zeigte sich enorm mannschaftsdienlich. Er gab die Kommandos und spulte ein enormes Laufpensum ab.
Mit der 3-0 Führung im Rücken ging es in die Halbzeit. Danach erwartete Blau Weiss stürmende Gäste.
Die Defensive um Libero Sanders , Kopka und A. Müller wurde nun immer öfter gefordert. Nach dem Anschlusstreffer passierte nicht viel und es dauerte bis zur 72 Minute ehe die SG FAW den zweiten Treffer nachlegte.
Blau Weiss kämpfte um die drei Punkte und konnte immer wieder durch Willliam Kahlert Entlastungsangriffe einleiten. Marcel Klisch hatte noch die grosse Chance zum 4-2, scheiterte jedoch am FAW Schlußmann. Es sollte auch so reichen, nach neunzig Minuten bleiben die drei Punkte in Stubben.

______________________________________________ 

Blau Weiss bleibt Tabellenführer - Seevers trifft aus der Ferne

Auch der TSV Osterbruch schaffte es nicht die Frauenmannschaft vom Platz an der Sonne zu verdrängen.
Auch wenn der Gegner wesentlich mehr entgegen zu setzen hatte alsder SV Bornberg in der Vorwoche , ging Stubben als Sieger vom Platz.
Vanessa Seevers brachte Blau Weiss mit einem Fernschuss in Führung und sorgte für den 1-0 Halbzeitstand.
Nele Scheland legte im zweiten Durchgang mit dem zweiten Treffer nach und sorgte für die Vorentscheidung.  Danach hatte das Team zwar noch einige gute Torchancen scheiterte jedoch am gegnerischen Keeper.
Die Siege gegen WDB und dem SV Bornberg wurden statt 2-0 nun 5-0 für Blau Weiss gewertet. Entweder setzte das gegnerische Team nicht spielberechtigte Spielerinnen ein oder sogar zu viel Spielerinnen ein....
Mit 21-0 Toren und und 15 Punkten aus 5 Spielen geht es am nächsten Samstag zum SC Hemmoor.

____________________________________________ 

1-1 - Nur Meyer kann den Gästetorwart überwinden

Nach dem 3-2 Erfolg im NZ Pokal sollten heute die drei Punkte an der Ohe bleiben.
Gegner war wieder einmal der FC Geeste 06
In der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften ausgeglichene Spielanteile, Blau Weiss jedoch die besseren Torchancen.
Schüller scheiterte ebenso am gut aufgelegten Gästekeeper wie Monsees  und Zlomke.
Für Keeper Wellbrock feierte heute Sebastian Baust sein Punktspieldebüt im Kasten und zeigte eine souveräne Partie.
Beim 0-1 traf Baust keine Schuld.
In der 60. Minute setzte sich ein FC Angreifer durch und traf ins lange Eck. Es war bis dato der erste gefährliche Torschuss und sollte auch der letzte bleiben.
Blau Weiss verstärkte die Offensive und kam immer wieder zu guten Abschlüssen. S. Wolf hat Pech nach seinem Torschuss aus 12 Metern, als der Geeste Torwart wieder die Hände gerade noch an den Ball bekommt. Immer wieder stand die Nr 1 im Gästetor dem Ausgleich im Wege.
Einzig Julian Meyer konnte sich für sein engagiertes Spiel belohnen. In der 88. Minute macht er es mit Köpfchen. Nach Flanke von der linken Seite köpft er zum mehr als verdienten Ausgleich ein.

Heute mangelte es nicht am Einsatz, einzig die fehlende Portion Glück beim Abschluss brachte Blau Weiss wieder einmal um den Sieg. Dennoch sollte das Team bei dem betriebenen Aufwand bald wieder belohnt werden.

 

__________________________________________________  

 

____________________________________________________ 

Bieker trifft zum 2-1 – Blau Weiss holt Dreier in Midlum

Der Pokalerfolg am Donnerstag gegen den FC Geeste 06 wirkte für die 1.Herren befreiend.
Endlich traf ein Stubbener Angreifer wieder ins Schwarze und das Team ging als Sieger vom Platz.
Ähnlich sollte es auch am Sonntag in Midlum gegen den FC Land Wursten II sein.
Alexander Wellbrock kehrte ins Tor zurück und auch Coach Liedtke lief von Anfang an auf. In der Abwehr bot er mit Andre Erich einen weiteren schnellen und zweikampfstarken Spieler auf.
Blau Weiss zeigte von Beginn an wenig Respekt und ließ Ball und Gegner gut laufen. Die Heimelf versuchte mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, lief dabei jedoch zumeist ins Abseits.
Nach einer Liedtke-Ecke konnte Land Wurstens Schlussmann den Kopfball von Andre Monsees gerade noch klären, doch das energische Nachsetzen von Scheland brachte die Stubbener Führung.
Noch vor der Pause konnte der FC diese egalisieren und traf nach einer eigenen Ecke.
Auch im zweiten Durchgang glaubte die Mannschaft weiter an einen Erfolg und sollte belohnt werden. Schüller platziert einen Freistoss aufs kurze Eck und Bieker staubt zum 2-1 aus Stubbener Sicht ab.

Am Sonntag hat Blau Weiss wieder den FC Geeste zu Gast. Anpfiff ist um 15.00.

__________________________________________________ 

   

Frauen bleiben an der Spitze – 3-1 in Bornberg

Blau Weiss hat weiterhin eine weiße Weste.
Mit dem Auswärtserfolg beim SV Bornberg konnte der nächste Dreier eingefahren werden.
In Führung ging allerdings die Mannschaft vom SV Bornberg.
Die Heimelf verwandelte einen Freistoss und Blau Weiss lief erst einmal einen Rückstand hinterher.
Noch vor der Pause brachten Scheland und Bergstedt das Team aber wieder auf die Siegerstraße.
Auch im zweiten Durchgang blieb Blau Weiss das tonangebende Team.  Die Gastgeberinnen, die wenig gastfreundlich agierten, sondern zumeist durch ihre robuste Gangart überzeugten, konnten kaum noch Akzente in der Offensive setzen.
Nele Scheland machte mit ihrem zweiten Treffer alles klar und Blau Weiss steht wieder auf Platz 1.
Am Freitag um 19.30 empfängt Blau Weiss die Damen vom TSV Osterbruch.

____________________________________________________ 

 

2.Herren bleibt punktlos in Hymendorf

Beim Hymendorfer SV musste Blau Weiss gleich auf mehrere Stammkräfte verzichten. Die erfahrene Heimmannschaft traf in der 22.Minute zum 1-0. Diese Führung konnte Mirco Petermann nur zehn Minuten später bereits ausgleichen.
Die Mannschaft um Kapitän Kjölleberg hielt lange gut mit und hatte durchaus Chancen in Führung zu gehen, scheiterte jedoch immer wieder knapp.

Besser machte es der Hymendorfer SV. Die 2-1 Führung kurz nach der Halbzeit verteidigten sie clever und als Blau Weiss in den letzten Minuten alles auf eine Karte setze, erhöhten sie auf 3-1 und 4-1.
Am Sonntag kommt es zu einem kleinen Derby in Stubben. Die SG FAW II stellt sich um 13.00 an der Ohe vor.

_____________________________________________________ 

1.Herren schlägt Geeste im NZ-Pokal – Monsees nicht zu stoppen

 

Für ein Pokalspiel in der Woche hatte Coach Michi Liedtke heute einen richtig gut gefüllten Kader und er leistete sich den Luxus das Spiel von der Seitenlinie zu verfolgen.

Da beide Keeper verhindert waren, nahm Rico Dähnenkamp den Platz zwischen den Pfosten ein und machte ein gutes Spiel.
Zu Beginn kam es zu vielen Torraumszenen. Der FC Geeste setzte auf ein schnelles Umschaltspiel und vertraute auf die Schnelligkeit ihrer Angreifer. Der mindestens ebenso schnelle Fielbrandt und seine Defensivkollegen S.Wolf und Kapitän Voit waren zumeist jedoch einen Tick schneller am Ball, so dass es hier selten ganz gefährlich wurde.
Nach 19 Minuten setzte sich Andre Monsees im Strafraum durch und brachte Blau Weiss in Führung.
Die Elf spielte ähnlich gut wie am Sonntag gegen den TSV Stote Il, nur heute sollte der Ball auch endlich wieder im Netz landen. Patric Bökemeyer legte das 2-0 noch vor der Halbzeit nach und die Führung hätte noch höher sein können wenn Monsees einen Foulelfmeter versenkt hätte. Hier scheiterte er jedoch noch am gegnerischen Torwart.
Im Mittelfeld zeigte das Team hohe Laufbereitschaft und gewann die Mehrzahl an Zweikämpfen.
Neuzugang Schüller zeigte sich hier sehr präsent und verlor fast kein Duell. Glaubke und Scheland sorgten über die Außenpositionen immer wieder für schnelle Gegenstösse.
In der 72. Minute setzte sich wieder Monsees durch, behielt die Nerven und markierte seinen zweiten Treffer an diesem Abend.

Nur drei Minuten später musste Blau Weiss einen Gegentreffer schlucken, hatte das Spiel aber weiter im Griff.
Zlomke setzte sich einige Male gut in 1 gegen 1 Situationen durch und hatte Pech als er aus kurzer Distanz den Ball nicht richtig traf. Statt 4-1 stand es urplötzlich 3-2.
Die Gäste verkürzten zwar nach einem sehr fragwürdigen Foulelfmeter, doch Blau Weiss ging als verdienter Sieger vom Platz und zieht ins Viertelfinale ein.
Am Sonntag geht es in der Liga zum FC Land Wursten II.

_________________________________________ 

Last-Minute Tore bringen nächsten Sieg für Blau Weiss

Bei der neu gemeldeten Mannschaft der SG WDB II konnte die Frauenmannschaft am Samstag einen 2-0 Pflichtsieg feiern.
Blau Weiss hatte mit Chiara Caspar, Julia Schürmann und Janika Schröder  drei Spielerinnen aus der eigenen Jugend dabei, die sich immer besser in die Mannschaft einfügen und Spielpraxis bei den Frauen sammeln.
Das Team betrieb viel Aufwand und spielte bis zum Strafraum auch ordentlichen Fußball, im Abschluss allerdings scheiterte Stubben oft an der eigenen Abschlussschwäche oder am gegnerischen Keeper.

Spielertrainerin Schlude schaute sich die erste Halbzeit von der Bank an, ehe sie sich im zweiten Durchgang einwechselte.


Einen ernstzunehmenden Torschuss hatte die Heimelf nicht und Blau Weiss drängte immer weiter auf das Tor der WDB Damen.
Es dauerte bis zur 55. Minute, ehe Christina Schlude die Führung markierte. Mit freundlicher Unterstützung der Torhüterin traf sie zum 1-0.
Als alle schon mit dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Schmidt rechneten erhöhte Nele Scheland auf 2-0.
Am Sonntag geht es für die Mannschaft nach Bornberg.
Anpfiff ist gleich nach dem Frühstück um 11.00.

_________________________________________________ 

 

2.Herren feiert Heimsieg – Gelungener Einstand für Kahlert

Ganz anders als in der Vorwoche präsentierte sich die 2. Herren am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Krempel / Holßel.
Wesentlich disziplinierter und mit dem absoluten Willen die Punkte in Stubben zu behalten.
Blau Weiss fand gleich zu Beginn des Spiels viele Lücken in der Gästeabwehr und spielte sich gute Torchancen heraus.
Im Abschluss haperte es noch anfangs, dennoch sah das Spiel deutlich besser als in den Vorwochen aus.
Kurz nach der Halbzeit erlöste Mirco Petermann die Stubbener Anhänger und traf zum 1-0.
Als Sturmpartner lief heute William Kahlert auf, der erst Anfang der Woche die Spielberechtigung erhielt und seinen ersten Auftritt im blauen Trikot hatte. Er war es auch, der die endgültige Entscheidung besorgte. Nach Pass von Unsworth vollendete Kahlert zum 2-0 Endstand.
Mit solch einer Leistung braucht sich die Mannschaft in den kommenden Wochen nicht verstecken und wird noch einige Punkte einfahren.

___________________________________________________ 

Nur das Tor fehlt zum Glück

Am Sonntag stellte sich der TSV Stotel II in Stubben vor und die Liedtke-Elf hatte sich fest vorgenommen endlich den ersten Dreier in der Liga zu holen.
In den ersten 45 Minuten hatte Blau Weiss mehr vom Spiel und auch die besseren Torchancen. Im Abschluss war die Offensive immer noch zu unkonzentriert und hatte dann auch noch Pech als das Leder an die Latte knallte.
Von den Gästen war bis zur Pause wenig zu sehen. Keeper Wellbrock verbrachte ruhige 45 Minuten.
Nachdem Schiedsrichter Medenwald zur zweiten Halbzeit bat, verstärkte Blau Weiss den Angriff und der bereits eingewechselte Monsees bekam Unterstützung von Finn Zlomke.
Stubben erarbeitete sich nun Chancen im Minutentakt.
Glaubke und Scheland kamen immer wieder über die Außen und sorgten für Gefahr. Liedtke, Monsees, Glaubke und Zlomke hatten Möglichkeiten zur Führung, doch die Kugel wollte nicht über die Linie.
Der TSV verlegte sich aufs Kontern, doch die Defensive leistete sich heute keinen Schnitzer und stand sicher.
Eine anspruchsvolle Leistung wurde leider nicht mehr mit dem verdienten Tor belohnt. Nun muss Blau Weiss die Leistung im NZ-Pokal am Donnerstag gegen den FC Geeste 06 wiederholen und darauf hoffen, dass die Chancenverwertung besser wird.
Anstoss ist um 19.30 in Stubben.

 

 

 

________________________________________________ 

Blau Weiss nun an der Spitze

Nach dem 7-0 Auftaktsieg gegen die SG Landwürden, behielt die Frauenmannschaft auch bei der SG Wanna / Lüdingworth die Oberhand.
Mit einem 2-0 kletterte das Team an die Tabellenspitze.
In der Vorwoche schaffte Blau Weiss einen Kantersieg ohne Mannschaftskapitän Nele Scheland und viele verschiedene Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

In Lüdingworth war Nele Scheland wieder dabei und profitierte zwei Mal von einem Zuspiel ihrer Sturmpartnerin Christina Schlude.

Am Samstag trifft das Team auf die SG WDB II. Anpfiff ist um 16.00 in Bramstedt.

___________________________________________________ 

Liedtke schießt Blau Weiss ins Achtelfinale

Am Donnerstag traf die 1. Herren im NZ-Pokal beim FC Land Wursten III auf den Absteiger aus der 1.Kreisklasse.
Kapitän Julian Meyer führte die Mannschaft für den verhinderten Simon Voit auf das Feld. Mit Klisch, Baust, Winters und Bökemeyer standen vier neue Leute in der Startelf.
Das Spiel begann furios. Innerhalb von 5 Minuten besaß Blau Weiss drei hochkarätige Chancen, die alle nicht genutzt werden konnten. Die Heimelf kam in den Anfangsminuten kaum aus der eigenen Hälfte.
In der 25. Minute setzte sich Gordon Glaubke dann auf der linken Seite durch und passte auf Liedtke, der die Führung besorgte.
Die Abwehr um Keeper Winters, und den beiden Innenverteidigern Bieker und Bökemeyer stand sicher.
Die zahlreichen ungenutzten Chancen sollten sich dennoch rächen. Noch vor der Pause übersah der Unparteiische eine Abseitsstellung und der FC erzielt den Ausgleich.
Nach der Pause erhöhte Blau Weiss das Tempo und Liedtke traf per Freistoss zur erneuten Führung.
Auf der Bank hatte Blau Weiss heute Unterstützung von der 2. Herren und das machte sich schnell bezahlt. Der zur Halbzeit ins Spiel gekommene Gollin passt auf Kjölleberg und dieser hat keine Mühe zum 3-1 einzuschiessen.
In der 68. Minute kam noch Marvin Unsworth für Marcel Klisch ins Spiel und spulte seine km im Mittelfeld ab.
Kurz vor Spielende war dann wieder Liedtke auf und davon und überlistete den gegnerischen Keeper zum 4-1.
Bei vernünftiger Chancenausnutzung hätte es deutlich höher ausgehen können, jedoch hatte auch die Heimelf Tormöglichkeiten, konnte Winters aber nicht mehr überwinden.
Am Sonntag trifft das Team in Stinstedt Nord auf die
SG Meckelstedt / Stinstedt.
 

 

 

_________________________________________________ 

Saisonauftakt nach Maß – Blau Weiss siegt 7-0

Bereits am Freitagabend stellte sich die SG Landwürden in Stubben vor.
Um die 3 Punkte in Stubben zu behalten musste Blau Weiss sich nur in Geduld üben. Die Gäste zeigten zwar Einsatz, waren spielerisch jedoch hoffnungslos unterlegen.
Trotzdem war die 1-0 Führung zur Pause recht knapp. Janika Schröder zwang ihre Gegenspielerin zu einem Eigentor.

Nachdem Schiedsrichter Helmut Schmidt zur zweiten Halbzeit bat, brannte Blau Weiss ein Feuerwerk ab.
Mariam Azimi brachte Blau Weiss mit 2-0 in Führung. Ihr Schuss aus der zweiten Reihe schlug unhaltbar im Kasten der Gäste ein.
Nun ging es Schlag auf Schlag. Janika Schröder trifft aus dem Gewusel im Strafraum zum 3-0 und Sarah Bergstedt knallt das Leder an den Innenpfosten von dem er ins Tor springt.

Die Abwehr war wenig gefordert und konnte sich ganz dem Spielaufbau widmen.
Vanessa Seevers erhöht auf 5-0 und nun hielt es auch die Defensivspieler nicht mehr hinten. Vanessa Ruhlandt tanzt durch die Gästehälfte, dreht sich im Strafraum und ihr Schuss schlägt zum 6-0 ein.
Den Schlusspunkt setzt Sarah Bergstedt mit dem 7-0 in einer sehr einseitigen Partie.

___________________________________________ 

Blau Weiss ohne Punktgewinn

Das Wochenende lief für beide Teams weniger erfolgreich.
Beim TSV Sievern musste die 2.Herren diverse Ausfälle verkraften. Stammspieler wie Gerhardy, Kopka, M.Müller, Gollin und die Petermann Brüder gesellten sich auf die lange Liste der Ausfälle, auf der Topscorer Liebetreu nach seinem Kreuzbandriss noch länger stehen wird.
Zur Halbzeit führte der TSV mit 1-0 und ging nach der Pause mit 2-0 in Front. Nach Kjöllebergs Anschlusstreffer keimte noch kurz Hoffnung auf, jedoch konnte das Team die Ausfälle nicht kompensieren und brach in den Schlussminuten doch ein.
Auf 5-1 konnte der TSV Sievern noch davon ziehen.

Ebenfalls eine schwierige Aufgabe hatte die 1. Herren bei der Landesligareserve des FC Hagen / Uthlede zu meistern.
Personell sah es auch hier nicht viel besser aus und es fehlten Coach Liedtke die Alternativen nach dem Seitenwechsel noch einmal für Druck zu sorgen.
Im ersten Abschnitt machte Blau Weiss ein gutes Spiel und stand vor allem in der Defensive sicher.
Nach der Pause konnte der FC Hagen / Uthlede nach einer Ecke die Führung markieren und nahm das Spiel mehr und mehr in die Hand. Blau Weiss war zwar mit Kontern gefährlich, aber die Heimelf gewann am Ende verdient mit 2-0

 

_______________________________________________

 

 

__________________________________________________ 

Kjölleberg führt Stubben zum Sieg  – 5-1 Erfolg gegen FC Lune II

Das zweite Spiel in der neuen Liga sollte für Aufsteiger BW Stubben die ersten Punkte bringen.
Nach der Auftaktpleite waren die Spieler gewillt von Anfang den Gegner unter Druck zu setzen.
Dieses Vorhaben gelang so gut, dass die Kugel nach vier Minuten schon zwei Mal im Lune Kasten zappelte.
Gerhardy eröffnete den Torreigen mit einem Schuss von der Strafraumgrenze und Kapitän Kjölleberg legte direkt nach.
Überhaupt lief heute viel über den Mittelfeldakteur, der mit Laufstärke und großer Übersicht überzeugte.
Nach der Führung ließ Blau Weiss noch einige Chancen liegen und es dauerte bis zur 24. Minute ehe wieder Kjölleberg zur Stelle war und das 3-0 erzielte.
Danach scheiterte Mirco Petermann knapp und Suhrhoff lupfte den Ball nur wenige Zentimeter über das Tor.
Die endgültige Entscheidung fiel kurz nach der Pause. Mirco Petermann bekommt einen Pass aus der eigenen Hälfte und geht alleine auf das Gästetor zu. Der Stürmer zeigt keine Nerven und bringt Blau Weiss mit 4-0 in Front.
Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer machte die Heimelf nicht wirklich nervös und auch eine Drangphase des Gegners überstand die Defensive um Keeper Dähnenkamp schadlos.
Den Schlusspunkt setzte Spielertrainer Lemmer mit einem verwandelten Foulelfmeter kurz vor Spielende. Damit bleibt seine Trefferquote vom Punkt weiter bei hundert Prozent.

 

 

 

1.Herren wird zu spät belohnt – Tolle Moral gegen SV Spieka

Gegen den Aufsteiger SV Spieka wurden die ersten Ausfälle der Saison deutlich. Nach mittlerweile 3 Kreuzbandverletzungen in acht Wochen ist der Kader geschrumpft, doch das Team selbst näher zusammen gerückt.
In den ersten Minuten beobachteten die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Utke hätte seine Farben nach 15 Minuten in Führung bringen können, doch sein Kopfball aus kurzer Distanz verfehlte das Ziel. Auch als er wenige Minuten später im Strafraum zum Torabschluss kommt hatte er Fortuna nicht auf seiner Seite.
Die Gäste agierten vornehmlich mit langen Pässen auf ihre Angreifer. Damit sollten sie auch Erfolg haben.
Als die Stubbener Defensive mit dem Abseitspfiff rechnete, lief der gegnerische Angreifer durch und konnte Keeper Wellbrock überwinden.
Danach ging nicht mehr viel bei Blau Weiss und einzig Liedtke hatte noch eine Möglichkeit zum Ausgleich. Dieser sollte jedoch so schnell nicht fallen.
Nach Wiederanpfiff verlagerte sich das Spiel immer weiter in die gegnerische Hälfte. Spätestens nach der Einwechslung von Zlomke und Sanders spielte nur noch Blau Weiss.
Die langen Bälle der Gästeelf wurden abgefangen und brachten kaum noch Gefahr.
Blau Weiss ließ Ball und Gegner laufen und kam zu guten Möglichkeiten. Glaubke läuft allein auf das Tor zu, kann die Kugel aber nicht im Gehäuse unterbringen. Zlomke scheitert nach schönem Kopfball am gegnerischen Torwart und Liedtke und S.Wolf jagen das Leder über das Tor.
So dauerte es bis zur 89. Minute ehe Blau Weiss  doch noch zum Ausgleich kam. Mit Hilfe eines gegnerischen Abwehrspielers landet der Ball nach einer Ecke im Tor.
Hochverdient, aber leider etwas zu spät um vielleicht doch noch einen Sieg zu landen. In der zweiten Halbzeit war die Mannschaft hochüberlegen und hätte mehr  als einen Punkt verdient gehabt.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

__________________________________________________ 

Auftaktniederlagen für die Herrenteams

Am Sonntag ging es für beide Mannschaften um die ersten Ligapunkte. Die 2. Herren traf auf den Mitaufsteiger aus Schiffdorf. Die SG Schiffdorf/Sellstedt/Bramel ,kurz SG SSB II ging als letztjähriger Meister der 3. Kreisklasse als Favorit ins Spiel.
Unsere „ Zweite“ musste auf ihren Topscorer Liebetreu verzichten, der wohl in diesem Jahr verletzungsbedingt kein Spiel mehr bestreiten kann.
In der Anfangsphase  schnürte das Team die Gäste in die eigene Hälfte ein und machte ordentlich Druck. Nach einem Konter musste die Mannschaft  jedoch den Rückstand hinnehmen und lag nur wenige Minuten später sogar mit 0-2 zurück.
Wenig geschockt machte Blau Weiss weiter Dampf und kam durch Liedtke zum Anschlusstreffer. Es war noch nicht einmal eine halbe Stunde gespielt und Blau Weiss glich sogar aus.
Eine Hereingabe von Marvin Müller kam für den gegnerischen Verteidiger zu genau und dieser traf ins eigene Tor.
Das muntere Scheibenschießen setzte sich nun in der Stubbener Hälfte fort. Noch vor der Pause gingen die Gäste erneut in Führung.
Nach der Halbzeit drängte Blau Weiss wieder auf den Ausgleich und wurde schnell durch Kjöllebergs Kopfballtor belohnt. 3-3.
Man sollte meinen, dass drei geschossene Tore zumindest zu einem Punktgewinn führen sollten, jedoch nicht heute in Stubben.
Der Gast traf noch zwei Mal und zog auf 5-3 davon.
Gegen Ende des Spiels rettete Keeper Dähnenkamp sogar noch mehrfach gegen angreifende Schiffdorfer.

Am Donnerstag spielt das Team bei der SG Beverstedt in der 1. Runde des NZ Pokals.

Glücklos agierte auch unsere 1.Herren im Spiel gegen den TV Langen II.
Nach der Langener Führung konnte Björn Scheland eine Hereingabe von Glaubke zum Ausgleich nutzen, doch noch vor dem Halbzeitpfiff traf das Team aus Langen zur erneuten Führung.
Im zweiten Durchgang mühte sich Blau Weiss zwar, doch die Gästeelf wirkte wesentlich zweikampfstärker und Blau Weiss fehlte das Konzept um das Spiel umzubiegen.
Torchancen blieben Mangelware und Keeper Wellbrock hielt Blau Weiss auf der Gegenseite mehrfach im Spiel.
Kurz vor Schluss musste Fielbrandt den Platz  nach einer Notbremse verlassen.
Beide Mannschaften sind am nächsten Wochenende spielfrei , denn in Stubben steht das Dorffest auf dem Programm. Weiter geht es am 31. August. Gegner sind der FC Lune II und SV Spieka.
 

 

__________________________________________________ 

Verletzung überschattet  Aus im DFB Pokal  – Sonntag kommt Langen

In der 1. Runde des DFB Pokals hatte Blau Weiss den MTV Bokel zu Gast . Nach dem deutlichen Stubbener 3-0 Sieg im Finale des Gemeindeturniers  trafen beide Teams innerhalb weniger Wochen zum zweiten Mal aufeinander.
Die gut besuchte Sportanlage  versprach einen tollen Wurst und Bierumsatz.
Beide Vereine mussten auf einige Stammkräfte verzichten , die entweder verletzt oder berufsbedingt fehlten.
Bei Blau Weiss fehlte der komplette Angriff mit Monsees und
Zlomke , aber hier macht sich der glückliche Umstand einer 2. Herren bezahlt. Mit Hilfe des Aufsteigers konnte Blau Weiss den Kader füllen.

In der Anfangsphase zwang Blau Weisss die gegnerische Defensive immer wieder zu Fehlern, jedoch sprang keine große Torgelegenheit heraus. Besser machten es die Gäste , die in der 26. Minute in Führung  gingen. S. Wolf hatte kurz danach noch die große Chance zum Ausgleich, scheiterte aber knapp und so blieb es zur Pause beim 0-1.
Nach dem Wiederanpfiff  vom souveränen Schiedsrichter Karpati kam mit Nils Liebetreu ein frischer Stürmer um in der Offensive mehr Durchschlagskraft  zu bekommen.
Der nächste Treffer sollte jedoch wieder dem MTV gelingen. Nach einer Ecke vollendete Kapitän Wendelken zur 2-0 Führung, die der MTV in der 67. Minute noch auf 3-0 ausbaute. Gollin gelang noch der Ehrentreffer , ansonsten fehlte der Heimelf die Genauigkeit im Abschluss.
Verdient zog der MTV damit in die zweite Runde ein. Herzlichen Glückwunsch.
Überschattet wurde das Spiel von der schweren Verletzung  von unserem Toptorjäger der letzten Jahre Nils Liebetreu.
Er musste  nach einer Knieverletzung  mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. An dieser Stelle Gute Besserung Nils !

Am Sonntag geht es für die 1. Und 2. Herren um die ersten Punkte. Die 2. Herren trifft um 13.00 auf die SG Schiffdorf /Sellstedt/Bramel II und die 1. Herren erwartet den TV Langen II.

 

Donnerstag14. August 2014 

_____________________________________________________ 

3-0 gegen MTV Bokel !  Blau Weiss gewinnt nach 90 Minuten Hitzeschlacht zum ersten Mal das Gemeindeturnier

 


Die Frauenmannschaft hat die Messlatte hoch angesetzt für unsere 1. Herren. Nach dem Sieg beim Frauenturnier stand die Mannschaft  vom Trainerduo Liedtke / Meyer im Finale gegen den Gastgeber und Favoriten MTV Bokel.
Bei hochsommerlichen Temperaturen weit über 30 Grad hatte Blau Weiss einige Ausfälle zu beklagen.  
Neben Scheland, Glaubke und Bischoff, fehlten auch Hebs , Julian Meyer , Juri Wolf, Baust, Bieker , Utke und die verletzten Cordes und Zlomke.
Im Prinzip war es eine komplette Mannschaft, die nicht zur Verfügung stand und dennoch schaffte es das Trainerduo elf Leute auf den Platz zu bringen.
Hier machte sich die gute Zusammenarbeit mit der 2. Herren bezahlt. Mit Marvin Unsworth und Manuel Petermann sprangen noch kurzfristig zwei Spieler aus dem Team ein.

 
Blau Weiss legte in der ersten Habzeit furios los und führte früh mit 1-0. Einen Einwurf von Kapitän Voit, verlängerte Langlitz in den Bokeler Strafraum und die Gastgeber bugsierten das Leder ins eigene Tor.  Die Mannschaft spielte konzentriert und nutze immer wieder Fehler in der Bokeler Defensive aus.  
Nach dem 2-0 für Blau Weiss bat Schiedsrichter Witte zur ersten Trinkpause.
Noch vor der Pause bewies Stürmer Andre Monsees seine Klasse. Er tanzte einen MTV-Verteidiger aus und traf zum beruhigenden 3-0.

 

Blau Weiss erwartete im zweiten Durchgang nun eine Angrifswelle des MTV`s und sollte immer wieder Platz zum kontern bekommen. Mit zunehmender Spielzeit gerieten Kepper Wellbrock und die Abwehr um Voit, Erich und Fielbrandt etwas mehr unter Druck. Wellbrock rettete fantastisch in einer Eins gegen Eins Situation und zeigte eine klasse Strafraumbeherrschung bei Flankenbällen.
Erich und Fielbrandt hatten ihre Gegenspieler gut im Griff und im Mittelfeld glänzten Neuzugang Klisch, Gollin und S.Wolf mit vielen gewonnenen Zweikämpfen.
Bökemeyer und Langlitz sorgten immer wieder für Entlastung und setzten Angreifer Monsees in Szene.
Nach 90 Minuten stand der Sieger fest. Blau Weiss siegte deutlich beim Gastgeber mit 3-0. Bisher stand der Verein erst einmal im Finale des Turniers ( 1978 ) und konnte den Titel nun zum ersten Mal gewinnen.

 

 _________________________________________________

Frauenteam gewinnt das Gemeindeturnier – Ü40 gab ein Comeback

Am Freitagabend stand beim Gemeindeturnier neben dem Turnier für die Frauen auch das Ü32 und Ü40 Turnier auf dem Programm.

Blau Weis spielte eine Doppelrunde und musste jeweils 2 x gegen den FC Lune und der SG FAW antreten. Die ersten beiden Spiele gewann Blau Weiss mit 1-0, jeweils durch ein Tor von Christina Schlude.

 

 

 

 

Gegen die SG FAW leistete sich die Mannschaft einen Ausrutscher und verlor mit 0-1. Zum Abschluss gab es einen 2-0 Erfolg gegen den FC Lune durch Tore von Sarah Bergstedt und Vanessa Ruhlandt, der das schönste Tor des Turniers gelang. Sie setzte sich auf  rechts durch, drang in den Lunestedter Strafraum ein und jagte das Leder unter die Latte.

Nach 2012 geht der Gemeindepokal wieder nach Stubben. Herzlichen Glückwunsch unserer Frauenmannschaft !

Die eigens für dieses Turnier zusammengestellte Ü40  mit den Stubbener Legenden  Klaus "Ziege" Grieme und Keeper Thomas Röhricht verpasste einen Punktgewinn nur knapp und landete auf dem vierten Platz.

 

 

_________________________________________ 

Blau Weiss zieht ins Finale gegen den MTV Bokel ein

Der letzte Spieltag musste die Entscheidung um den Gruppensieg beim diesjährigen Gemeindeturnier bringen. Blau Weiss reichte ein 2-2 Remis gegen Kreisligaaufsteiger SG FAW um in das Finale einzuziehen.
Sergej Wolf brachte seine Farben mit 1-0 in Führung als seine Freistsossflanke von der Mittellinie im Tor landete. Kurz vor der Pause ging es dann hoch her und die SG FAW drehte das Spiel. Nach der Frelsdorfer Führung war es wieder einmal Andre Monsees,
der das wichtige Ausgleichstor noch vor dem Halbzeitpfiff erzielte.

Ein weiteres Gegentor hätte Blau Weiss das Finale gekostet, doch die Mannschaft fightete leidenschaftlich und hielt das Remis.
Am Samstag geht es im Finale gegen den MTV Bokel. Auch wenn der Nachbarverein als haushoher Favorit ins Spiel geht möchte Blau Weiss sich teuer verkaufen.
Das kleine Finale bestreiten FC Lune und die SG FAW.
Die Teams aus Beverstedt, Langenfelde, FAW II und Lune II überstanden die Gruppenphase nicht.
Bereits morgen geht es für  die Frauenmannschaft und die eigens für das Turnier zusammengestellte Ü40 weiter. Ab 19.30 kämpfen die Mannschaften um den Pokal.
Samstag
19.Juli 17.00  Finale Gemeindeturnier
MTV Bokel  -  BW Stubben

 

 

 Trainingsstart – Testspielsieg – Neuzugänge

 

 

 

 

 



Vergangene Woche bat das Trainergespann Liedtke / Meyer zum Trainingsauftakt und bereits am Sonntag testete unsere 1. Herren gegen den Kreisligisten SG Landwürden /L´moor / Büttel etc.

Blau Weiss bot 3 Neuzugänge in der Startelf auf. Neben Marcel Klisch ( vorher MTV Bokel ) gaben auch Ramon Cordes ( FC Lune ) und Gordon Glaubke ( TSV Wehdel ) ihr Debüt.
Alle spielten in der Jugend beim JFV Biber und sind junge Talente aus der Gemeinde. Ein weiterer Neuzugang wird der Kapitän der Landesliga U19 Mannschaft vom JFV Biber Marten Bischoff sein.
Diese und weitere Neuzugänge werden wir in den nächsten Wochen noch vorstellen.
Beim Spiel gegen die SG Landwürden konnte Blau Weiss schnell in Führung gehen. Nach Vorarbeit von Scheland trafen Andre Monsees mit einem schönen Volleyschuss und Lane Löwe per Kopf zur 2-0 Führung.
Neuzugang Klisch konnte noch vor der Halbzeit auf 3-0 erhöhen , nachdem er den gegnerischen Keeper umspielte und aus spitzem Winkel einschob.
Im zweiten Abschnitt markierte Löwe seinen zweiten Treffer und die Liedtke-Elf führte bis zur 70. Minute mit 4-0.
Danach ging der Truppe, nach erst zwei Trainingseinheiten bei sommerlichen Temperaturen, langsam die Puste aus und die Heimelf kam noch auf 4-3 heran.
Am Samstag startet Blau Weiss in das Gemeindeturnier in Bokel. Um 18.30 trifft das Team auf den FC Lune II.


____________________________________________________

 

Ergebnis wurde schnell zur Nebensache – Blau Weiss feiert die Frauenmannschaft



Es war alles angerichtet für einen schönen Frauenfussballtag. Unsere Mannschaft traf auf das Team vom TSV Altenbruch, welches die 2. Runde als Tabellenerster abschloss.
Blau Weiss gewann die 1. Runde und somit war ein Endspiel auf neutralem Platz notwendig.
Die Mannschaft fuhr mit einem extra angemieteten Bus und wurde von zahlreichen Anhängern nach Midlum begleitet.

Der Spielverlauf ist schnell erzählt : Altenbruch trifft in der 1. Halbzeit doppelt, Blau Weiss trifft nicht und das Team aus dem Nordkreis gewinnt mit 2-0.
Man hat schon schönere Spiele gesehen, aber das Ergebnis heute war ganz schnell vergessen.
An der mangelnden Unterstützung kann es heute nicht gelegen haben. Mit Trommeln, Fanfare, Banner und sämtlichen Fanutensilien ausgestattet, feuerten die Fans ihr Team über die gesamte Spielzeit an.
Blau Weiss gab dem Endspiel den entsprechenden Rahmen und hinterließ akustisch einen bleibenden Eindruck.
Die Mannschaft und ihre Anhänger feierten die gelungene Saison gleich nach Abpfiff auf dem Platz und im Bus weiter. Den Abend ließ Blau Weiss bei dem einen oder anderen Kaltgetränk am heimischen Sportplatz ausklingen.

 

Endspiel um die Meisterschaft


Pfingsmontag 9. Juni 15.00 in Midlum 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 9. Juni findet das Entscheidungsspiel der 1.Kreisklasse um die Meisterschaft statt.
Blau Weiss Stubben trifft auf die Frauenmannschaft vom TSV Altenbruch.
Spielort : 27632 Midlum   Sportplatz am Schwimmbad
Anpfiff : 15.00

Das Team und die Fans  werden mit einem Bus anreisen und alle sind aufgerufen unser Team zu unterstützen.
Abfahrt des Busses wird um 13.00 in Stubben sein.

_____________________________________________ 

Zum Abschluss ein Remis gegen den Vizemeister

Mit der stärksten von gleich drei Wurstener Mannschaften hatte es die 1. Herren am Samstag zu tun. Land Wursten IV belegt den zweiten Platz während die zweite und dritte Vertretung aus der 1. Kreisklasse absteigen.
Im Tor stand heute wieder Alexander Wellbrock, somit konnte Liedtke sich zusammen mit Flo Meyer auf das Coachen konzentrieren.
Trotz blau weißer Überlegenheit konnten die Gäste mit 1-0 in Führung gehen. Blau Weiss ließ hochkarätige Chancen liegen und verpasste es mit einem deutlichen Vorsprung in die Kabine zu gehen. Einzig Andre Monsees traf für Blau Weiss und so ging es mit dem 1-1 in die Kabine.
Nach der Pause hatten Monsees und Zlomke mehrfach den Führungstreffer auf dem Fuß, diesen markierte jedoch Julian Meyer. Nach tollem Sololauf durch die Wurster Abwehr nagelte er das Leder unter die Latte und krönte seine starke Leistung mit diesem Tor.
Zu allem Überfluß kam der Gast noch zum etwas glücklichen Ausgleich kurz vor Spielende, doch auch dieser Treffer konnte die insgesamt gute Leistung heute nicht schmälern.
Am Abend traf sich das Team zur gemeinsamen Saisonabschlußfeier, die bis in den frühen Morgen ging.

____________________________________________ 

Zweite Herren verabschiedet sich mit Derbysieg in die Sommerpause

Zum letzten Saisonspiel empfing unsere „ Zweite“ den FC Lune III. Das Spiel entwickelte sich zu einer einseitigen Partie. Gleich mit 6-2 konnte Blau Weiss das Spiel für sich entscheiden.

Liebetreu, Kjölleberg, Feldmann (2) und Lemmer per Strafstoß erzielten die Treffer für Stubben.

Das Team belegt in der Abschlusstabelle mit 52 punkten und 88 – 38 Toren den zweiten Platz.

Nun geht’s  für die Spieler in die verdiente Sommerpause und das Trainerteam bastelt weiter am Kader für die nächste Saison. Gespannt wird nun die Staffeleinteilung erwartet, um zu wissen in welcher Klasse BW Stubben II  2014 / 2015 antreten wird.

___________________________________________

Blau Weiss lässt die Saison langsam ausklingen

 

Die Spiele am vergangenen Wochenende konnten getrost in dieKategorie „ Freundschaftsspiele“ eingeordnet werden. In keinem Spiel ging es umbesonders viel. Die Zweite hat die Vizemeisterschaft sicher und kann nicht mehrvom 2. Platz verdrängt werden, die Frauen stehen sicher im Endspiel um dieMeisterschaft und die 1.Herren versucht Platz 7 zu verteidigen.

Den Anfang machte das Frauenteam. Sie gewannen souverän mit1-0 gegen die SG Landwürden. Das goldene Tor schoss Nele Scheland in der erstenHalbzeit.

Die 2. Herren musste am Sonntag eine der wenigen Niederlagenhinnehmen. Mit dem Hymendorfer SV kam eine der stärkeren Teams an die Ohe undmachte von Anfang an klar, dass sie hier etwas Zählbares mitnehmen möchten. DenRückstand konnten Liebetreu und Kjölleberg ( 2 Tore ) zwar noch in eine Führungumwandeln, doch die Gäste zeigten eine starke Leistung und gewannen mit4-3.  Die Stubbener Angreifer hatten zwardurchaus die Chance mehrere Treffer zu erzielen, wurden jedoch mehrfach zurückgepfiffen. Einige Abseitssituationen erschienen durchaus strittig, dennoch kanndie Zweite bei einem Blick auf die Tabelle mit diesem Ergebnis sehr gut leben.

 

Die Truppe um Coach Liedtke hatte das Schlußlicht aus LandWursten zu Gast. Diese traten ersatzgeschwächt an und es wurde schnell klar,dass für die Truppe nicht viel zu holen sein wird.

Beide etatmäßigen Keeper fehlten bei Blau Weiss und sostellte Liedtke sich gleich selbst zwischen die Pfosten. Damit dürfte er indieser Saison so ziemlich jede Position schon bekleidet haben.

Scheland erzielte per Foulelfmeter die Stubbener Führung undschoss kurze zeit später seinen Gegenspieler so unglücklich an, dass sein Coachbeim Ausgleich chancenlos blieb.

Bökemeyer und Zlomke schossen eine beruhigende 3-1 Führungzur Halbzeit heraus und im zweiten Durchgang spielte nur noch Blau Weiss. Ausden gebotenen Chancen machte das Team aber viel zu wenig und so traf nur nochGino Hentschel zum 4-1 Endstand.

 

_____________________________________________ 

Blau Weiss mit starker Aufholjagd gegen Geeste 06


Den Anfang machte am Sonntag die 2. Herren bei der dritten Vertretung des FC Geeste 06.
Trotz Überlegenheit konnte die ersatzgeschwächte Truppe kein Tor erzielen. Es blieb beim 0-0 Unentschieden.
Für die Mannschaft um Kapitän Kjölleberg sind die letzten Spiele ohnehin ein lockeres „ Schaulaufen „ , nachdem sie bereits als Vizemeister fest steht.

 

 


Auch die 1. Herren musste gegen den FC Geeste antreten und verschlief die ersten Minuten komplett.
Zwei Schnitzer in der Anfangsphase leiteten den 0-2 Rückstand ein. Erst jetzt erwachte die Liedtke-Elf aus dem Tiefschlaf und spielte engagierter. Utke konnte sich gut durchsetzen und verkürzte vor der Halbzeit auf 1-2.
Nach der Pause spielte Blau Weiss besser nach vorne und wurde auch belohnt.
Stubbens Winterneuzugang und offensive „Lebensversicherung“ Andre`Monsees drehte das Spiel. Nach einer Ecke war er per Kopf erfolgreich und legte wenige Minuten später seinen zweiten Treffer nach.
Zum Auswärtssieg sollten diese Tore trotzdem nicht reichen. In der 80. Minute kam die Heimelf noch zum Ausgleich.
Am Sonntag spielen beide Teams in Stubben. BW Stubben II empfängt den SV Hymendorf und unsere „Erste“ empfängt Absteiger FC Land Wursten II.

 _____________________________________________

Frauenmannschaft gut in Form – 5-0 in Bornberg

Wenn andere Menschen Sonntags in der Kirche oder mit der Familie gemütlich beim Frühstück sitzen wird im Nordkreis beim SV Bornberg Fußball gespielt. Bereits um 11.00 war Anpfiff beim Schlußlicht der Liga.
Im ersten Durchgang tat sich Blau Weiss noch schwer deutlich in Führung zu gehen. Nur Christina Schlude traf nach Steilpass von Vanessa Ruhlandt.
Nach dem Seitenwechsel stellte Blau Weiss schnell die Kräfteverhältnisse klar. Unter Mithilfe des gegnerischen Keepers traf Schlude per Freistoss zum 2-0.
Die Bornberger Defensive stand sich auch beim dritten Treffer selbst im Weg und so konnte Nele Scheland zum 3-0 einschieben. Kurz danach passt Sarah Bergstedt auf Christina Schlude und diese erzielt ihren dritten Treffer.
Der Gegner wirkte völlig überfordert und wurde immer wieder von den agileren Blau Weissen überlaufen. Den Schlusspunkt setzte wieder Kapitän Scheland. Sie tanzt durch die Bornberger Abwehr und trifft zum 5-0 Endstand.

_____________________________________________ 

1.Herren klettert in die obere Tabellenhälfte – 3-1 Heimsieg gegen

SG WDB

Für die 1.Herren geht es in den nächsten Wochen darum eine vernünftige Endplatzierung zu erreichen und die Liedtke-Elf ist auf einem guten Weg dahin. Den einen oder anderen Konkurrenten möchte das Team noch hinter sich lassen, auch wenn Auf- und Abstieg in der 1.Kreisklasse entschieden sind.

Unsere Glückwünsche gehen nach Frelsdorf, Appeln und Wollingst. Die SG FAW hat die Meisterschaft verdient und ist ein würdiger Aufsteiger. Blau Weiss drückt dem Nachbarverein die Daumen in der Kreisliga.
Gegen die SG WDB sah unsere Mannschaft in der Vergangenheit immer schlecht aus. Das sollte sich heute bei herbstlichen Temperaturen an der Ohe ändern.
Der erste Durchgang hielt nur wenige Höhepunkte bereit. Zlomke hatte die Riesenmöglichkeit zur Stubbener Führung, zielte jedoch knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite rettete Erich in letzter Sekunde für Blau Weiss Keeper Winters.
Eine Schrecksekunde hatten die Anhänger kurz nach dem Seitenwechsel zu überstehen. Die Gäste hatten Pech mit einem Pfostenschuss und spätestens jetzt waren die Mannen um Kapitän Voit hellwach.
Zlomke startete im Rücken der Abwehr und schlenzte das Leder ins rechte obere Eck zum 1-0. Blau Weiss entschied die Mehrheit der Zweikämpfe weiterhin für sich und lag nicht unverdient in Front.
Zwei gute Möglichkeiten der Gäste machte Keeper Winters zunichte. Er parierte zwei Schüsse aus kurzer Distanz glänzend.
Den zweiten Stubbener Treffer erzielte Neuzugang Andre Monsees, der auch heute wieder zeigte welch tolle Verstärkung er für Blau Weiss ist.
WDB drängte nun auf den Anschlusstreffer. Dieser gelang spät und wurde prompt beantwortet. Monsees tankt sich durch, legt auf Bökemeyer und dieser schießt ein zum 3-1.
 

______________________________________________ 

2.Herren ist Vizemeister ! Lockerer Heimsieg gegen WDB

Seit der letzten Woche steht es fest. Vom Abstiegskandidaten der Vorsaison zum Vizemeister.
Stubbens zweite Mannschaft hat eine sensationelle Saison gespielt und schon 13 ( !!! ) Punkte Vorsprung vor dem Tabellendritten.

Die Meisterschaft fährt die SG Schiffdorf / Sellstedt / Bramel ein. Glückwunsch an die Truppe um den ehemaligen Stubbener Christian Elzer.
Stubbens „ Zweite“ und das Trainertrio Lemmer, J.Elzer und Suhrhoff hat damit positiv überrascht und gezeigt, dass eine zweite Mannschaft gut im Verein integriert sein kann und nicht immer die zweite Geige spielen muss.
Der Verein ist glücklich weiterhin eine 2. Mannschaft melden zu können. Dieses ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr.

 


Heute kam mit der zweiten Mannschaft der SG WDB eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel nach Stubben und verlor mit 1-4.
Nils Liebetreu traf in der ersten Halbzeit per Freistoß und Daniel Feldmann legte noch vorm Seitenwechsel nach.
Richtig gefährlich wurden die Gäste nie und Blau Weiss konnte einen lockeren Heimsieg einfahren. Kjölleberg überlistete den herausstürmenden Gästekeeper per Kopf und Liebtreu sorgte für den vierten Treffer. Den Gästen gelang nur noch der Ehrentreffer und Blau Weiss schraubte sein Punktekonto auf 48 hoch.

______________________________________________ 

Freitag 9. Mai 20.00

Frauen

BW Stubben - SG Wanna Lüdingworth II  0-0 

Sonntag 11. Mai

13.00

BW Stubben II - SG WDB

15.00

BW Stubben - SG WDB  

_______________________________________________ 

Stubbens Frauenteam baut für die Zukunft vor

Berauschende Ergebnisse konnte das Team um Trainer Achim Ricke zuletzt nicht einfahren.
Nach dem Sieg gegen Osterbruch setzte es zwei knappe Niederlagen ( 1-2 und 0-1 gegen VFL Wingst ) und zwei Remis gegen den TSV Altenbruch und SG Wanna/Lüdingworth.
Diese Punktverluste werden Blau Weiss nicht schmerzen, da die Hinrunde souverän gewonnen wurde und man sich damit für das Endspiel um die Meisterschaft schon im Winter qualifizierte.


In dieser Rückrunde geht es darum Jugendspielerinnen die ersten Einsatzminuten im Frauenbereich zu ermöglichen.
Viele Spielerinnen studieren und arbeiten verstreut in ganz Niedersachsen und somit wird es immer schwieriger eine eingespielte Mannschaft zu stellen.
Neben den erfahrenen Spielerinnen gesellen sich nun immer wieder Jugendspieler von den
B-Juniorinnen des JFV Biber. Nach Zarah Camin, sammelten nun auch Jannika Schröder und Julia Schürrmann erste Erfahrungen bei den „Erwachsenen“.

 

 ______________________________________________

Zlomkes Tor in Stinstedt reicht nicht

Das Auswärtsspiel unserer 1.Herren in Stinstedt endete mit einer Niederlage für Blau Weiss. Blau Weiss musste auf Kapitän Voit verzichten und versuchte die Stinstedter vom eigenen Tor fern zu halten. Dieses gelang zu Beginn recht gut. Einen zu kurz abgewehrten Ball von Stinstedts Keeper konnte Zlomke zur 1-0 Führung im Netz unterbringen.
Sergej Wolf scheiterte kurze Zeit später mit einem Schuss aus 20 Metern.
Zwei Unachtsamkeiten in der Defensive drehten das Spiel jedoch noch vor der Pause zu Gunsten der Gastgeber.
Beim zweiten Treffer war die Abwehrreihe unsortiert und Stinstedts Angreifer hatte alle Zeit der Welt die Führung zu erzielen.
Nach der Pause versuchte Blau Weiss offensiver zu werden und brachte mit Hentschel einen neuen Stürmer ins Spiel. Belohnt wurden die Angriffsbemühungen aber nicht mehr. Kur vor Spielende erhöhte die SG Stinstedt nach einem Konter auf 3-1.

Am Sonntag empfangen unsere Herrenteams die SG WDB und SG WDB II in Stubben.

 

 

 

 _____________________________________________

Sieg und Niederlage gegen den TSV Düring

Am Sonntag begrüsste Blau Weiss beide Düringer Herrenteams  

an der Ohe.
 Die zweite Herren wollte die Hinspielniederlage vergessen machen und begann furios. Nach zwei Minuten besorgte Stubbens Goalgetter Nils Liebtreu das 1-0. Diese Führung glich der Gast per Handelfmeter wieder aus.
Den Siegtreffer markierte der eingewechselte Mirco Petermann nach toller Vorarbeit vom Sturmkollegen Liebetreu.


Die erste Herren hatte ein schweres Spiel vor sich. Mit der ersten Mannschaft vom TSV stellte sich ein Team vor, welches zu Saisonbeginn den Aufstieg anpeilte.
Blau Weiss spielte in der ersten Hälfte zwar ansehnlich nach vorne , doch die Gäste nutzten einige Wackler in der Defensive sofort aus.
Nach der Düringer Führung kam Scheland auf der linken Seite an den Ball und traf aus spitzem Winkel zum Ausgleich ehe der TSV noch vor der Halbzeit zwei Treffer nachlegte.
Zum Wiederanpfiff wechselte sich Coach Liedtke ein und verstärkte die Abwehr. Er bereitete auch den 2-3 Anschlusstreffer von Monsees vor. Nun machte Blau Weiss ordentlich Druck und drängte auf das 3-3.
Trotz einiger guten Gelegenheiten wollte der Ausgleich nicht fallen und der Tabellendritte erhöhte kurz vor dem Schlusspfiff auf 2-4.
Am nächsten Sonntag hat unsere „ Zweite“ spielfrei und die Liedtke-Elf reist zur SG Stinstedt II.

______________________________________________ 

 

Stubben siegt in Wehdel !  

Andre Erich schießt das goldene Tor


So langsam findet Blau Weiss immer besser zurück in die Spur. Nach dem ganz schwachen Auftritt gegen Land Wursten folgten zwei gute Spiele in Stotel und daheim gegen Langen.
Frei nach dem Motto „ The Trend is your friend“ machte die Liedtke-Elf genau so weiter. Beim ehemaligen Aufstiegsaspiranten TSV Wehdel nahm Blau Weiss alle Punkte mit und setzt sich auf Tabellenplatz Sieben.

Vor dem Spiel strickten Liedtke und Meyer wieder eine Aufstellung zusammen, die so noch nie gemeinsam auf dem Platz stand. Es fehlten : Langlitz, Gollin, Julian Meyer, Monsees, Hentschel, Bökemeyer und Stammkeeper Alex Wellbrock. Diesen vertrat heute erneut Yassir Winters zwischen den Pfosten.

Die Heimelf aus Wehdel ging als Favorit ins Spiel und versuchte mit den vielen JFV Biber A-Junioren im Team schnell zu kombinieren. Blau Weiss schaute dabei nicht zu, sondern unterband jegliche Art von Kombinationsspiel im Ansatz und setzte Spielfreude, Einsatz und Laufstärke dagegen
.
Torchancen waren im ersten Durchgang Mangelware. Kam doch ein Schuss durch die Abwehrreihen, so waren die Torhüter auf dem Posten.
Blau Weiss wirkte in den zweiten 45 Minuten zielstrebiger und wurde auch offensiver. Nach einem zu kurz abgewehrten Stubbener Angriff fasste sich Andre Erich ein Herz und traf ins obere linke Eck. Damit beschenkte sich das „ Laufwunder“ nachträglich zu seinem 22.Geburtstag.

Danach spielte Blau Weiss clever und diszipliniert. Liedtke ordnete das Spiel aus dem defensiven Mittelfeld und Kapitän Voit organisierte seine Nebenmänner gewohnt lautstark und routiniert. Dem TSV fiel wenig ein um die Stubbener Defensive zu knacken. Immer wieder konnte Blau Weiss gefährliche Konterangriffe fahren.
Zlomke hatte noch zwei grosse Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben und auf der anderen Seite parierte Winters glänzend und hielt den Sieg fest.
Diese geschlossene Mannschaftsleistung wird mit einem verdienten Sieg belohnt. Am Osterwochenende ruht bei den Herren der Ball. Unsere Frauenmannschaft spielt am Ostersamstag um 16.oo gegen den VFL Wingst.
 

________________________________________________ 

Zweite unterliegt dem Spitzenreiter

Heute reiste unsere zweite Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Sellstedt. Die dort ansässige Spielgemeinschaft aus Schiffdorf ,Sellstedt und Bramel führt die Tabelle souverän an und konnte heute den Meistertitel und Aufstieg in die 2. Kreisklasse so gut wie perfekt machen.
Sportlich gehört die Truppe sicher auch eine Etage höher, aber bitte besorgt euch mal einen Grill und Getränke. Die Vereine der 2. Kreisklasse sind noch hungriger und durstiger als wir.

 


Zum Sportlichen : Eine gähnend langweilige erste Hälfte mit wenig Höhepunkten und ohne Tore fand nach 45 Minuten ein Ende. Blau Weiss und der Tabellenführer neutralisierten sich und die Zuschauer träumten von Getränken und Bratwurst, die es ja nun leider nicht gab.
Nach dem Wiederanpfiff fand die Spielgemeinschaft besser ins Spiel und konnte mit 1-0 in Führung gehen. Blau Weiss musste nun die Offensive verstärken und hatte auch einige Torabschlüsse zu verzeichnen. Das nächste Tor fiel allerdings wieder auf der Gegenseite. Der Spitzenreiter erhöht auf 2-0 und das Spiel war entschieden.
Der Anschlusstreffer von Daniel Feldmann kurz vor Spielende brachte den Gastgeber nicht mehr aus dem Konzept.
Trotz dieser Niederlage darf Blau Weiss voller Stolz auf die Tabelle blicken. Aus dem ehemaligen Abstiegskandidaten ist ein Spitzenteam geworden.
Seit Wochen steht Blau Weiss auf Platz Zwei und will diesen nun auch mit aller Macht verteidigen.

 

 

 

 

 

 

 

2 Neuzugänge für Blau Weiss

An diesem Wochenende feierten gleich 2 Neuzugänge ihren Einstand und erzielten jeweils ein Tor im 1. Spiel.

Vom TSV Meyenburg wechselte Andre Blust zu Blau Weiss. Der 21-jährige ist flexibel einsetzbar und wird zunächst die 2. Herren verstärken.
Ein weiterer Neuzugang ist Andre Monsees. Der Angreifer kommt vom FC Lune an die Ohe und stellte seine Torgefahr bereits im ersten Spiel unter Beweis. Der 28-jährige spielte schon höherklassig, unter anderem mit seinem jetzigen Trainer Liedtke, beim MTV Bokel.

 

_______________________________________________ 

1.Herren holt wichtigen Dreier gegen TV Langen – Einstand nach Maß für Andre Monsees

So voll wie erhofft war der Kader gegen den TV Langen II leider wieder nicht und das Duo Liedtke/Meyer hatte wieder einige Stammkräfte zu ersetzen.
In der Anfangself feierte heute Neuzugang Andre Monsees sein Debüt und deutete schon mal an, welch gute Verstärkung er für das Team sein kann.
Von Beginn an wurde um jeden Zentimeter Rasen gekämpft. Für die Gäste geht es um den Klassenerhalt und Blau Weiss will mit den unteren Regionen so schnell wie möglich nichts mehr zu tun haben. Bissige Zweikämpfe und Spielunterbrechungen prägten die Anfangsphase.
Die erste Möglichkeit hatten die Gäste, doch Keeper Winters konnte vorm Gästeangreifer klären.
Auf der anderen Seite hatte Scheland Pech im Abschluss und so blieb es weiter torlos.
In der 24.Minute drang Sergej Wolf,verfolgt von seinem Gegenspieler, in den Strafraum ein und behielt die Übersicht. Routiniert schiebt er zur Stubbener Führung ein.
Bis kurz vor dem Halbzeitpfiff passierte wenig, doch dann überschlugen sich die Ereignisse.
Nach Flanke von Scheland köpft Neuzugang Monsees zum 2-0 ein und feierte zugleich sein Tordebüt für Blau Weiss. Im direkten Gegenzug kam ein Langener Spieler im Strafraum zu Fall und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Hier behielt der Langener Schütze die Nerven und konnte auf 1-2 verkürzen.

In den zweiten 45 Minuten lebte das Spiel von der Spannung und intensiv geführten Zweikämpfen. Von diesen konnte Blau Weiss deutlich mehr gewinnen und hielt die Langener Mannschaft weitesgehend vom eigenen Strafraum fern. Kam doch ein Schuss aufs Tor, so war Keeper Dähnenkamp zur Stelle. Er ersetze den verletzten Winters zur 2. Halbzeit.
Auf der anderen Seite hatten Monsees und Scheland noch Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, doch es blieb beim verdienten 2-1 Sieg für Blau Weiss. Am nächsten Sonntag reist die Mannschaft zum TSV Wehdel.
 

 

 

 

________________________________________________ 

 

Zweite gewinnt deutlich gegen TSV Nesse

Die 2.Herren empfing heute das Schlusslicht der Tabelle aus Nesse. Der Gegner hatte in den letzten beiden Spielen jeweils gegen Teams aus dem ersten Drittel der Tabelle gepunktet und Blau Weiss war gewarnt.
Stubben versuchte sofort das Spiel zu kontrollieren, agierte aber in einigen Aktionen noch zu hektisch und richtiger Spielfluss wollte nicht entstehen. Lange konnte der Gegner die Null halten bis Mittelfeldakteur Feldmann aus 22 Metern abzog und das Führungstor erzielte.
Im zweiten Durchgang zeigte Blau Weiss dann warum man den zweiten Tabellenplatz belegt. Die Gästeabwehr wackelte immer wieder und nun kam Stubbens Angriff langsam ins Rollen. Das zweite Tor besorgte Neuzugang Andre Blust und wenig später traf Kapitän Kjölleberg zur Vorentscheidung.
Obwohl der Gegner kaum Gefahr ausstrahlte, so verhielten sich alle Mannschaftsteile diszipliniert und jeder hielt seine Position ein. Die Angriffe wurden klüger ausgespielt und die Gäste waren nun chancenlos. David Suhrhoff erhöht auf 4-0 und Florian Krauss sogar auf 5-0.
Den letzten Treffer erzielte Josh Siegel nach Vorlage von Kjölleberg. Der Vorsprung auf die Verfolger ist nun schon auf 11 Punkte angewachsen. Am nächsten Sonntag reist das Team zum Spitzenreiter SG Schiffdorf/Sellstedt/Bramel III.

_____________________________________________ 

Erst langes, dann kurzes Eck - Gritzan macht den Sieg perfekt

Das Schmuddelwetter am Freitagabend lockte nur den harten Kern der Frauenfussballfans an die Ohe um das Spiel unserer Mannschaft gegen den TSV Osterbruch beizuwohnen.

Dem Team war von Anfang an bewusst, dass heute viel Laufarbeit und ein sauberes Passspiel gegen die physisch überlegeneren Gäste von Nöten sein wird.

Beide Mannschaften waren vom Anpfiff an offensiv ausgerichtet und dennoch neutralisierten sich die Teams anfangs eher im Mittelfeld. Das erste Raunen war zu vernehmen als Vanessa Ruhlandt den Ball aus der Luft plückte und dieser förmlich am Fuss klebte. Der von ihr daraufhin eingeleitete Angriff brachte jedoch noch nichts ein.
Stubbens Angreiferinnen spekulierten oft in Abseitsnähe auf den letzten Pass oder eine Unachtsamkeit vom Schiedsrichter. Dieser sah jedoch jede Abseitsstellung und ließ sich so nicht überlisten.

Nach Vorabeit von Christina Schlude setzte sich dann Nadine Gritzan auf der linken Aussenbahn durch und traf ins lange Eck zur Stubbener Führung, mit der es dann auch in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang nahmen die Gäste dann das Heft in die Hand und kamen auch zum Ausgleich. Auch nach dem 1-1 spielten die Damen aus Osterbruch auf Sieg und es folgte ein offener Schlagabtausch um die 3 Punkte. Schüsse von Scheland, Ruhlandt und Schlude fanden noch nicht den Weg ins Tor und in der Defensive mussten Azimi, Tejer und Naujoks oftmals im letzten Moment klären.
Kurz vor Schluss setzte sich dann wieder Nadine Gritzan auf der linken Seite durch und ihr Schuss ins kurze Eck war zu platziert für die Gästetorhüterin. Damit wurde die zweifache Torschützin zum Matchwinner und Blau Weiss kletterte nach dem Sieg auf den zweiten Platz.

_______________________________________________ 

 

_______________________________________________ 

Blau Weiss wieder in der Spur

Das Trainerteam Liedtke und Meyer war vor Spielbeginn nicht zu beneiden. Die Stubbener Aufstellung beim TSV Stotel II zeigte im Vergleich zur Vorwoche einige Veränderungen. Neben Zlomke, Hentschel und Langlitz fehlten heute auch Utke, Bieker und Bökemeyer.  

 

Coach Liedtke stellte sich selbst als Sturmspitze auf und es schien so als wollte er in den ersten 20 Minuten das Spiel ganz alleine entscheiden.
Schon nach 5 Minuten gab es die erste Stubbener Torgelegenheit, doch der Ball ging knapp am Pfosten vorbei. Nach Klasse Vorarbeit der Stoteler Defensive tauchte Liedtke dann allein vorm Torhüter auf und besorgt das Führungstor.
Schnell erspielte sich der Gast die nächste Gelegenheit. Lowe spielte Liedtke freistehend im Strafraum an , doch dieser brachte den Ball nicht unter Kontrolle und der TSV konnte in letzter Sekunde klären.
Danach verflachte das Spiel ein wenig und die Heimelf drehte das Spiel aus heiterem Himmel kurz vor der Pause zu ihren Gunsten.

Zu allem Überfluss schied Keeper Wellbrock auch noch zur Halbzeit aus und Blau Weiss brachte Winterneuzugang Winters zur zweiten Halbzeit. Dieser sollte seinen Kasten mit Unterstützung der heute stark verbesserten Defensive sauber halten.
Blau Weiss spielte weiterhin gut nach vorne und drängte auf den Ausgleich. Mitte der 2. Halbzeit trat Voit einen Freistoss in den Gästestrafraum und dort war Gollin zur Stelle , der seine gute Vorstellung mit dem Ausgleichstreffer krönte.
Damit hält Blau Weiss weiter Abstand zu den gefährlichen Regionen der Tabelle und darf am Sonntag im Heimspiel gegen den TV Langen II wieder auf einen größeren Kader hoffen.

 ____________________________________________

Frauen verlieren unglücklich, Feldmann und Kjölleberg retten Punkt für die 2.Herren

Am Freitagabend begrüßte unsere Frauenmannschaft das Team vom TSV Altenbruch. Im ersten Durchgang hatte Blau Weiss einige gute Chancen in Führung zu gehen, doch entweder fehlte die Genauigkeit im Abschluss oder der Pfosten rettete für die Gäste.

  Auch nach der Pause gab Stubben den Ton an und verlagerte das Spiel hauptsächlich in die gegnerische Hälfte. Eine richtig gute Torgelegenheit sprang dabei nicht heraus und die Damen aus Altenbruch blieben stets gefährlich. Der Siegtreffer fiel dann kurz vor Spielende nach einer Ecke.

Am Freitagabend spielen die Frauen in Stubben gegen den TSV Osterbruch.

Unserer Herrenmannschaften spielten zeitgleich am Sonntag auswärts. Die 2. Herren trat beim FC Geeste 06 II an und lag schnell mit 0-2 in Rückstand.

Trotz einigen Ausfällen und dem ungünstigen Spielverlauf zeigte das Team Moral und kam zurück ins Spiel. Nach Vorarbeit von Kapitän Kjölleberg erzielte Feldmann den Anschluss noch vor der Pause.

Hochmotiviert kam das Team nach der Halbzeit aus der Kabine und kam schnell zum Ausgleich. Suhrhoff legte auf Kjölleberg und dieser trifft zum verdienten 2-2.

Danach gab es auf beiden Seiten noch Chancen, doch keines der Teams konnte den entscheidenden Siegtreffer erzielen.

Blau Weiss liegt damit weiter auf dem zweiten Platz und erwartet am Sonntag TSV Nesse II in Stubben.

 

 

_______________________________________________ 

Frauenspiel fällt aus,  Zweite bekommt 3 Punkte geschenkt , Erste verliert

Es sollte ein Wochenende vollgepackt mit Stubbener Fussball werden. Am Ende machte sich doch eher Ernüchterung breit.

Schon am Freitag musste das Spiel der Frauen aufgrund anhaltenden Regens abgesagt werden. Am Samstag dann die Nachricht, dass RW Wesermünde nicht zum Punktspiel antreten wird und am Sonntag fand das einzige Spiel des Wochenendes statt.
Die Erste empfing den Tabellenletzten Land Wursten III und leistete sich eine herbe 1-4 Heimpleite.
Das Team hatte einige Ausfälle zu verkraften, dennoch sollte es der Anspruch sein zuhause gegen diese Mannschaft drei Punkte einzufahren.
Der Gast ging mit dem ersten Torschuss in Führung und Blau Weiss brauchte bis zur 35. Minute um sich klare Möglichkeiten zu erspielen.
Bis dahin fiel der Elf wenig ein und das Schlusslicht hatte kaum Mühe das eigene Tor sauber zu halten. Zu Ende der 1. Halbzeit und gleich nach Wiederbeginn startete Blau Weiss ein Offensivfeuerwerk, scheiterte jedoch immer wieder an der eigenen Abschlussschwäche am heutigen Tag.


Mit dem zweiten Torschuss konnte der Gast die Führung ausbauen und hatte nun leichtes Spiel. Stubben drängte auf den Anschlusstreffer und die Gäste konterten eiskalt zum entscheidenden 0-3.
Bökemeyers sehenswerter Treffer zum 1-3 kam zu spät und war am Ende nur Ergebniskosmetik.
Blau Weiss  wird am nächsten Wochenende versuchen wieder zu punkten um den Abstand zum Tabellenkeller auszubauen. Heute sah das Ganze eher nach verlängerter Winterpause aus. Das die Mannschaft mehr kann bewies sie unter anderem in der Vorbereitung als Kreisligist Landwürden und Nachbarverein Lune II mit 7-0 besiegt wurde. In Stotel wird das Team heiss sein um wieder etwas Zählbares zu verbuchen.

______________________________________________ 

 

 

 

Wesermünde schickt 3 Punkte mit der Post

 

Irgendwann Mitte der Woche wird die Email mit demVerwaltungsbescheid eintreffen und Fachwart Harneit dürfte über den Inhalt dieser Mail nicht sonderlich überrascht sein. 3 Punkte und 5-0 Tore für BlauWeiss. Schon am Samstag informierte der Gegner über den Nichtantritt ihrer dritten Herren.

Nachdem das Frauenspiel gestern dem Wetter zum Opfer fiel,RW Wesermünde gegen unsere Zweite nicht antritt, bleibt noch das Spiel der 1.Herren um 15.00 gegen FC Land Wursten III.

Wenn man bedenkt was für Paarungen vor nicht allzu langer Zeit auf dem Spielplan standen, stimmt es jeden Fussballfan sicher nachdenklich, dass der Fusionsclub nicht zum Spiel antreten wird.

Duelle gegen TSV Flögeln I und II , RW Köhlen II ( die erste spielte schon immer zu hoch für Stubben ), Bederkesa I und II oder TSV Drangstedt gehörten ja schon der Vergangenheit an. Das von sieben Mannschaften auf Kreisebene aber noch nicht einmal mehr 3 Mannschaften unter dem Namen „ RW Wesermünde „ bestückt werden können ist schon schade.

Blau Weiss nimmt die 3 Punkte gerne und verbucht diese auf der Habenseite. Platz Zwei ist somit weiterhin gefestigt.

----------------------------------------------------------------------------- 

Blau Weiss siegt 4-0 gegen Donnern und bleibt ganz oben dabei

 

 

Zurück aus der Winterpause gab es heute einige Veränderungen. Der Verkaufscontainer musste heute aufgrund des Auswärtsspiels unserer Frauenmannschaft umbesetzt werden und somit wendeten 1. Herren Coach Liedtke sowie Co-Trainer Flo Meyer die Würstchen. Sie machten ihre Sache sehr gut und brachten alle Bratwürste unter die Leute.
Sportlich durfte man gespannt sein, wie der Tabellenzweite sich gegen den Tabellendritten aus Donnern schlägt.
Das Hinspiel verlor Stubben ausgerechnet am Dorffestwochenende mit 2-3.
Das Trainertrio der 2. Herren nominierte 16 Spieler für den Kader und hatte das Luxusproblem aus 25 Spielern wählen zu dürfen. Dieses Problem hätten andere Vereine sicher gerne alleine in ihrer ersten Mannschaft.
Mit dem reaktivierten Fladrich und Neuzugang Bökemeyer standen zwei Stubbener „ Neuverpflichtungen“ in der ersten Elf. Fladrich war Stammspieler der 1.Herren, die ab 2007 drei Mal in Folge aufgestiegen ist und Bökemeyer wechselte vom Geestemünder Sport Club  aus der Bezirksliga Bremerhaven zu Blau Weiss.
Auf dem gut besuchten Sportplatz legte Blau Weiss gleich gut los. Nach 11 Minuten wurde Stürmer Nils Liebetreu im Strafraum gefoult und Lemmer brachte Stubben mit 1-0 in Front.
Dieser Vorsprung sollte auch der Halbzeitstand sein.
In der zweiten Hälfte machte Blau Weiss dann den Sack zu.
Nachdem Andi Müller sich auf der rechten Seite durchgesetzt hatte, passte er auf Suhrhoff und dieser hatte keine Probleme den zweiten Treffer nachzulegen.
Nach einer Stubbener Ecke konnten die Gäste nicht weit genug klären und Gerhardy zog aus 2o Metern ab. Als alle dachten der Ball ist sichere Beute für den Schlussmann im Gästetor, brachte dieser den Ball doch nicht unter Kontrolle und die Kugel kullerte zum 3-0 ins Netz.

Den vierten Treffer legte Patric Bökemeyer nach und das Spiel war spätestens jetzt entschieden.
Blau Weiss schaltete einen Gang zurück und die wenigen Gästeangriffe vereitelte Keeper Dähnenkamp souverän.
Damit festigt Blau Weiss den zweiten Tabellenplatz und baut den Punktevorsprung vor den Verfolgern deutlich aus.
Ein gelungener Start in das Jahr 2014 für die 2. Herren. Am nächsten Wochenende sind dann wieder alle 3 Mannschaften in Stubben am Ball. Am Freitag beginnen die Frauen gegen den VFL Wingst und am Sonntag haben beide Herrenteams Heimspiele in Stubben. Um 13.00 kommt empfängt die Zweite RW Wesermünde III und um 15.00 trifft unsere Erste auf Land Wursten III.

 

_______________________________________________ 

2-0 Auswärtssieg für Stubbens Frauenteam

Unter extrem windigen Bedingungen zu ungewohnt früher Zeit musste das Team um Coach Ricke heute in Wanna bei der SG Wanna / Lüdingworth antreten. Die SG Wanna war in der Hinserie noch der Hauptkonkurrent um den ersten Platz, den letztlich Blau Weiss belegte.
Heute sollte es keine großen Schwierigkeiten geben. Einzig der Wind machte den einen oder anderen Angriff zunichte.
Nach einem Pass aus Stubbens Mittelfeld machte sich Nele Scheland auf in Richtung gegnerisches Tor und brachte Blau Weiss mit 1-0 zur Führung.
Kurz nach Wiederbeginn konnte Mariam Azimi in letzter Sekunde auf der Linie retten und verhinderte den Ausgleichstreffer.

Den zweiten Treffer markierte Christina Schlude und diesen Vorsprung gab die Mannschaft nicht mehr her.
Die Defensive stand sicher und in von den durchaus vorhandenen Torchancen konnte keine mehr verwertet werden. Damit klettert Blau Weiss in der Tabelle weiter nach oben und erwartet am nächsten Freitag den VFL Wingst.

 

 

 

 

_______________________________________________ 

 

Frauen gewinnen ohne zu spielen  –  1.Herren testet und siegt 7-0

 

Eigentlich sollte am Freitagabend das Flutlicht angeschaltet und die Damen vom SV Bornberg begrüsst werden.

Diese sparten sich den Weg nach Stubben allerdings und schicken die 3 Punkte per Verwaltungsbescheid zu.

Das Team plante kurzerhand um und reiste komplett nach Lunestedt um die 1. Herren im Testspiel gegen den FC Lune II zu unterstützen.

Gegen den Nachbarn aus der 2. Kreisklasse hatte die Mannschaft wenig Probleme.

Liedtke traf sehenswert aus 25 Metern zum 1-0 und trieb seine Mannschaft immer wieder nach vorne.

Tore von Zlomke, Bieker ( 2 ) und noch einmal Liedtke sollten folgen. Für die restlichen beiden Tore sorgte der Gegner selbst. Vor allem läuferisch erwies sich das Team am heutigen Abend überlegen und gewann mit 7-0.

Noch 2 Wochen muss die Mannschaft auf ihren ersten Einsatz im Punktspielbetrieb warten. Vorher geht es allerdings schon für unsere 2. Herren los. Am 16. März kommt der Turnverein aus Donnern nach Stubben und will versuchen, an Blau Weiss vorbei, auf den 2. Platz zu klettern.

Vorher reisen die Frauen am Sonntagmorgen nach Wanna und treten gegen die SG Wanna / Lüdingworth an.

_____________________________________________ 

 

2. Herren siegt beim Gemeindeturnier

 

Beim Gemeindeturnier in Beverstedt konnte die 2. Herren den Pokal für den 1. Platz mit nach Hause nehmen. Beim Turnier der ersten Herrenteams belegte Blau Weiss den 4. Platz. 

 

 

______________________________________________ 

_______________________________________________ 

_______________________________________________ 

 

Derbystimmung in Stubben –

2 Elfmeter entscheiden das Spiel

Vielleicht sollte man darüber nachdenken Derbys in der Samtgemeinde öfter zu verlegen. Das Spiel am Freitagabend gegen den Spitzenreiter FAW lockte viele Fußballfans nach Stubben um ein Derby zu sehen, welches den Namen auch verdient.
Eine tolle Kulisse, Flutlicht, ein voller Bier- und Bratwurststand  und zwei Mannschaften die sich ein kämpferisches aber jederzeit faires Match lieferten.
Blau Weiss musste in diesem Spiel auf seine beiden Torjäger Hentschel und Schneidmüller verzichten, ebenso fehlten Scheland und Meyer.
Spielertrainer Liedtke nahm zunächst auf der Bank Platz und für Blau Weiss ging es darum defensiv sicherer zu stehen, als in der Vorwoche.
Kapitän Voit organisierte seine Abwehr gut und der Spitzenreiter tat sich schwer große Torchancen heraus zu spielen.
Im Tor war heute Neuzugang  Alex Wellbrock der große Rückhalt. Er strahlte enorme  Ruhe und Sicherheit aus und wird die Mannschaft in Zukunft sicher verstärken .
FAW war die spielbestimmende Mannschaft, doch vor dem Stubbener Strafraum war meißt Endstation für den Nachbarverein. Blau Weiss konnte nur wenige Konter fahren und blieb hierbei zu harmlos.
Die ersten 45 Minuten blieben torlos und zur 2. Halbzeit kam das Stubbener Urgestein Nils Liebetreu aufs Feld um etwas mehr Schwung in die Offensive zu bringen. Blau Weiss wurde etwas mutiger und versuchte sich nun auch selbst Chancen zu erarbeiten.
In der 60. Spielminute gab es dann eine undurchsichtige Situation im Stubbener Strafraum. Keeper Wellbrock kam aus seinem Kasten um zu klären und es ertönte ein Pfiff. Elfmeter für die SG FAW. Dieser erschien von außen zumindest zweifelhaft. Wellbrock blieb ohne Chance und der Gast ging in Führung.  
Blau Weiss verstärkte noch einmal den Angriff und Liedtke, sowie der schnelle Andre Erich kamen ins Spiel.
Genau in diese Phase ertönte der zweite Elfmeterpfiff und Blau Weiss lag nun 0-2 hinten.
  Aus einem Gewühl im Gästestrafraum gelang  Nils Liebetreu dann der Anschlusstreffer und die Stubbener Anhänger wurden noch einmal wach. Liebetreu zeigte hier, dass er sich nicht nur in der 3.Kreisklasse auf seinen Torriecher verlassen kann. Der Ausgleich sollte aber nicht mehr fallen und so blieb es beim 1-2 für den Nachbarverein.

Dieses Derby machte trotz Niederlage Lust auf das neue Jahr.
Wir wünschen der SG FAW alles Gute im Aufstiegskampf !

 

 

______________________________________________ 

 

Blau Weiss klettert auf Platz Zwei

Im letzten Punktspiel vor der Winterpause hat sich die 2. Herren den zweiten Tabellenplatz erkämpft.
Die 1. Herren des TV Donnern verlor auf eigenen Platz und die Elf um Christian Lemmer und Jens Elzer hatte es mit der SG Wehden / Debstedt III zu tun. Eine erfahrene Elf , gespickt mit routinierten Kickern aus erfolgreicheren Debstedter Zeiten.

Nach einem Freistoss von Lemmer, konnte der gegnerische Torhüter den Ball nicht festhalten und Marvin Müller netzte zur Stubbener Führung ein. Suhrhoff legte nach und das Spiel schien entschieden.
In der Folgezeit setzten die Debstedter alles auf eine Karte und brachte die Stubbener Defensive gehörig ins Schwimmen. Kjölleberg und Nico von Rönn machten aber mit tollen Hebern den Sieg perfekt. Endstand 4-3 für Blau Weiss.

______________________________________ 

Ausflug in die Wingst bringt 3 Punkte für den Ligaprimus Stubben

 

Am Samstag startete unsere Frauenmannschaft zumAuswärtsspiel in die Wingst. Der Tabellenführer siegte souverän mit 3-1.

Nach Toren von Christina Schlude und Vanessa Seevers gingdas Team mit einer beruhigenden Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang kamdie Heimelf noch einmal auf 1-2 heran. Dieses war erst der fünfte Gegentrefferder Saison für Blau Weiss . In Gefahr kam der Auswärtssieg aber auch nach demGegentor nicht. Christina Schlude machte den Sack zu und traf zum zweiten Mal.

______________________________________________ 

Tag der offenen Tür in Stubben

Einen wahren Schlagabtausch lieferten sich das Team von Blau Weiss gegen die Landesligavertretung des FC Hagen / Uthlede. Beide Teams spielten offensiv und vernachlässigten die Defensivarbeit. Die schnellen Hagener Spitzen kamen in den ersten 30 Minuten viel zu oft in 1 gegen 1 Situationen und Blau Weiss somit in Gefahr. Das Gegentor nach zehn Minuten beantwortete Blau Weiss mit zwei Riesenchancen und lief in den nächsten Konter. Auch dem 0-3 gingen Stubbener Torchancen voraus.

 

Liedtke, Wolf und Hentschel blieb das Tor versagt. Entweder scheiterten sie am Hagener Schlussmann oder das Aluminium rettete für den Gast. Zur Halbzeit hätten auf beiden Seiten noch viel mehr Tore fallen können. Keeper Dähnenkamp war an allen Treffern schuldlos und hielt was zu halten war.
Nach der Pause versuchte das Team zumindest Schadensbegrenzung zu betreiben. Der eingewechselte Zlomke traf mit einem Kopfballaufsetzer zum schnellen 1-3 und besorgte auch das 2-3. Blau Weiss war wieder dran. So dachten zumindest alle Zuschauer. Der Unparteiische will jedoch vorher eine Abseitsstellung gesehen haben und somit blieb es beim 1-3 aus Stubbener Sicht. In der Folgezeit blieben die Angriffsbemühungen unbelohnt und eine wesentlich cleverere Hagener Elf zog auf  5-1 davon.
Am Freitag empfängt Blau Weiss den Tabellenführer SG FAW. Gegen den hohen Favoriten im Derby möchte sich das Team mit einer ordentlichen Leistung in die Winterpause verabschieden.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 _______________________________________________

_______________________________________________ 

Schludes Ecke segelt direkt ins Tor

Die beiden Herrenspiele fielem dem schlechtem Wetter zum Opfer, die Frauen dagegen mussten beim TSV Osterbruch antreten. Um die erneute Tabellenführung zu übernehmen brauchte Blau Weiss zwar nur einen Punkt, doch im Hinblick auf die Herbstmeisterschaft war ein Sieg doch bitter nötig.
Verfolger Altenbruch legte während der Woche bereits vor und Stubben sollte auf glitschigem Platz in Osterbruch heute nachlegen.
Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem Blau Weiss durch eine direkt verwandelte von Christina Schlude in Führung gehen konnte.
Nach der Halbzeit drängte der TSV zwar auf den Ausgleich, doch die Abwehr um Torhüterin Svenja Schützler stand sicher und ließ keinen Gegentreffer zu.
Ohnehin stellt das Team mit nur 4 Gegentoren in 12 Spielen die beste Defensive der Liga.
Schon am Donnerstag gehts zur SG Wanna / Lüdingworth.

_______________________________________________ 

2.Herren schickt Beverstedt mit 7-1 auf die Heimreise

 

Ganz so lange war die Anfahrt für die Gäste ja nicht. Im Derby gegen die SG Beverstedt / Wellen II konnte unsere 2.Herren aus dem Vollen schöpfen. Die Abwehr wurde heute verstärkt durch A-Junior Yannick Hebs und imAngriff standen Nils Liebetreu und Alex Elzer zur Verfügung. Allein dieser Angriff ließ auf einige Tore hoffen. Das Hinspiel konnte Blau Weiss bereits mit 7-3 für sich entscheiden und auch heute sollte das Team Treffsicherheit zeigen.

Alex Elzer traf früh zum 1-0 und Nils Liebetreu konnte nach Vorarbeit von Marvin Müller sofort nachlegen. Müller visierte noch schnell zwei Mal das Lattenkreuz an, ehe Liebetreu seinen zweiten Treffer erzielte. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer brachte das Team nicht von seiner spielerischen Linie ab.

Nach seinen zwei Fehlversuchen konnte Marvin Müller im zweiten Durchgang dann doch noch jubeln. Das Glas Zielwasser in der Kabine half und Müller traf zum 4-1 und legte den fünften Treffer nach Vorlage von Feldmann per Kopf nach. Den Schlusspunkt setzten Kjölleberg , der eine Müller Ecke verwandelte und Abwehrchef Lemmer, der einen Sololauf durch die gegnerischeAbwehr zum 7-1 abschloss. Ein hochverdienter Sieg von Blau Weiss führt das Teamzurück auf Platz Zwei in der Tabelle.

____________________________________________ 

1.Herren gibt sichere Führung noch ab

Nach dem Sieg der 2.Herren wollten auch die Mannen um Michael Liedtke und Flo Meyer das Derby gewinnen.
Blau Weiss legte auch gut los und nach Vorarbeit von Schneidmüller traf Zlomke per Kopf zum 1-0. Zlomke war es auch, der in Abstaubermanier diese Führung auf 2-0 ausbaute und Blau Weiss auf die Siegerstrasse brachte. Von dieser bog Team aber zum Ende der ersten Hälfte wieder ab.
 

Mit dem ersten gefährlichen Vorstoss der Heimelf gelang der Anschlusstreffer und kurz vor dem Pausenpfiff bekamen die Beverstedter einen Elfmeter zugesprochen. Dieser konnte sicher verwandelt werden und das Spiel war auf dem Kopf gestellt.

Frühzeitig hätte Stubben die sich bietenden Chancen zum dritten Tor nutzen müssen.

Nach der Pause entwickelte sich ein langweiliges Spiel auf schwachem Niveau. Ganz grosse Tormöglichkeiten blieben aus und erst als Liedtke sich selbst einwechselte kam noch einmal Fahrt in die Partie. Blau Weiss drängte auf den Siegtreffer, während die Heimmannschaft auf Konter lauerte.
Das Derby wurde zunehmend hektischer und der Schiedsrichter hatte alle Mühe die Übersicht zu behalten. Das gelang ihm in der Schlussphase auf beiden Seiten leider nur noch selten.
Was bleibt ist ein unnötig aus der Hand gegebener Derbysieg. Die gute Anfangsphase und eine Schlussoffensive wurden überschattet von viel Mittelfeldgeplänkel und zu wenig Kreativität im Spielaufbau.

______________________________________________________

 

 

 

________________________________________________ 

2.Herren wieder auf Erfolgskurs ! Suhrhoff trifft per Fallrückzieher


Am Sonntag stellte sich unsere 2. Herren bei der SG WDB II vor und tat sich im ersten Abschnitt noch etwas schwer. Zwar kontrollierten die Mannen um Christian Lemmer das Spiel , kamen aber selten zu guten Abschlüssen.
Ganz anders das Bild in der 2. Halbzeit. Blau Weiss bestürmte das Tor des Gegners und nutzte nun auch die sich ergebenen Chancen.
Kjöllebergs verwandelter Freistoss sollte der Auftakt zu einem Torspektakel werden.
Wenig später nutzte Alex Elzer seine Chance und erhöhte auf  2-0.  Den Anschlusstreffer der Heimelf beantwortete David Suhrhoff mit einem Fallrückzieher zum 3-1.
Blau Weiss bestimmte nun klar das Geschehen und Feldmanns Schuss aus 25 Meter schlug unhaltbar für den WDB Keeper zum 4-1 ein. Den fünften Treffer erzielte wiederum Feldmann und er beendete damit das Spektakel aus Stubbener Sicht.

Blau Weiss wechselte noch einmal durch und ließ die SG WDB noch auf 5-3 verkürzen.
Mit Platz 3 zum Ende der Hinrunde übertraf das Team alle Erwartungen und Trainerteam, sowie Mannschaft können stolz auf dieses Ergebnis sein.
Am Sonntag empfängt das Team die SG Beverstedt / Wellen II auf heimischer Anlage bereits um 12.00. Danach geht es nur wenige Kilometer weiter nach Beverstedt , wo die 1. Herren auf die SG trifft.

 

________________________________________________ 

 Blau Weiss verpasst Sprung auf Platz 5

Das letzte Spiel der Hinserie musste die 1.Herren in Driftsethe bei der SG WDB bestreiten.
Beide Teams neutralisierten sich im ersten Durchgang weitesgehend. Im bisher wohl schwächsten Saisonspiel der Stubbener konnte die SG WDB dann in der 2. Hälfte den Sieg perfekt machen.
Im Angriff ohne Durchschlagskraft gelang es Blau Weiss nie den Gegner unter Druck zu setzen und es hagelte Abspielfehler im Spielaufbau. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer erzielte der eingewechselte Liedtke zum 1-3.

Das Team um Michael Liedtke und Flo Meyer belegt damit zum Abschluss der Hinserie einen guten 6. Platz. In den letzten 3 Spielen vor der Winterpause gibt es noch zwei Derbys ( Beverstedt und SG FAW ) und das Punktspiel gegen die Landesligareserve des FC Hagen / Uthlede.
Am Sonntag reist das Team in den Nachbarort Beverstedt und tritt zum Derby bei der SG Beverstedt / Wellen an. Dort ist eine Leistungssteigerung bitter nötig um zu bestehen. Das Hinspiel gewann Blau Weiss mit 5.3.

________________________________________________ 

 

1.Herren stürmt und siegt gegen Stinstedt

 

Nach zwei knappen Niederlagen gegen Wehdel und Düring sollte heute wieder ein blau weisser Sieg gefeiert werden. Der weiterhin verletzte Liedtke musste heute auf Torjäger Hentschel, Erich, Gollin und Scheland verzichten,  

dafür waren Tunc und Schneidmüller wieder an Bord.  

 

Der wiedergenesene Ruben Bieker feierte seine Saisonpremiere in der ersten Mannschaft und Rico Dähnenkamp stand für Lowe im Tor.
Blau Weiss begann stürmisch und auch die Gäste spielten munter mit. Schneidmüller, Zlomke und S.Wolf hatten die ersten Tormöglichkeiten , scheiterten aber knapp.
 

Besser machten es die Gäste nach einem langen Ball in die Stubbener Hälfte setzte sich ein gegnerischer Angreifer durch und die SG Stinstedt führte mit 1-0.
Im zweiten Durchgang versuchte Blau Weiss weiter den Ausgleich zu erzielen und lief immer wieder Gefahr in Konter zu laufen. Die Gäste kamen so zu einigen guten Möglichkeiten, versäumten es allerdings den zweiten Treffer zu markieren.
Liedtke wechselte nun kräftig durch und brachte mit Lowe, Liebetreu und Marvin Müller frische Kräfte. Lowe stabilisierte die Defensive mit seiner körperlichen Präsenz während Liebetreu und Müller damit begannen die gegnerische Defensive kräftig aufzumischen.
Nach feinem Zuspiel von Zlomke war es dann Schneidmüller der den Ausgleich erzielte. Mutig spielte Blau Weiss weiter nach vorne und suchte die Entscheidung. Liebetreu wird an der Strafraumkante von den Beinen geholt und Schneidmüller verwandelt den fälligen Strafstoß eiskalt.
Dann trat wieder Sturmpartner Zlomke in Erscheinung und legte für Utke das 3-1 auf. Die endgültige Entscheidung besorgte dann Zlomke selbst. Mit einem Heber aus 20 Meteren überlistete er den gegnerischen Keeper zum 4-1.
  Den Schlusspunkt setzten dann die Gäste aus Stinstedt mit einem Handelfmeter zum 2-4. Hier war der souverän spielende Dähnenkamp machtlos.
Nächste Woche spielen beide Teams bei der SG WDB.

________________________________________________ 

Nach der ersten Niederlage folgt der 9. Sieg

Am Mittwochabend hatte unsere Frauenmannschaft das Team vom TSV Altenbruch zu Gast. Vor beeindruckender Kulisse für ein Frauenspiel am Mittwoch musste die Mannschaft die erste Saisonniederlage hinnehmen.
In der letzten Spielminute senkte sich ein Freistoss unter die Latte und die 3 Punkte wanderten in den Nordkreis.


Am Samstag wartete die SG Hollen Lamstedt II auf Blau Weiss. Warum das Team eher die hinteren Plätze belegt , wurde schon nach wenigen Augenblicken deutlich.
Es mangelte so ziemlich an allem was beim Fussball von Vorteil ist. Technik, Spielverständnis und Fitness suchte man vergebens. Aber Ehrgeiz und Spaß am Fussball hatten die symphatischen Damen aus Lamstedt durchaus.
Das Spiel sollte sich 60 Minuten in der gegnerischen Hälfte abspielen und die Truppe aus Lamstedt stellte Blau Weiss mit gekonntem Körpereinsatz immer wieder vor Probleme.

Vanessa Ruhlandt gelang nach 16 Spielminuten die Führung für Blau Weiss. Ihr Schuss aus 14 Metern ging an Freund und Feind vorbei ins Netz.
Ronja Naujoks erhöhte kurz darauf auf 2-0 und Christina Schlude besorgte das 3-0 für den Favoriten. Insgesamt tat sich Blau Weiss aber schwer  gegen die robuste Elf der Lamstedter.
Sarah Bergstedt nutzte einen Torwartfehler zum vierten Treffer und sorgte damit für den 4-0 Endstand. Blau Weiss führt auch weiterhin die Tabelle der 1. Kreisklasse an.

 

 ________________________________________________

Herrenteams ohne Punkte

 

Das vergangene Wochenende verlief wenig erfolgreich für beide Herrenteams. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft mussten nach Düring reisen und während die  

„ Zweite“ als Favorit ins Spiel ging, wollte die Liedtke Elf den TSV zumindest ärgern.

Nach durchwachsener Leistung im ersten Abschnitt erlebte die 2. Herren in der zweiten Halbzeit ein Debakel. Den Führungstreffer der Düringer konnte Nico von Rönn noch egalisieren, doch in den zweiten 45 Minuten reihte sich Fehler an Fehler und die Heimelf gewann deutlich mit 6-2.

Die 1. Herren wusste um die Offensivstärke der Hausherren und begann defensiv. Coach Liedtke konnte das Team verletzt nur am Seitenrand unterstützen und sah eine konzentrierte Stubbener Elf. Bis zur 32. Minute stand die Abwehr sicher, doch dann musste Keeper Lowe doch hinter sich greifen.

Erst nach dem zweiten Treffer des TSV begann Blau Weiss offensiver zu spielen. Einen langen Pass nahm Hentschel auf und verwertete diesen zum 1-2 Anschlusstreffer. Nun drängte Blau Weiss auf den Ausgleich. EinFreistoss von Langlitz fand Gollin, doch dieser hatte mit seinem Schuss weniger Glück als in der Vorwoche.

In der Nachspielzeit konnte die Heimelf die aufgerückte Hintermannschaft noch einmal überlaufen und den 3-1 Endstand markieren.

BW Stubben II steht weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz und die 1. Herren liegt auf Platz 6.

Am kommenden Sonntag hat die „ Zweite“ spielfrei und Blau Weiss empfängt die SG Stinstedt II in Stubben.

_________________________________________________ 

2.Herren trotzt dem Tabellenführer einen Punkt ab

Zum Spitzenspiel der 3.Kreisklasse empfing Blau Weiss am Sonntag den Spitzenreiter von der SG Schiffdorf / Sellstedt / Bramel etc ( 3.Mannschaft). Bisher konnte der Gegner alle Spiele souverän gewinnen, doch das sollte sich in Stubben ändern.
Blau Weiss legte gut los und machte über Kjölleberg, Feldmann und Liebetreu ordentlich Dampf. Suhrhoff nahm ein Zuspiel von Kjölleberg auf und tanzte sich durch die gegnerische Abwehr zum 1-0.
Der Gast versuchte sein Glück vor allem bei Distanzschüssen und hatte damit weniger Erfolg. Liebetreu, Kjölleberg und Torschütze Suhrhoff hätten das Ergebnis zur Halbzeit sogar noch hochschrauben können.

 

 

Nach der Pause trat der Gast dann schon eher wie ein Spitzenreiter auf. Innerhalb weniger Minuten war die Partie gedreht. 2 Patzer kosteten die Führung und die erste Heimniederlage der Saison rückte immer näher.
Angetrieben von Spielertrainer Lemmer setzte Blau Weiss alles auf eine Karte und versuchte die drohende Niederlage abzuwenden. Schließlich war es Marvin Müller, der die Nerven behielt und zum 2-2 Ausgleich einschoss.
Damit bleibt die 2.Herren weiterhin auf einen hervorragenden 2. Platz in der Tabelle und fährt mit breiter Brust am Sonntag zum TSV Düring.

________________________________________________ 

Kämpferische Stubbener mit Pech in der Nachspielzeit

Mit dem TSV Wehdel stellte sich ein Gegner an der Ohe vor, der vom großen Coup am Ende der Saison träumt. Neben der SG FAW gilt der TSV als einer der Aufstiegsaspiranten in die Kreisliga.

 

 

Blau Weiss musste heute auf den fünffachen Torschützen der Vorwoche Hentschel verzichten und das Fehlen des Torjägers machte sich in der 1. Halbzeit auch bemerkbar.
Nach vorne ging wenig und die langen Bälle aus der Stubbener Defensive fanden nur selten einen Abnehmer.
Zu allem Überfluss schied Scheland verletzt aus und wurde durch Erich ersetzt.
Auch von den Gästen aus Wehdel gab es keine gefährliche Offensivszenen zu bestaunen und die wenigen Bälle aufs Stubbener Gehäuse konnte Keeper Lowe problemlos entschärfen. Blau Weiss schläferte den Gast förmlich ein.

Im zweiten Durchgang nahm die Partie dann Fahrt auf. Stubbens Rückhalt mit der Nr. 1 Lane Lowe rettete noch einmal glänzend und bewahrte sein Team vor dem Rückstand, bevor Blau Weiss nun selbst die Offensive suchte. Gollin und Spielertrainer Liedtke wurden mit zunehmender Spieldauer immer dominanter und leiteten viele Angriffe ein.
Ein Anspiel von Liedtke spitzelt Sergej Wolf den Ball artistisch weiter zu Utke und dieser hatte keine Probleme den Ball im Tor unterzubringen.
Nach der Stubbener Führung wachten auch die Gäste wieder auf und setzten Blau Weiss unter Druck. Nach dem Ausgleich aus abseitsverdächtiger Position konnten sie sogar innerhalb von drei Spielminuten in Führung gehen.
Blau Weiss erholte sich schnell von dem Wehdeler Doppelpack und setzte wieder selbst Akzente. Nach einem weiten Einwurf von Kapitän Voit, klärt die Wehdeler Abwehr zu kurz und Gollin knallt die Kugel von der Strafraumgrenze unhaltbar unter die Latte. 2-2.
Bereits in der Nachspielzeit sorgte ein weiterer Einwurf von Voit für Gefahr. Die Kopfballabwehr landete genau vor dem überraschten Utke und dieser hatte den Siegtreffer auf dem Fuß. Er konnte den Ball nicht mehr richtig kontrollieren und scheiterte knapp.
Als alle bereits mit dem Schlußpfiff rechneten, schlägt der Gast doch noch einmal zu. Ein langer Ball in den Stubbener Strafraum findet seinen Abnehmer und der Gast nimmt die 3 Punkte etwas glücklich mit nach Hause.

________________________________________________ 

 

3-0 Sieg beim Schlusslicht – Zarah Camin feiert Torpremiere

Das Freitagabendspiel unserer Frauenmannschaft konnte diese mit 3-0 für sich entscheiden.
Beim Schlusslicht SG Landwürden dauerte es 15 Minuten bis Blau Weiss zum ersten Mal die gegnerische Abwehr geknackt hat.
 

Einen langen Abschlag von Svenja Schützler weit in die gegnerische Hälfte verwertete Sarah Bergstedt per Kopf zur Führung.
Wenig später brachte die Torschützin eine Ecke in den Landwürdener Strafraum und Zarah Camin stand goldrichtig um den zweiten Treffer nachzulegen. Camin kam vor der Saison von den B-Juniorinnen in die Frauenmannschaft und feierte ihr erstes Tor für Blau Weiss.
Nach einem Schuss von Seevers wusste sich eine Heimspielerin nur mit der Hand zu helfen. Den anschliessenden Handelfmeter verwandelte Nele Scheland zum 3-0 für den Favoriten.

Im zweiten Durchgang ging es weiter nur in eine Richtung, doch viele Ungenauigkeiten im Abspiel verhinderten einen höheren Sieg. Auch ohne zu glänzen fährt das Team einen ungefährdeten Auswärtssieg ein.

_________________________________________________ 

Sieben Tore !!!  Sturmduo Hentschel & Liedtke bringt Blau Weiss wieder auf Kurs

 

Nach einigen Fahrten an die Wurster Küste und zwei Pleiten in Folge ist Blau Weiss wieder in der Spur. Das Pokalspiel gegen den FC Land Wursten III gewann Blau Weiss ohne Probleme mit 4-1. Ebenso wurde das darauffolgende Punktspiel gegen die Wurster gewonnen. Beim 4-0 Sieg trafen Hentschel (3) und Zlomke für Blau Weiss.
Das Heimspiel gegen die Bezirksligareserve des TSV Stotel konnte man noch als Ausrutscher gelten lassen. Fahrlässig versiebte Blau Weiss Chance um Chance und die Gäste zeigten sich cleverer und gewannen vielleicht ein wenig zu hoch mit 3-0 in Stubben.

 

Den negativen Tiefpunkt lieferte das Team am Mittwoch im Pokalspiel bei der SG FAW II in Appeln ab. Nach leistungsgerechtem 1-1 Pausenstand ( Tor Löwe ), brachen im zweiten Durchgang alle Dämme. Einige Spieler ließen Kampfgeist und Einsatz vermissen und haderten mehr mit sich oder dem Schiedsrichter, statt den Willen zu zeigen das Spiel positiv zu gestalten. Weitere vier Gegentreffer gegen den klassentieferen Gegner sprechen eine eindeutige Sprache.

Liedtke greift durch
  
Coach Liedtke zog aus diesem Spiel die Konsequenzen und baute seinen Kader um. Beim Spiel gegen den TV Langen II stand mit Lars Löwe der Keeper im Tor, der schon beim Auswärtssieg in der 1. Pokalrunde den Kasten hütete.
Kapitän Voit kehrte in die Mannschaft zurück und mit Marvin Unsworth und S. Wolf rotierten weitere Spieler in die erste Elf.
Schon nach zwei Spielminuten trifft Hentschel nach tollem Spielzug über Scheland, Utke und Liedtke zum 1-0. Kurz danach kann Langen ausgleichen und kommt durch einen Elfmeter zur Führung. Nachdem die Heimelf sogar das dritte Tor schoss, ahnten viele schon Böses und fühlten sich an das Pokaldebakel erinnert.
Heute jedoch zeigte das Team Charakter und unbändigen Einsatzwillen. Erst verkürzt Hentschel auf 2-3 und nach einem langen Abschlag von Keeper Löwe trifft er zum 3-3 Ausgleich und gleichzeitigem Halbzeitstand. Blau Weiss ist nun hochüberlegen und spielt weiter offensiv auf Sieg.
Spielertrainer Liedtke steckt den Ball zu Hentschel durch und Blau Weiss geht wieder in Führung. Kurz danach schickt Julian Meyer den pfeilschnellen Hentschel auf die Reise und dieser bereitet mustergültig für Liedtke vor. 5-3 ! Doch auch die Langener wollten noch einmal mitspielen und erzielen das 4-5 aus Sicht der Heimelf.
Blau Weiss ist weiter in Torlaune. Schelands Schuss wird abgewehrt und Liedtke erhöht auf 6-4.Den siebten Treffer erzielt wieder der Mann des Spiels Gino Hentschel. 15 schwache Minuten hätten Blau Weiss fast auf die Verliererstrasse geführt, doch heute stand wieder eine Mannschaft auf dem Platz die den Sieg unbedingt wollte und dafür auch alles gegeben hat.

 

Frauenmannschaft siegt und siegt und siegt

Unangefochtener Tabellenführer bleiben die Damen der SG Blau Weiss Stubben. Nach Siegen in Bornberg ( 3-1  Tore : Christina Schlude ( 2 ) , Sarah Bergstedt ) und zuhause gegen den TSV Osterbruch ( 3-2 Tore : Sarah Bergstedt ( 2 )  , Sabrina Gritzan ) wird auch das Spiel gegen den VFL Wingst 5-0 für Blau Weiss gewertet.
Die Truppe vom Babyzoo sparte sich den Weg nach Stubben und schickt die Punkte per Verwaltungsbescheid nach Stubben.

 

Schwieriger hatte es Blau Weiss in der Vorwoche zuhause gegen den TSV Osterbruch. Ohne Stammtorhüterin Svenja Schützler ging es mit einem 1-2 Rückstand in die Pause. Doch dank toller Moral und sicherem Rückhalt durch Ronja Naujoks im Tor drehte das Team das Spiel und gewann noch mit 3-2.

 

2.Herren schnuppert an den Aufstiegsrängen

Nach einem lockeren 5-1 Erfolg in Flögeln gegen RW Wesermünde II ( Tore : Alexander Elzer (2), Christian Kjölleberg (2), Nils Liebetreu ), leistete sich die Mannschaft daheim einen Ausrutscher gegen den FC Geeste II.
Nur Knipser Nils Liebetreu konnte den Ball im Tor unterbringen und so musste sich die Mannschaft mit einem 1-1 Unentschieden begnügen.
Heute reiste BW Stubben II zum Schlußlicht nach Nesse und fand schnell in die Erfolgsspur zurück. Gleich mit 6-0 gewann Blau Weiss und festigt den zweiten Tabellenplatz. Die Tore erzielten : Christian Kjölleberg (2), Nils Liebetreu, Jens Elzer, David Suhrhoff und Nico von Rönn. Am Sonntag kommt der Spitzenreiter aus Schiffdorf nach Stubben. Anpfiff ist um 13.00.

 ________________________________________________

NZ Pokal 2. Runde

 

SG FAW II - BW Stubben 5-1 

 

Die Ergebnisse vom 20. - 22- September

 

Frauen  

BW Stubben - TSV Osterbruch 3-2

1. Herren

BW Stubben - TSV Stotel II  0-3

2.Herren

BW Stubben II - FC Geeste II  1-1 

________________________________________________ 

Die Ergebnisse vom 15.September

 

Frauen

SV Bornberg - BW Stubben 1-3

1.Herren

FC Land Wursten III - BW Stubben  0-4

2.Herren

RW Wesermünde III - BW Stubben II 1-5 

________________________________________________ 

1.Herren verliert in Wremen – 2. Herren macht es besser

 

Die 1. Herren durfte an diesem Wochenende schmerzhaft erfahren, dass auchfür sie die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Gleich mit 5 Gegentoren wurdedie Mannschaft  gegen Aufsteiger FC LandWursten IV bestraft.

Die ersten Hiobsbotschaften gab es bereits vor Anpfiff.  Neben  Liedtke, fielen auch Gollin und StammtorwartHolz kurzfristig aus. Für Holz rückte Feldspieler Utke ins Tor.

Noch nicht im Spiel angekommen, führte die Truppe von Land Wursten IVbereits mit 3-0. Voit per Freistoss und Meyers Fernschuss ließen zwarzwischendurch Hoffnung aufkeimen, doch zur Halbzeit lag das Team mit 2-5zurück.

Utke traf an den Gegentreffern keine Schuld, jedoch offenbarten alleMannschaftsteile ungeahnte Schwächen.

Verbessert kehrte die Mannschaft zur zweiten Halbzeit aufs Feldzurück,  ein Torerfolg stellte sichjedoch nicht mehr ein. Am Mittwoch hat die Elf die Möglichkeit es besser zumachen. Im NZ-Pokal wartet die dritte Vertretung  vom FC Land Wursten auf Blau Weiss.

 

 

Alex Elzer schiesst 2. Herren zum Sieg

 

Nicht schön, aber erfolgreich, so lautete das Fazit nach diesem Spiel.Ersatzgeschwächt trat die Truppe um Spielertrainer Lemmer in Heerstedt gegenden FC Lune III an. Alex Elzer zeigte gewohnte Treffsicherheit und brachte BlauWeiss in Führung. Nach einem Eigentor der Gäste , war es Kjölleberg der auf 3-1erhöhte.

Ruhe brachte auch diese Führung nicht ins Spiel und ein weiteres Eigentorließ Blau Weiss noch einmal um den Sieg zittern.

Letzlich gewann die Truppe jedoch verdient und fährt die nächsten 3Zähler ein. Damit sicher sich die „Zweite“ weiterhin den 2. Platz in derTabelle.

Mittwoch geht’s nach Debstedt in der 1. Runde um die KSB Plakette.

 

 

______________________________________________ 

Die Null steht immer noch - Frauen siegen 2-0

 

 

Auch im vierten Spiel der Saison gelang es dem Gegner nicht die blau weisse Defensive zu überwinden. Das Spiel gegen die SG Wanna/Lüdingworth II gewann die Mannschaft mit 2-0.

Blau Weiss musste ohne die etatmäßigen Abwehrspielerinnen Ruhlandt und Naujoks antreten und so wechselte Christina Schlude aus dem Angriff in die Defensive.

Sobald die Gäste versuchten mitzuspielen und sich ein wenig aus der eigenen Hälfte befreiten, wurde es spannend in Stubben. Nach Ballgewinn schaltete das Team blitzschnell um und die nun vorhandenen Räume wurden gut genutzt. Mit wenigen Ballkontakten überbrückte Stubben das Mittelfeld und es ergaben sich gute Torchancen. Eine dieser Möglichkeiten nutzte Sabrina Gritzan zum 1-0. Ein abgewehrter Scheland-Schuss landetete vor ihren Füssen und sie hatte keine Mühe zur Führung einzuschieben.

Der Gast brachte nach vorne wenig zu Stande, stand jedoch defensiv recht sicher.

Sarah Bergstedt gelang es schließlich das beruhigende zweite Tor zu erzielen. Damit bleibt das Team weiterhin Tabellenführer. 

________________________________________________  

Blau Weiss punktet in Hagen

Coach Liedtke musste heute auf Torjäger Schneidmüller verzichten und stellte sich gegen den FC Hagen / Uthlede II selbst auf. Wie sich später erweisen sollte, war es nicht die schlechteste Idee vom Spielertrainer.
In der ersten Halbzeit waren Spielzüge Mangelware. Torabschlüsse kamen hauptsächlich durch Distanzschüsse zu Stande. Liedtke scheiterte per Freistsoss und  so richtig zwingend wurde keine der beiden Mannschaften.
 

Etwas überraschend kam dann auch die Führung der Hagener. Bis dahin stand die Abwehr recht sicher, doch nach einer flachen Hereingabe konnte Blau Weiss das Leder nicht klären und Holz musste hinter sich greifen.
Nach der Pause wurde Blau Weiss wieder stärker und drängte langsam auf den Ausgleich. Der sehr agile Scheland setzte sich auf der linken Seite durch, doch seine Flanke wurde knapp verpasst.
 

Gefährlich wurde es wenn die Heimelf schnell konterte. Gleich mehrfach rettete Holz und bewahrte Blau Weiss vor dem zweiten Gegentreffer.
Nach einer Freistossflanke von Voit, stahl sich Liedtke von seinem Bewacher davon und hatte den richtigen Riecher. Ein Hagener Kopf verlängert den Ball und Liedtke traf per Seitfallzieher zum Ausgleich.
Stubben spielte sich nun weitere Chancen heraus, doch der Siegtreffer wollte nicht mehr fallen. In der Schlußminute rettete dann Keeper Holz mit einer Glanztat den einen Punkt.

_________________________________________________ 

Zweite Herren mit starkem Auftritt


Am Sonntag musste die zweite Herren bei der SG Wehden / Debstedt II in Debstedt antreten und das Trainerduo Elzer / Lemmer erwartete eine Leistungssteigerung zur Vorwoche.
Die völlig unnötige Niederlage beim TV Donnern hatte das Team aber gut verdaut und setzte sofort Akzente in der Offensive.  Nach einem Foulspiel an Liedtke , verwandelte Liebetreu eiskalt per Strafstoss zur 1-0 Führung.
Blau Weiss machte weiter Druck und Liedtke erhöhte per Kopf zum 2-0 Halbzeitstand.
Nach der Pause versuchte sie SG aus Debstedt immer wieder mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, die Abwehr um Libero Jens Elzer stand jedoch sicher.
Ein enormes Laufpensum legte Christian Kjölleberg an den Tag Über ihn liefen viele Angriffe und er war der überragende Mann auf dem Platz.
In der Schlussphase konnte Blau Weiss noch einige Konter setzen, aber sowohl Niklas Elzer, als auch Daniel Feldmann hatten bei ihren Torgelegenheiten kein Glück.
Am Ende stand ein verdienter 2-0 Auswärtserfolg und ein guter 2. Platz in der Tabelle.

 ________________________________________________

 

Stubbens Frauenteam dominiert nach Belieben

Glatt mit 6-0 schickte Blau Weiss bereits am Freitag die zweite Vertretung der SG Hollen / Lamstedt zurück in den Norden des Landkreises.
Ronja Naujoks eröffnete den Torreigen, nachdem ihr Schuss sich unter die Latte ins Tor senkte. Christina Schlude traf gleich drei Mal und Sabrina Gritzan ,so wie Naujoks mit ihrem zweiten Treffer, machten den Sieg perfekt.
Blau Weiss kontrollierte das Spiel und ließ den Gegner nur selten in die eigene Hälfte.
Torhüterin Schützler verbrachte einen ruhigen Nachmittag und die Defensive vor ihr kümmerte sich mehr um den Spielaufbau, als um das Verteidigen.
Nach diesem Sieg steht das Team weiterhin auf Platz 1 in der Tabelle. Ein sehr viel schwereres Match dürfte am kommenden Freitag bevorstehen. Dann geht es gegen die SG Wanna Lüdingworth II.

 

 

 

 

 

 

 

_________________________________________________ 

EWE Cup in Stubben ein voller Erfolg


An diesem Sonntag  fand in Stubben der EWE Cup statt. 12 Mannschaften spielten um den Einzug in das grosse EWE Cup Endturnier in Bremen.
Es sorgten nicht nur die sportlichen Leistungen, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm mit einer „EWE -Erlebniswelt“  für einen lohnenden Familienausflug auf die Stubbener Anlage.
Besondere Motivation erhielten die Mannschaften durch prominenten Besuch: Oliver Reck, ehemaliger Bundesliga Torwart von Werder Bremen und FC Schalke 04 und derzeit Torwarttrainer bei Fortuna Düsseldorf, stand für eine Autogrammstunde zur Verfügung und übernahm auch die Siegerehrung.
Sieger wurde der 1. FC Nordenham. Die Mannschaft der JSG Bokel / Langenfelde / Stubben erreichte das Viertelfinale.

Perfekt organisiert durch die EWE, Blau Weiss Stubben und viele fleißige Helfer wurde das Turnier ein voller Erfolg.
Die Herrenmannschaften verkauften belegte Brötchen, Kuchen und halfen tatkräftig bei Auf- und Abbau. Die Frauenmannschaft übernahm den Getränkeverkauf und die Völkerballfrauen hatten die Wurstbude im Griff.
Vielen Dank an die Organisatoren um Holger Krieten und Alexander Ehring und alle fleissigen Helfer.
Klicken Sie sich durch die Bilder vom EWE CUP.

 


 

________________________________________________ 

Oliver Reck kommt als Turnierpate nach Stubben

Torwarttrainer von Fortuna Düsseldorf beim EWE Cup Qualifikationsturnier

Am kommenden Wochenende findet auf der Sportanlage von Blau-Weiß Stubben das EWE Cup Qualifikationsturnier der Geschäftsregion Cuxhaven/Delmenhorst statt.
12 Mannschaften spielen am Sonntag um den Einzug in das große EWE Cup Endturnier in Bremen.
Von 10:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr sorgen nicht nur die sportlichen Leistungen, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm mit einer „Erlebniswelt“ für einen lohnenden Familienausflug für Groß und Klein.
Besondere Motivation erhalten die Mannschaften durch prominenten Besuch: Oliver Reck, ehemaliger Bundesliga Torwart und Nationalspieler  von Werder Bremen und FC Schalke 04 und derzeit Torwarttrainer bei Fortuna Düsseldorf, wird das Geschehen verfolgen.
Neben einer Autogrammstunde steht der Ex-Profi auch für Interviews zur Verfügung und überreicht bei der Siegerehrung die Pokale und Medaillen.

Eine Gesamtübersicht über alle teilnehmenden Vereine und Termine bietet EWE auf der Internetseite www.ewe-cup.ewe.de.

 

 

 

 _______________________________________________

Sonntag 1.September

EWE Cup in Stubben

Beginn 10.00 

 

 

________________________________________________ 

 

Keine Punkte in Donnern

Jahrelang waren die Spiele gegen den TV Donnern kleine Highlights in denen es immer gut zur Sache ging. Allerdings hiess das Duell dann BW Stubben 1  gegen TV Donnern 1.
Mittlerweile wurde das Team aus Donnern bis zur 3. Kreisklasse durchgereicht und traf dort am Dorffestsonntag auf unsere 2. Herren. Als Spitzenreiter angereist, kam man ohne Punkte zurück nach Stubben. Es war eines jener Spiele an denen man hinterher nicht wusste warum man eigentlich verloren hatte.

Blau Weiss begann offensiv eingestellt und M.Müller , A.Elzer sowie Daniel Feldmann testeten den gegnerischen Keeper bereits in der Anfangsphase. Alexander Elzer war es dann auch, der nach Pass von M.Müller die Führung besorgte.
Völlig unnötig kam die Heimelf durch einen verwandelten Foulelfmeter zum Ausgleich. Liedtke besorgte  die erneute Führung und dennoch ging es nicht mit einem Vorsprung in die Kabine.
Nach Flanke von der linken Seite  stand die Abwehr zu weit vom Gegner weg und dieser konnte bequem 2-2 einköpfen.
Im zweiten Durchgang spielte Blau Weiss zwar immer weiter offensiv, doch der Ball wollte nicht mehr ins Tor. Die Mannschaft spielte nicht mehr locker auf, sondern wirkte verkrampft.Besser machte es der Gegner, der einen erneuten Stellungsfehler zum Siegtreffer ausnutzt.

_________________________________________________ 

Topspiel auf Augenhöhe

Einen gebührenden Rahmen fand das Derby beim Aufstiegsaspiranten FAW in Frelsdorf. Da in Stubben bekanntlich das alljährliche Dorffest gefeiert wird, wurde das Spiel vorverlegt. Jede Menge Stubbener Anhänger machten sich auf dem Weg um Blau Weiss zu unterstützen.  

 

Coach Liedtke hatte einen prall gefüllten Kader zur Verfügung , musste jedoch auf Torjäger Hentschel in der Startformation verzichten.
Die SG FAW hatte im ersten Durchgang optisch leichte Feldvorteile und kam zu einigen gefährlichen Torabschlüssen, die Keeper Holz jedoch abzuwehren wusste.
Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste er dann aber doch hinter sich greifen und die Heimelf führte mit 1-0.
Auf Stubbener Seite hatte Schneidmüller Pech mit einem Heber an die Querlatte.
Kapitän Voit musste zur Halbzeit den Platz verletzt verlassen und Liedtke stellte auf Offensive um.
Ein temporeiches , aber faires Spiel entwickelte sich zu einem wahren Fight im zweiten Durchgang.
Blau Weiss war nun im Spiel und mit Liebetreu kam der Torjäger der 2. Herren zum Einsatz. Ausgerechnet in der Drangphase der Blau Weissen übersah der Schiedsrichter eine Abseitsposition und die Heimelf ging mit 2-0 in Front.
Nur wenige Minuten später besorgte Schneidmüller mit einem fulminanten Freistosskracher den Anschlusstreffer. In dieser Phase war Blau Weiss näher am Ausgleich als die SG FAW an der endgültigen Entscheidung.
Schneidmüllers Schuss im Strafraum wurde noch abgeblockt und als bei Gollins Schuss die Stubbener Anhänger schon den Torschrei auf den Lippen hatten, parierte der FAW Keeper glänzend.
Kurz vor Schluss machte der Favorit dann den Sack zu und traf zum 3-1.
Ein spannnendes , temporeiches und faires Spiel , dass den Namen Topspiel zu Recht trug, ging zu Ende.
Alles Gute dem Nachbarverein beim Kampf um den Aufstieg !

________________________________________________ 

 

 Auswärtssieg an der Küste

Das vorgezogene Spiel unserer Frauenmannschaft gegen den TSV Altenbruch konnte gewonnen werden.
Ein für Blau Weiss gänzlich unbekannter Gegner wartete an der Cuxhavener Küste auf das Team von Achim Ricke.
In den Vorjahren startete der TSV noch in der Kreisliga und gewann das erste Spiel in der Kreisklasse gleich mit 5-0.
Blau Weiss war gewarnt und es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe.
Während Stubben mit spielerischen Mitteln versuchte Torchancen zu erarbeiten, probierte es die Heimelf immer wieder mit langen Bällen in die Spitze und sorgte damit für einige brenzlige Situationen vorm Stubbener Gehäuse. Torhüterin Schützler rettete wiederholt in 1 gegen 1 Situationen.
Nach Vorarbeit von Sarah Bergstedt konnte Stubbens Nummer 2 den Ball über die vorgerückte Torhüterin heben und die 1-0 Halbzeitführung erzielen.
Im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber zwar noch Möglichkeiten zum Ausgleich, doch Svenja Schützler ließ sich heute nicht überwinden.
Blau Weiss wirkte läuferisch und spielerisch einen Tick stärker, jedoch sprang keine grosse Torchance mehr heraus.
In den letzten Spielminuten stemmte sich das komplette Team gegen die angreifende Heimelf und holte einen nicht unverdienten 1-0 Auswärtssieg und erst einmal Platz 1 in der Tabelle.

________________________________________________ 

1.Herren sorgt mit Derbysieg für das perfekte Wochenende

9 Punkte für Blau Weiss.
2 Derbysiege .
Und beide Herrenteams auf Platz 1.
 

Gerne würden alle Stubbener die Saison für beendet erklären. Auch wenn es nur eine Momentaufnahme ist, macht der Blick auf die wenig aussagefähige Tabelle richtig Spass.
Die letzten 3 der 9 blau weissen Punkte fuhr die 1.Herren im Derby gegen Beverstedt ein.
Nach zwei erfolgreichen Spielen zu Saisonbeginn sollte nun auch das Derby gewonnen werden.
  Blau Weiss ging in der 14. Minute durch Schneidmüller in Führung. Er verwandelte einen Handelfmeter souverän und nach einem Lattenkracher von Tunc staubte er zum 2-0 Pausenstand ab.
Die Beverstedter versuchten es bis zu diesem Zeitpunkt immer wieder mit langen Bällen auf die eigenen Angreifer. Kurz nach dem Halbzeitpfiff kamen die Gäste auf 1-2 heran und Blau Weiss brachte mit Hentschel einen frischen Stürmer.

Liedtke bewies mit dieser Einwechslung  ein gutes Händchen, denn schon nach Hentschels erster Ballberührung  zappelte die Kugel im Netz. Der Gegner nahm im Strafraum die Hand zur Hilfe und Hentschel verwandelt den fälligen Strafstoss .
Blau Weiss drängte nun auf die endgültige Entscheidung und nach Hentschels Treffer zum 4-1 sah alles nach einem souveränen Stubbener Erfolg aus. Völlig unnötig brachte man die Gäste jedoch wieder ins Spiel und machte es noch einmal spannend.

Beim Stand von 4-3 machte dann Utke alles klar und man konnte 9 Punkte, zwei Derbysiege und zwei Tabellenführungen feiern.

_________________________________________________ 

7-3 ! Das kleine Derby geht an Stubben

Bereits am Freitagabend reiste die 2.Herren zum Nachbarschaftsduell nach Wellen. Im Derby gegen die SG Beverstedt / Wellen II sollte die Tabellenführung verteidigt werden.
Die ersten Minuten verliefen auch vielversprechend, jedoch ohne Stubbener Treffer. Den erzielte dann die Heimelf.
 

 

 

Den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Liebetreu konterten die Wellener ebenfalls sofort und es ging mit 1-2 aus Stubbener Sicht in die Kabine.
Der Aufsteiger aus Wellen führte durchaus verdient, da die Defensive immer wieder zu Torgelegenheiten einlud und es teilweise einfach an Einsatz fehlte.
Im zweiten Durchgang machte Blau Weiss vieles besser und brannte ein wahres Torfeuerwerk ab. Zuerst traf Kjölleberg zum Ausgleich und kurz danach zeigte Liebetreu, dass er seine Lust auf Fussball wieder gefunden hat.
Mit seinen zweiten und dritten Treffer schoss er Blau Weiss mit 4-2 in Front. Beim 4-2 profitierte er von einer tollen Steilvorlage von A.Müller.
Die gut spielenden Wellener kamen noch einmal auf 3-4 heran, doch der eingewechselte Marvin Müller erhöhte schnell auf 5-3 und legte Liedtke das 6-3 auf.
Den 7-3 Endstand besorgte wiederum M. Müller, nachdem er sich auf der rechten Seite durch die Wellener Abwehr durchgespielt hatte.
Der erste Derbysieg ist perfekt !

_________________________________________________ 

 Frauen gelingt der Saisonstart

Auch für die Frauen begann nun endlich die Saison. Gegner war am Freitagabend die SG Landwürden. Schon vor dem Anpfiff glänzte die Mannschaft mit neuen Adidas Trikots.
Doch nicht nur optisch, auch auf dem Platz überzeugte die Mannschaft zum Saisonstart.
Blau Weiss konnte dieses Duell ohne grosse Probleme mit 3-0 für sich entscheiden.  
Christina Schlude besorgte mit einem schönen Heber das 1-0 und gleichzeitig den Halbzeitstand.  Nele Scheland bewies dann wieder einmal Nervenstärke, als sie mit einem Handelfmeter diese Führung ausbauen konnte.
Blau Weiss spielte zielstrebig nach vorne und wurde nach schöner Kombination mit dem 3-0 Endstand durch Sarah Bergstedt belohnt.
Am Donnerstag muss das Team zum TSV Altenbruch reisen. Aufgrund des Stubbener Dorffestes wurde dieses Match vorgezogen.

________________________________________________ 

________________________________________________

Blau Weiss holt Dreier in Dorum

Gegen die zweite Mannschaft des FC Land Wursten musste Flo Meyer das Team heute komplett umstellen. Er vertrat Liedtke und musste neben den Spielertrainer auf Keeper Holz, Gollin, Langlitz, Meyer , Fielbrandt, S.Unsworth und M. Unsworth verzichten. Sie alle fehlten verletzungsbedingt oder weilten im Urlaub.
Suhrhoff und Kjölleberg unterstützten die 2. Herren.
Blau Weiss erwischte einen Blitzstart. Schon nach 30 Sekunden marschierte Hentschel Richtung Gästetor und markierte die Stubbener Führung.
 

Doch anstatt diese weiter auszubauen, musste Keeper Dähnenkamp noch vor der Halbzeit nach einem Freistoss hinter sich greifen.
Blau Weiss tat sich schwer im Spielaufbau und kämpfte sich erst im zweiten Abschnitt zurück ins Spiel.
Für Lars Löwe kam Juri Wolf ins Spiel und nahm seine Position im defensiven Mittelfeld ein.
Schneidmüller besorgte die 2-1 Führung und sorgte nach schönem Hackentrick von Hentschel auch für den 3-1 Endstand.

 

________________________________________________ 

2.Herren stürmt an die Tabellenspitze

Der Austausch zwischen 1. und 2. Herren scheint in diesem Jahr wieder gut zu klappen. Keeper Dähnenkamp vertrat Stammtorwart Holz in Dorum und Suhrhoff und Kjölleberg verstärkten die 2. Herren. Diese hatte es heute mit dem Aufsteiger Hymendorfer SV zu tun.
Für Dähnenkamp ging Coach Jens Elzer selbst ins Tor und er sollte bis auf wenige Ausnahmen einen ruhigen Nachmittag verleben.
In der 20. Spielminute liess sich Feldmann nicht vom Ball trennen und zog aus 25 Metern einfach ab. Sein Schuss landete unter der Latte und Blau Weiss führte 1-0.
Den etwas glücklichen Ausgleich erzielte Hymendorf in der 35. Spielminute per Freistoss.

Im zweiten Durchgang wirkte die Heimmannschaft recht müde und dieses nutzen die Stubbener Angreifer eiskalt aus.
Immer wieder tauchten Kjölleberg, Liebetreu oder Toni Otten gefährlich vorm gegnerischen Torwart auf.
Der vierfache Torschütze vom vergangenen Wochenende Liebetreu nutze dann einen Freistoss zur erneuten Führung und legte auch das 3-1 nach.
Ein am Ende hochverdienter Sieg sorgte für ein blau weisses 6 Punkte Wochenende.
Am Freitag ist die Mannschaft um 19.30 in Wellen zu Gast.

________________________________________________ 

Blau Weiss verabschiedet sich aus dem DFB Pokal

Die nächste Überraschung ist heute in Stubben ausgeblieben. Nachdem man Kreisligist Sahlenburg in der 1. Runde besiegt hatte, wartete heute der nächste klassenhöhere Gegner auf das Team.
Gegen die TSG Nordholz mussten zwanzig Minuten verstreichen ehe es die erste gute Torgelegenheit gab. Holz rettete glänzend und bewahrte Blau Weiss vor dem Rückstand. Als nun auch die Stubbener die ersten gefährlichen Angriffe starteten, fiel genau in diese Phase das 0-1 durch Foulelfmeter. Kurze Zeit später erhöhten die Nordholzer auf 0-2.
Nach der Pause wurde das Spiel besser und Blau Weiss wurde offensiver. Utke und Schneidmüller konnten den Anschlusstreffer nicht erzielen und mit dem 0-3 in der 75. Minute war das Spiel zugunsten der Gäste entschieden.
Die Mannschaft, die heute ohne einige Leistungsträger auflief, zeigte keine schlechte Leistung, aber machte eben auch kein aussergewöhnlich gutes Spiel. Das Tor zum richtigen Zeitpunkt wollte einfach nicht fallen.
Somit zog die TSG verdient in die nächste Runde ein.
Die 1. Herren tritt am Sonntag um 13.00 in Dorum gegen FC Land Wursten II an.

________________________________________________ 

 

 

________________________________________________ 

Blau Weiss startet mit 4-1 gegen  Geeste 06 in die Saison

 

Der deutliche Sieg der 2. Herren motivierte die 1. Herren zusätzlich, auch mit einem Sieg in die Saison zu starten und Blau Weiss ein 6 Punkte Wochenende zu schenken.Nach den letzten überzeugenden Auftritten und Ergebnissen erwarteten die Zuschauer zumindest ein enges Spiel gegen den FC Geeste. Das Team spielt in dieser Saison wieder in der Südstaffel und musste mit einer 1-4 Niederlage die Heimreise antreten.

 

 

 

Im ersten Abschnitt konnte sich Blau Weiss bereits die besseren Torchancen herausspielen, blieb jedoch bis zur 44. Minute ohne Torerfolg. Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff des souveränen Schiris Horst Thomas rechneten, konnte Sanders mit seinem Schuss aus zwölf Metern doch noch die lang ersehnte Führung erzielen.

Das Team um Kapitän Voit blieb weiter am Drücker und nach schöner Flanke von Schneidmüller traf Gollin per Kopf zum 2-0.

Der Vorsprung von zwei Toren sollte nicht lange Bestand haben.Nur kurze Zeit später kam der Gast auf 1-2 heran.

Utke, Schneidmüller und Hentschel hätten das Ergebnis schonn vorher hochschrauben können, aber es dauerte bis zur 80. Minute ehe die beiden Neuzugänge Hentschel und Schneidmüller den Sack endgültig zu machten.

Schon am Mittwoch erwartet Blau Weiss die Kreisligaelf von der TSG Nordholz in der 2. Runde des DFB Pokals. Anpfiff ist um 18.45. 

_______________________________________________ 

 Liebetreu feiert Comeback mit 4 Toren - 2. Herren siegt 6-0

Nach längerer Pause stand heute mit Nils Liebetreu wieder ein echter Knipser zur Verfügung. Gleich 4 Tore steuerte er beim lockeren Heimsieg gegen die dritte Vertretung des FC Geeste bei.
Schon nach zwanzig Minuten hatte er Blau Weiss mit 2-0 in Führung geschossen, ehe Suhrhoff eine Liedtke-Flanke zum 3-0 verwertete.
Auch nach der Pause zeigte sich die die Mannschaft entschlossen und zweikampfstark. Nach Foul an Liebetreu verwandelte Spielertrainer Lemmer den fälligen Elfmeter gewohnt sicher.
Den Schlusspunkt setzte der Stubbener Goalgetter wieder selbst. Mit einem herrlichen Freistosstreffer sorgte er für den 6-0 Endstand und zeigte den Schwalotelli Jubel.
Die Mannschaft schenkte dem Trainerduo Elzer / Lemmer, mit dieser starken Vorstellung, einen tollen Einstand.

 

 

_________________________________________________ 

___________________________________________ 

Blau Weiss wirft Kreisligisten aus dem DFB Pokal

Mit den Sportfreunden aus Sahlenburg war heute, in der 1. Runde des DFB Pokals, der Meister der 1.KK Nord und Kreisligaaufsteiger zu Gast.

 

Blau Weiss begann konzentriert und ging in der 13. Spielminute durch Hentschel in Führung. Diese konnte der Gast noch in der ersten Halbzeit ausgleichen. Nach der Pause wechselte sich Spielertrainer Liedtke selbst ein und sein Team spielte weiter gut nach vorne. Hentschel tauchte allein vor dem gegnerischen Torhüter auf, während Blau-Weiss Kepper Holz zwei Mal glänzend parierte.

 

In der 65 Minute kam Utke an der rechten Strafraumkante an den Ball und sein platzierter Schuss fand den Weg ins Sahlenburger Tor. Als alle schon mit dem Einzug in die nächste Runde rechneten kam der Gast durch einen abgefälschten Schuss doch noch zum Ausgleich.

Doch im anschliessenden Elfmeterschiessen behielt die Heimelf die Oberhand. Für Stubben trafen Fielbrandt, Schneidmüller, Hentschel und Utke, während Stubbens Nummer 1 Dennis Holz zum Matchwinner avancierte.
Sein Debüt für Blau Weiss gab heute A Junior  Yannick Hebs. Er machte in der Defensive einen sehr sicheren Eindruck.
Am nächsten Mittwoch wartet die TSG Nordholz in der 2. Runde auf die Liedtke-Elf.

________________________________________________ 

 

 

_________________________________________________ 

                 2. Herren zieht ins Finale ein

Beim Kleinfeldturnier des TSV Heerstedt, anlässlich seines 100jährigen Jubiläums, erreichte die 2. Herren den 2. Platz und konnte sich über einen Geldgewinn freuen.
Nach Siegen über FC Lune 3, SG FAW 2 und WDB 2 reichte ein Unentschieden gegen den Geestemünder TV um den Gruppensieg einzufahren.

 

Bei Blau Weiss spielte Keeper Dähnenkamp ein starkes Turnier und strahlte grosse Ruhe aus.
Im Endspiel unterlag man knapp der SG Langenfelde mit 1-2.
Gratulation zum Gruppensieg und Finaleinzug.

_________________________________________________ 

 Auch der letzte Test erfolgreich - 4-2 Sieg gegen Geestemünder SC

Auch im letzten Test vorm Pokalspiel am Mittwoch gewinnt Blau Weiss gegen einen Bezirksligisten. Der Geestemünder SC landete in der vergangenen Spielzeit auf Platz 3 hinter LTS und SFL Bremerhaven.
Nun macht sich auch der grössere Kader zur Vorsaison bezahlt. Neben Scheland, Suhrhoff, Liedtke und den Wolf Brüdern fehlte mit Kück, S. Unsworth, Utke und Kjölleberg fast eine gesamte Mannschaft.
Kapitän Voit machte als Abwehrchef ein starkes Spiel und die Offensive scheint in dieser Saison treffsicherer als je zuvor.
Tore : Tunc , Hentschel, Schneidmüller ( 2 )
Blau Weiss : Holz, Voit, J.Meyer, Fielbrandt, M.Unsworth, Sanders, Langlitz, Gollin, Tunc, Schneidmüller, Hentschel, F.Meyer, Fladrich

 

_________________________________________________ 

1. Herren schlägt OSC Bremerhaven II  7-3

In einem Testspiel empfing Blau Weiss heute Abend die zweite Mannschaft vom OSC , die in der Bezirksliga Bremerhaven antritt. Blau Weiss zeigte offensiv ein starkes Spiel und traf gleich sieben Mal. Coach Liedtke probierte in diesem Spiel einiges aus und dürfte mit der Torausbeute durchaus zufrieden sein.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz : Holz, Voit, Julian Meyer, Fielbrandt, Juri Wolf, Sergej Wolf, Scheland, Liedtke, Lowe, Sanders, Hentschel, Florian Meyer, Schneidmüller, Suhrhoff

Tore : S. Wolf ( 2 ), Schneidmüller ( 3 ) , Hentschel ( 2 )

________________________________________________ 

Blau Weiss verabschiedet sich mit 4-2 Sieg gegen FC Lune vom Gemeindeturnier 

 

So langsam kommt die Liedtke Elf in Fahrt. Nach dem deutlichen 5-1 gegen den FC Lune II wurde heute auch die erste Mannschaft aus Lunestedt besiegt.  

Bei hochsommerlichen Temperaturen hatte der Gastgeber zu Anfang mehr vom Spiel und ging verdient durch einen Freistosstreffer in Führung.

Innerhalb von zehn Minuten drehte Blau Weiss das Spiel. Schneidmüller traf erst zum Ausgleich und kurze Zeit später knallte er das Leder zur 2-1 Führung unter die Latte. Noch vor der Pause konnte Hentschel sogar auf 3-1 erhöhen.

Nach dem Seitenwechsel traf Steven Unsworth nach schönem Spielzug zum 4-1. Damit war das Spiel entschieden und das zweite Lune-Tor nur Ergebniskosmetik. 

________________________________________________ 

Blau Weiss mit Verstärkungen für die Offensive – Am Sonntag trifft 1. Herren auf FC Lune

 


Zur neuen Saison hat sich die 1. Herren noch einmal verstärkt. Mit Viktor Schneidmüller kommt ein Angreifer  von Sparta Bremerhaven nach Stubben. Schneidmüller deutete bereits in seinen ersten beiden Einsätzen seine Klasse an und erzielte jeweils ein Tor für Blau Weiss .

Beim Gemeindeturnier in Lunestedt war er im ersten Spiel gegen den MTV Bokel noch nicht spielberechtigt. Nach guter Anfangsphase und 1-0 Führung durch Gollin, nach Vorarbeit von Liedtke, musste Blau Weiss durch einen Elfmeter in der 28. Spielminute den Ausgleich hinnehmen. Kurz vor der Halbzeit gelang dem Kreisligisten die 2-1 Führung. Im zweiten Durchgang machte der MTV den Sack zu und gewann mit 3-1.
Im zweiten Spiel fehlten Blau Weiss einige Stammkräfte. Ohne Stammtorwart Holz , Kapitän Voit,  Tunc und Neuzugang Langlitz lief nur wenig zusammen. Gegen den JFV Biber setze es eine 1-4 Niederlage. Schneidmüller erzielte bei seinem ersten Einsatz für Blau Weiss den Ehrentreffer für Stubben.

Im letzten Gruppenspiel ging es gegen den FC Lune II, der kurz zuvor den MTV Bokel mit 2-1 besiegte. Das Spiel wurde zur klaren Angelegenheit für Blau Weiss. Neben Sergej Wolf ( 2 ) trafen Tunc, Schneidmüller und Gollin zum 5-1.
Neben Schneidmüller konnte Blau Weiss eine weitere Verstärkung vermelden. Mit Gino Hentschel wechselt der nächste Angreifer nach Stubben. Hentschel kommt vom SFL Bremerhaven und spielte ebenso wie Schneidmüller bereits höherklassig. Beide werden Blau Weiss sicher weiterhelfen.
Am Sonntag 21. Juli tritt Blau Weiss im Rahmen den Gemeindeturniers gegen die erste Mannschaft des FC Lune an. Anpfiff ist um 13.30.
Die Mannschaft vertritt, auf Wunsch des Gastgebers, die A Jugend des JFV Biber, die mitten in der Ferien und Festivalzeit mit grossen Personalproblemen zu kämpfen hat, im Spiel um Platz 3.

 

________________________________________________ 

Frauen erreichen Platz 2 beim Gemeindeturnier

 

Ein von Torarmut geprägtes Turnier fand am 12. Juli in Lunestedt statt. Parellel zum Alte Herren- und Ü 40 Turnier spielten die Frauen den Gemeindesieger aus.Titelverteidiger Blau Weiss erreichte den 2. Platz. Der Pokal ging in diesem Jahr völlig verdient an die Damen vom FC Lune. Glückwunsch aus Stubben ! 

 _______________________________________________

Gemeindeturnier in Lunestedt :

 

Freitag 12. Juli ab 19.00 Turnier der Frauen

Samstag 13 Juli  15.00  MTV Bokel - BW Stubben 3-1 

Dienstag 16. Juli  20.15  JFV Biber - BW Stubben 4-1 

Donnerstag  18. Juli  18.45  FC Lune II - BW Stubben 1-5

______________________________________________ 

 

 Stubbener Neuzugänge

 

Einige neue Gesichter werden in der nächsten Saison in Stubben zu sehen sein. Leider verlassen Shqiprim Avdijaj ( MTV Bokel ) und Tobias Schindler ( zurück nach Nordenham ) den Verein,  doch den zwei Abgängen stehen einige Neuzugänge gegenüber.

In den nächsten Tagen werden wir die Neuzugänge vorstellen. 

 

Martin Langlitz ( SV Molbergen )

Michael Liedtke ( FC Lune )

Tobias Kück ( FC Lune )

Finn Zlomke ( FC Lune )

Steven Unsworth ( FC Lune )

Marvin Unsworth ( SG Langenfelde )

Yannick Hebs ( JFV Biber A Jugend ))

Florian Janz ( TV Walle Bremen )

Dieter Schmik ( BW Dörpen )

Florian Meyer ( MTV Bokel ) 

Simon Tewes ( SC Glandorf ) 

Florian Krauss  ( SV Rüber Rheinland ) 

 

bereits im Frühjahr wechsleten zu Blau Weiss :

 

Gino Tunc ( Geestemünder SC ) Januar 2013

Lane Lowe ( Geestemünder SC ) Januar 2013

Christian Kjölleberg ( TV Donnern ) Januar 2013

Alexander Elzer ( RW Wesermünde ) Januar 2013

Toni Otten ( SG WDB )  Januar 2013

David Suhrhoff ( SG FAW )

Kay Stelljes ( Bremervörder SC ) 

 

 

Blau Weiss startet in die neue Saison

 

Am Samstag war für beide Herrenmannschaften Trainingsauftakt. Nach erfolgreicher Abschlussfahrt mit allen drei Mannschaften ist die fussballfreie Zeit nun vorbei. Der neue Coach Michael Liedtke und Co-Trainer Florian Meyer konnten 28 Spieler im erweiterten Kader der 1. Herren begrüssen.

Auch die 2. Herren begann mit der Saisonvorbereitung. Mit Jens Elzer und Christian Lemmer kümmert sich ein Trainerduo um das Team.

 

 

________________________________________________ 

Saison 2012 / 2013 

 

 

 

 

Blau Weiss wünscht euch alles Gute für die Zukunft !

 

 

 

__________________________________________  

 Blau Weiss beendet Saison mit einem Auswärtssieg

 

Nur ein kleiner Kader stand Coach Homann heute im Spiel in Wremen zur Verfügung. Thomas Homann stand heute zum letzten Mal für Blau Weiss an der Seitenlinie.Ihn zieht es zur SG Landwürden. Auch Shqiprim Avdijaj verlässt Blau Weiss nach der Saison und wechselt zum Nachbarclub MTV Bokel. Beide konnten heute mit einem Sieg verabschiedet werden.

Den Sieg bei der dritten Vertretung des FC Land Wursten schossen Julian Meyer und Tobias Schindler für Stubben heraus. Schindler feierte damit seine Torpremiere im blauen Trikot, Topscorer in dieser Saison war Marvin Müller. 

Die 1. Herren  hatte bereits in der Winterpause, durch den Rückzug des TV Donnern, den Klassenerhalt gesichert. Danach hatte Blau Weiss mehr oder weniger nur noch 10 " Freundschaftsspiele " zu bestreiten.  Priorität hatte dann der Klassenerhalt der 2. Mannschaft, dieser wurde auch mit Unterstützung von Homann und Spielern der 1. Herren geschafft. 

 _______________________________________________________________________

2. Herren ohne Punkt gegen Geeste - Otten und Elzer treffen für Blau Weiss 

 

Blau Weiss hatte an diesem Wochenende viele Ausfälle zu beklagen und die Mannschaft stellte sich fast von alleine auf. Neben Sanders ( 1. Herren ) fehlten aus der Startelf der Vorwoche noch Andre Erich, Mirco Petermann, Manuel Petermann, Marc Weißenborn und Daniel Feldmann.  

 

Blau Weiss fand zu Beginn überhaupt nicht ins Spiel, wirkte lethargisch und langsam. Nach 10 Minuten stand es bereits 2-0 für die Heimelf und so langsam wachte das Team auf. Otten setzte sich auf der rechten Seite stark durch und seine scharfe Hereingabe wurde zum abgefälschten Torschuss. Der Anschluss war hergestellt. Sturmpartner Alexander Elzer legte kurze Zeit später nach. Nachdem er zwei Gegenspieler aussteigen ließ, vollendete er zum 2-2 Ausgleich.

Blau Weiss war nun zwar das bessere Team und bot über weite Strecken auch ansprechenden Fussball, konnte aber nicht in Führung gehen. Otten, Elzer und von Rönn vergaben gute Möglichkeiten.

In der 80. Spielminute fiel dann das Siegtor für den FC Geeste 06 durch einen Kopfballtreffer. Blau Weiss machte noch einmal auf, jedoch gelang der Ausgleich nicht mehr. Hervorzuheben war heute auf der rechten Seite Nico von Rönn, der im letzten halben Jahr enorme Fortschritte gemacht hat und diese nun auch im Spiel umsetzen konnte.

Fazit : Nach einer punktemäßig miserablen Hinrunde wurde der Klassenerhalt geschafft und die Neuzugänge haben sich gut in das Team integriert.  

_________________________________________________________ 

 Stubbener Schützenfest in Dedesdorf

 

Unser Frauenteam hat zum Ende der Saison richtig Spass am Tore schiessen. Nach dem 6-0 in der Vorwoche musste am Freitag die SG Landwürden eine 0-8 Schlappe schlucken.

 

Auf dem Sportplatz in Dedesdorf zeigte Blau Weiss von Beginn an ein offensives Spiel. Nach einer Ecke kann die Landwürdener Verteidigung den Ball nicht weit genug klären und Vanessa Ruhlandt fängt den Befreiungsschlag ab. Ein kurzer Blick, Schuss ,Tor ! 1-0 Blau Weiss. In diesem Tempo sollte es nun weitergehen. Nach einer Ecke von Sarah Bergstedt knallt Vanessa Seevers die Kugel direkt ins Landwürdener Netz. Das Traumtor von Seevers bedeutete die komfortable 2-0 Führung.  

In der Defensive verrichteten Ruhland, Tejer, Azimi Naujoks und Seevers einen starken Job und liessen nichts anbrennen.

Landwürden wirkte fast ein wenig überfordert und konnte das blau weisse Offensivfeuerwerk nicht verhindern.  Christina Schlude, Nele Scheland und Sarah Bergstedt trafen jeweils doppelt und schraubten das Ergebnis auf 8-0 hoch.

In der Endabrechnung belegt das Team den dritten Platz. 

 

____________________________________________________________________ 

 Kjölleberg schiesst das Siegtor für die 2. Herren - 1. Herren bekommt späten Ausgleich 

 

Am Sonntag  hatten beide Herrenteams ihr letztes Heimspiel der Saison. Gegen die dritte Vertretung des FC Geeste 06 gewann unsere zweite Mannschaft nach grossem Kampf mit 4-3.

Toni Otten erzielte die Stubbener Führung und nur wenig später konnte der Gast bereits ausgleichen. Nach einer Flanke von der linken Seite gelang Manuel Petermann die erneute Führung, doch auch diese brachte noch keine Sicherheit ins Stubbener Spiel. Nach einem Gästefreistoss hatte Keeper Dähnenkamp das Nachsehen und es hiess zur Halbzeit 2-2.

Die Gäste gingen dann sogar in Führung ehe Blau Weiss zur Schlussoffensive ansetzte. Chrissi Sanders kam im Strafraum an den Ball und sein Schuss aus 13 Meter schlug ins Gehäuse des Fc Geeste ein.

Nun spielte Blau Weiss auf Sieg und Neuzugang Christian Kjölleberg traf aus spitzem Winkel zum viel umjubelten 4-3 Sieg.

 

Die 1. Herren hatte die zweite Mannschaft vom FC Land Wursten zu Gast, Auch hier spielte das Team gut nach vorne und wurde mit dem 1-0 durch Björn Scheland belohnt. Die Gäste kamen nur selten vors Stubbener Tor und Blau Weiss hatte die besseren Tormöglcihkeiten.Mit der Stubbener Führung ging es nach 45 Minuten zurück in die Kabinen.

Leider gelang es Blau Weiss nicht , diesen Vorsprung zu verteidigen. In den Schlussminuten gelang den Gästen per Kopf der Ausgleich.Am nächsten Sonntag fährt die Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Wremen zum FC Land Wursten III. 

_____________________________________________________________________ 

Nele Scheland in Torlaune - Stubben siegt  6-0

 

Zum letzten Heimspiel der Saison hatte sich unsere Frauenmannschaft viel vorgenommen. Mit einem gut gefüllten Kader ging es gegen den SV Bornberg.

Schon nach zwei Minuten zeigte Ersatzschiri Avdijaj nach einem Handspiel auf den Punkt und die grosse Scheland Show konnte beginnen.

Sie ließ noch zwei weitere Tore folgen und erzielte somit einen lupenreinen Hattrick.

Auch nach der Hälfte gab es für die Zuschauer einen Stubbener Sturmlauf zu bewundern.

Scheland bewies erneut Nervenstärke beim Strafstoss und Christina Schlude schraubte das Ergebnis auf 6-0 hoch. Alle Spielerinnen boten eine durchweg überzeugende Leistung und ließen dem Gast heute keine Chance. 

 

 

 

 ___________________________________________________________________

 

Christina Schlude schiesst  Blau Weiss zum Sieg 

 

Gegen die zweite Mannschaft der SG Wanna / Lüdingworth hatte das Team um Trainer Achim Ricke wenig Probleme. Einzig und allein vor dem gegnerischen Tor hätte die Chancenverwertung besser sein können. Nach zwei Angriffen der Gästemannschaft bekam Torhüterin Svenja Schützler kaum noch Möglichkeiten sich auszuzeichnen.  

 

Der Ball war fast ausnahmslos in der gegnerischen Hälfte zu finden und dementsprechend gross war die Überlegenheit von Blau Weiss. In der ersten Hälfte hätten Scheland, Tejer und Schlude bereits für die Führung sorgen können, sie scheiterten aber jeweils knapp mit ihren Torschüssen.

Kurz nach Wiederanpfiff gelang es dann Christina Schlude die gegnerische Torhüterin zu überwinden. Auch nach dem Tor spielte Blau Weiss sich einige Chancen heraus, ein zweiter Treffer fiel aber nicht mehr. In einem von beiden Seiten sehr fair geführten Spiel hatte Schiedsrichter Schmidt auch heute wieder keine Probleme die Übersicht zu behalten. 

Am Freitagabend gastiert der SV Bornberg um 20.00 in Stubben

______________________________________________________________________ 

 

 

 Keine Punkte für Blau Weiss

 

Nachdem beide Herrenteams die Klasse gehalten haben, stehen zwar noch einige Punktspiele auf dem Plan,  die ganz grosse Anspannung ist jedoch verflogen.

Am Sonntag spielten beide Teams auswärts. Nach schwacher erster Halbzeit lag die 1. Herren durch einen Strafstoss mit 0-1 in Hagen zurück.Trotz Schlussoffensive gelang der Ausgleich nicht mehr und der heimische FC Hagen / Uthlede II konnte noch einmal zum 2-0 nachlegen.

Die zweite Herren musste am vergangenen Sonntag in Frelsdorf beim Tabellenzweiten 10 Spieler ersetzen und unterlag mit 0-4.  FAW II bekam 2 Elfmeter zugesprochen und hatten wenig Mühe diese zu verwandeln.

Elfmeter standen auch im Mittelpunkt der Nachholpartie der 1. Herren am Mittwochabend in Stotel. Gegen die Bezirksligareserve des heimischen TSV lag die Homann Elf zur Halbzeit mit 0-1 zurück und zeigte in der 2. Halbzeit eine ansprechende Partie. Es lief allerdings wie so oft in der Saison : Vorne drängte Blau Weiss auf den Ausgleich und kam nicht zum Treffer und ein Konter des TSV bedeutete das 0-2.

Blau Weiss legte trotzdem weiter nach und die Schlussphase hatte es in sich. In der 80 Minute bekam Blau Weiss einen Elfmeter zugesprochen, den Meyer erst an die Latte setzte um den Ball danach im Gewühl doch noch zum Anschlusstreffer einzuschiessen.

Nun wurde die Heimelf nervös, und nach Foul an Otten bekam Blau Weiss in der Schlussminute den nächsten Elfmeter. Die Chance zum Ausgleich nutzte Gollin nicht, sein Schuss landete am Pfosten und Blau Weiss konnte keinen Punkt ergattern.

Am Pfingswochenende sind beide Teams spielfrei. 

 

___________________________________________________________________
4-0 - Ronja Naujoks erzielt erstes Tor für Stubben

 

Am Samstag war unsere Frauenmannschaft bei der SG Hollen / Lamstedt zu Gast und nach zwei Spielen ohne Punkt sollte heute wieder ein Sieg gefeiert werden.  


Vor wenigen Wochen wurde der gleiche Gegner bereits mit 4-0 auf die Heimreise geschickt und mit exakt diesem Ergebnis gewann Blau Weiss auch dieses Duell. Zum ersten Mal klingelte es im Hollener Kasten, als Nele Scheland nach Vorarbeit von Schlude den Ball in die kurze Ecke beförderte.
Christina Schlude selbst , sorgte dann für den zweiten Stubbener Treffer. Jana Tejer setzt sich gekonnt durch und ihren Pass verwandelt Schlude sicher. 
Beim dritten Treffer nutzte Ronja Naujoks einen Abpraller und konnte ihre Torpremiere im blauen Trikot feiern. 

Die Heimelf blieb in der Offensive blass und nur einige Befreiungsschläge landeten in der Stubbener Hälfte. Scheland, Schlude und Seevers aus der Distanz, hätten das Ergebnis noch deutlich hochschrauben können, doch blieben viele Chancen ungenutzt. Die Defensive um Maraiam Azimi, Jana Tejer , Vanessa Seevers und Ronja Naujoks leiteten immer wieder neue Angriffe ein und setzten die Gastgeber enorm unter Druck.


Nach einer Ecke von Schlude legte Naujoks den Ball quer auf Nele Scheland und diese traf zum 4-0 Schlusspunkt.  

Am Freitagabend empfängt das Team die SG Wanna / Lüdingworth in Stubben.

 

_________________________________________________________________  

2. Herren feiert vorzeitigen Klassenerhalt  

 

Auch in der nächsten Saison bleiben der 2. Herren lange Fahrten zu frühen Morgenstunden in den Nordkreis erspart. Nach einer bärenstarken Rückrunde mit 6 Siegen aus 9 Spielen gab Blau Weiss zuerst die rote Laterne ab und ist nun vorzeitig gerettet.

Der Gegner war heute die dritte Vertretung der SG Schiffdorf/Sellstedt/Bramel und grüsste vom vierten Tabellenplatz. Kein einfaches Unterfangen für die Mannschaft und dem Trainerduo Ehring / Harneit, die das Team im Winter übernommen haben. Dank einiger Neuzugänge und tollem Austausch zwischen 1. und 2. Herren konnte heute gefeiert werden.

In den ersten zwanzig Minuten tat sich recht wenig auf dem Feld. Blau Weiss suchte immer wieder die Spitzen Alex Elzer und Toni Otten und der Gast versuchte sein Glück mit Schüssen aus der Distanz. Nach einer Ecke konnte Blau Weiss den Ball nicht klären und die SG SSB traf zum 0-1. Das Spiel blieb weiterhin ausgeglichen und nach einer Hereingabe von der rechten Seite erzielt Otten artistisch mit dem Rücken zum Tor den Ausgleich.

 

In der zweiten Halbzeit spielte Blau Weiss defensiver und die Gäste hatten mehr vom Spiel. Libero Lemmer, sowie  Sanders und J. Müller retteten mehrmals in brenzligen Situationen. Blau Weiss verlegte sich mehr und mehr aufs kontern und sollte damit Erfolg haben. Ein schneller Konter über Mirco Petermann , der den Ball uneigennützig zu Otten spielt, bringt das 2-1.

Die folgenden Angriffe der Gäste überstand Blau Weiss mit Glück , Geschick und einer tollen Moral. Dähnenkamp retttet in der Schlussminute noch glänzend und somit folgte nach dem Schlusspfiff grenzenloser Jubel über diese tolle Rückrunde und dem damit verbundenen Klassenerhalt.

 

_________________________________________________________________ 

Blau Weiss wieder in der Spur - 1. Herren schlägt TSV Wehdel 5-2

 

Einen ganz starken Nachmittag erwischte die Homann Truppe  gegen den TSV Wehdel auf heimischer Anlage. Trotz einiger Ausfälle spielte Blau Weiss wie aus einem Guss und gewann mit 5-2.

Nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr ging der Gast zunächst in Führung, jedoch konnte Müller nur wenig später nach einer Ecke ausgleichen. Winterneuzugang Gino Tunc brachte Blau Weiss dann auf die Siegerstrasse. Nach einem Torwartpatzer reagierte er am schnellsten und besorgte das 2-1. Noch in der ersten Halbzeit erhöhte er, nachdem er seinen Gegenspieler aussteigen ließ, zum 3-1.

 

 

Nach dem Seitenwechsel blieb Blau Weiss dominierend und schoss sich den Frust der vergangenen Wochen von der Seele. Nach feinem Doppelpass mit Kapitän Voit  markiert Bieker das vierte Stubbener Tor. Keine 10 Minuten später erhöht Scheland nach Vorarbeit von Müller sogar auf 5-1.  

Die Defensive um Meyer, Bieker, Suhrhoff und Avdijaj ließ kaum Torschüsse des Gastes zu und so benötigten die Wehdeler schon die Mithilfe des Schiedsrichters um zum zweiten Tor zu kommen. Nach Avdijajs Tackling entschied er auf Strafstoss und Wehdel kam zum 2-5. 

 ________________________________________________________________

Blau Weiss nutzt wieder die Chancen nicht

 

Heute kam mit der SG Schiffdorf / Sellstedt / Bramel der Tabellenführer an die Ohe. Auch bei der SG SSB war es nicht bekannt, dass Blau Weiss Stubben tatsächlich auch in Blau Weiss aufläuft. Also spazierte der Gast fröhlich in blauen Trikots aufs Feld um dann doch die geliebten orangefarbenen Leibchen überzustreifen.

Im Hinspiel verlor die Homann Ef nur unglücklich mit 1-2. Auch heute startete das Team gut und war von Anfang an präsent in den Zweikämpfen. Nach 20 gespielten Minuten kam Fielbrandt an den Ball und sein Schuss von der rechten Strafraumkante ins kurze Eck bedeutete die 1-0 Führung für Blau Weiss.  

Diese sollte nicht lange halten. Nur kurze Zeit später kam der Gast zum Ausgleich und ging kurz vor der Pause sogar in Führung. Keeper Holz reagierte noch zwei Mal glänzend und bewahrte Blau Weiss vor einem höheren Rückstand. 

Nach dem Seitenwechsel spielte Blau Weiss zwar gefällig nach vorne, jedoch wirkten die Gäste im Offensivbereich wesentlich cleverer und nutzten ihre Chancen eiskalt. Stubben macht das Spiel und der Ligaprimus die Tore. Schindler setzte einen Heber nur knapp neben das Tor und auch Müllers Schuss fand nicht den Weg ins Netz. Die Gäste dagegen konterten stark und waren um einiges effektiver. Die Niederlage von 1-5 fällt sicherlich  etwas zu hoch aus, jedoch war der Gast heute einfach cleverer. 

________________________________________  

 

Nur Müller trifft in Beverstedt  

 

1.Herren

 

SG Beverstedt / Wellen - BW Stubben 4-1

 

Zum Derby in Beverstedt vertraute Coach Homann auf die Elf die gegen FAW im Pokal 90 Minuten zu Null gespielt hat. Einzig Toni Otten rückte in die Startformation für Alexander Elzer.

Zu Beginn tasteten sich beide Teams erstmal ab. In der  20 Minute konnte Holz einen Freistoss abwehren, war aber gegen den Nachschuss machtlos. Kurze Zeit später ging Schindler im Strafraum zu Fall, der Pfiff des Unparteiischen blieb jedoch aus.

Zu allem Überflüss kassierte das Team noch das zweite Tor vor der Halbzeit.

Blau Weiss wurde nun offensiver, im Abschluss blieb die Mannschaft jedoch weiterhin glücklos.

Suhrhoff, Scheland und Müller hatten gute Möglichkieten, aber der Ball wollte einfach nicht über die Linie.

Das machten die Heimherren wesentlich besser und zogen auf 4-0 davon. Einzig Müller traf  kurz vor Spielende zum 1-4.

 

2. Herren  

 

TSV Debstedt - BW Stubben 3-0

 

Trotz einer Niederlage beim Tabellenzweiten  nähert sich die zweite Herren immer weiter dem Saisonziel Klassenerhalt. Die direkten Konkurrenten TV Donnern und Sg Landwürden patzten an diesem Sonntag und Blau Weiss hat mittlerweile 7 Punkte Vorsprung auf beide Mannschaften.

Die gute Form der Vorwochen zeigte das Team auch in Debstedt. Mirco Petermann köpfte an den Pfosten und Lowe sowie Utke scheiterten mit ihren Schüssen nur knapp.

In der 25 Spielminute pfiff der Schiri einen mehr als fragwürdigen Freistoss. Er bezog eine Anweisung an einen Mitspieler auf sich selbst und schenkte dem TSV somit die Chance zur Führung. Mit dem ersten Torschuss ging Debstedt in Führung.

Im zweiten Durchgang drängte Blau Weiss zwar etwas mehr auf den Ausgleich, aber wurde nur selten gefährlich. Der TSV Debstedt nutzte seine wenigen Chancen besser und gewann nicht unverdient 3-0.

 

Frauen

BW Stubben - TSV Osterbruch 1-2

SV Bornberg - BW Stubben  1-1

 

Einen Punkt aus zwei Spielen holte die Frauenmannschaft von Blau Weiss am Wochenende.Gegen den TSV Osterbruch startete das Team furios und ging schnell durch Nadine Gritzan in Führung. Noch vor der Halbzeit konnte der Gast ausgleichen und in der zweiten Hälfte den Sack zu machen.

In Bornberg ging das Team wieder einmal in Führung, konnte diese allerdings nicht halten.Schlude traf für Blau Weiss und nach einer Bogenlampe der Gastgeber fiel der Ausgleich für die Bornberger Damen. 

 

 

_______________________________________ 

Otten trifft beim Stubbener Arbeitssieg

 

BW Stubben II  -  SG Landwürden / L´moor III   1-0 

 

Der Stress für die Verantwortlichen begann heute schon vor dem eigentlichen Anpfiff. Es ist nun schon zum dritten Mal in 2 Wochen ein angesetzter Schiedsrichter nicht erschienen und es musste kurzfristig Ersatz besorgt werden.

Die Startformation änderte sich gleich auf mehreren Positionen. Neben Alex Elzer, fehlten heute auch Feldmann, M.Petermann, Erich, und der verletzte Gerhardy.

In den Anriff rotierte Christian Kjölleberg neben Toni Otten und das Duo legte in den ersten Minuten gleich gut los.

Einen Schuss von Kjölleberg konnte noch abgewehrt werden , aber in der 15. Minute war Otten per Kopf zur Stelle und nickte zur Stubbener Führung ein.

Torchancen durch Gollin, Kjölleberg und Lowe blieben ungenutzt und in der 40. Spielminute kam der Gast das erste Mal gefährlich vors Stubbener Tor. Dähnenkamp rettete das 1-0 in die Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild. Einbahnstrassenfussball Richtung Gästetor, doch die Chancenverwertung ließ heute zu wünschen übrig. Lemmer setzte die Kugel nach Doppelpass mit Otten über das Tor und auch Kjölleberg scheiterte mit seinem Heber nur knapp.

Die wenigen Konter der Gästeriege führten nicht zu richtigen Torchancen, dennoch blieb es aufgrund des Spielstandes spannend.

Blau Weiss hätte das Spiel viel eher entscheiden können, doch auch beste Möglichkeiten wurden ausgelassen.

Am Ende steht ein wichtiger 1-0 Arbeitssieg und sieben Punkte Vorsprung vor dem heutigen Gast SG Landwürden und dem Tabellenletzten TV Donnern. 

 

 

 

____________________________________________ 

7 - 2  !  Blau Weiss kommt in Fahrt 

 

Ein Kader von 20 Mann stand heute bereit um gegen den Fusionsclub aus acht verschiedenen Orten " RW Wesermünde " III weiter Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Allein in der Offensive war das Team so gut besetzt wie lange nicht mehr. Neben den dreifachen Torschützen der Vorwoche Daniel Feldmann, gesellten sich Alex Elzer, Toni Otten, Michel Utke und auf der linken Aussenbahn Kim Fielbrandt.

Das Spiel startete gleich mit einem Schuss vorm Bug. Einen Abpraller nutzen die Gäste zum 0-1 aus Stubbener Sicht.

Danach begann Blau Weiss am Spiel teilzunehmen und der Ausgleich durch Feldmann folgte nur wenige Minuten später. Lane Lowe und Manuel Petermann fingen die Wesermünder Angriffe ab und leiteten zusammen mit Utke gefährliche Angriffe ein.

Die Defensive um Libero Lemmer hatte mit zunehmender Spielzeit immer weniger zu tun.

In der 20. Spielminute kam Alexander Elzer im Strafraum an den Ball und vollendete zum 2-1.Sein Sturmpartner Toni Otten konnte noch vor der Pause auf  3-1 erhöhen.

 

Nun bekamen die Zuschauer ein wahres Schützenfest geboten.Der eingewechselte Mirco Petermann verwandelt ein Zuspiel von Alex Elzer zum 4-1 und  nur wenige Minuten später erhöht wiederum Elzer selbst zum 5-1.

Nach dem Anschlusstreffer bekam Blau Weiss vom guten Schiri Horst Thomas einen Elfmeter zugesprochen.Petermann wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Michel Utke krönte seine gute Leistung mit dem 6-2.Den Endstand besorgte Mirco Petermann mit seinem zweiten Treffer zum 7-2.

Die Stubbener Anhänger sahen eine starke Mannschaftsleistung von der Nr 1- bis zur Nr 20. Das Team tut alles um den Klassenerhalt zu schaffen, auch wenn nicht jeder die gleiche Spielzeit bekommen kann. 

 

 

___________________________________________ 

Frauenmannschaft begeistert die Zuschauer 

 

Am Mittwochabend fand das Nachholspiel der Frauen gegen die SG Hollen / Lamstedt II statt.  

Coach Ricke musste in der Defensive auf Vanesa Ruhlandt verzichten, dafür rückte Ronja Naujoks in die Abwehr. Ihr zur Seite standen  Jana Tejer, Vanessa Seevers und Mariam Azimi.  

Gleich in der ersten Spielminute kam der Gast gefährlich nach vorne , doch der Torschuss strich knapp am Pfosten vorbei. Nach diesem Warnschuss hatte Blau Weiss das Spiel im Griff.  

Nach einer Ecke von Bergstedt brachte Nele Scheland die Stubbener Anhänger zum jubeln. Ihr Schuss aus dem Gewühl landete hinter der Torlinie.

Neben den Herrenteams fand sich heute eine beachtliche Zahl an Zuschauern ein, die dem Spiel bei Kaltgetränken und Grillspezialitäten beiwohnten.

Eine weitere Ecke von Sarah Bergstedt brachte erneut Gefahr für das Gästegehäuse und Scheland bewies wieder einmal ihren Torriecher beim 2-0 für Blau Weiss.

 

Nach zwei Vorlagen hatte  nun auch Bergstedt Lust aufs Tore schiessen.Eine Vorarbeit von Christina Schlude nutzte sie zum 3-0 Pausenstand.

Auch im zweiten Abschnitt war das Team von Coach Ricke dominierend. Viola Gonska scheiterte nur knapp und ein Fernschuss von Schlude konnte die Gästetorhüterin parieren.  

In der Offensive fand die SG Hollen / Lamstedt nun gar nicht mehr statt. Als Sarah Bergstedt im Strafraum gefoult wurde zeigte Schiedsrichter Schmidt zur Freude der Stubbener Anhänger auf den Punkt.

Nele Scheland übernahm die Verantwortung und krönte ihr starkes Spiel mit dem 4-0.

Ein verdienter Sieg unseres Teams vor einer dementsprechend begeisterten Kulisse. 

 

 ___________________________________________________________________

Packender Pokalfight endet im Elfmeterschiessen

 

NZ Pokal Viertelfinale

BW Stubben - SG FAW   0-0    1-4 n.E

 

 

 

Für die 1. Herren stand am Mittwoch das Viertelfinale im Pokal der Nordsee Zeitung an. Im Vergleich zum vergangenen Sonntag konnte Blau Weiss  wieder auf einige Stammkräfte zurückgreifen.  

Nach Siegen in Bramel und gegen dem TV Donnern war heute die SG Frelsdorf / Appeln / Wollingst in Stubben zu Gast. FAW belegt zur Zeit den zweiten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse. 

Pünktlich um 19.30 standen beide Teams auf dem Platz , einzig der angesetze Schiedsrichter glänzte durch Abwesenheit. Schon beim Heimspiel der Frauen am Freitag mussten die Verantwortlichen kurzfristig für Ersatz sorgen, da auch dort der Schiri dem Spiel fern blieb.

Beide Mannschaften einigten sich auf Rico Dähnenkamp als Schiedsrichter, der eigentlich  schon im Trikot auf seinen Einsatz als Spieler wartete. Das Spiel leitete er souverän und behielt auch in den wenigen hektischen Phasen die Übersicht.

 

Vom Start weg war der Gast spielbestimmend. Die SG FAW machte ordentlich Druck und griff bereits tief in der Stubbener Hälfte an. Die Verteidigung um Meyer, Bieker und den Wolf Brüdern stand jedoch sicher und fing die meißten Angriffe  ab.

Gute Defensivarbeit boten Kapitän Voit, Avdijaj und Tunc im Mittelfeld. 

Blau Weiss war immer dann gefährlich, wenn über die Aussen Scheland und Schindler schnell nach vorn gespielt wurde. Im Angriff gab Alex Elzer den Alleinunterhalter.

Trotz intensiver Zweikämpfe  und grossem Tempo blieben Torchancen auf beiden Seiten Mangelware.Torschüsse aufs Stubbener Tor entschärfte Holz sicher. 

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich das Spiel zu einem wahren Pokalfight. FAW hatte weiterhin mehr vom Spiel und Blau Weiss hielt großartig dagegen. Nach einem Lattenschuss der Gäste hatte Schindler freie Bahn, sein Schuss landete jedoch neben dem Gehäuse. Blau Weiss beschränkte sich aufs kontern und hielt dem Druck durch Zweikampfstärke, taktischer Disziplin und viel Herz stand. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Schlussviertelstunde wurde das Spiel hektischer und war von rassigen aber fairen Zweikämpfen geprägt. In der 78. Minute  scheiterte Scheland per Kopf und auf der Gegenseite klärte Juri Wolf auf der Linie. 

Keeper Holz rettete in den Schlussminuten noch glänzend und nach 90 Minuten stand es noch immer torlos 0-0.

Im Elfmeterschiessen musste man der SG FAW dann den Vortritt lassen und das Team um Coach Müller zog ins Halbfinale ein.

 

Trotz des Ausscheidens hat Blau Weiss eine überzeugende Vorstellung abgeliefert und die Zuschauer sahen ein faires , spannendes Pokalderby. Viel Glück der SG FAW im Halbfinale. 

 

___________________________________________ 

Tischtennis

 

Blau Weiss Stubben holt erneut die Meisterschaft 

 

 

Zur Tabelle  

________________________________________________________________  

 

Frauen gewinnen souverän – 2. Herren klettert in der Tabelle nach oben

 

Bereits am Freitag ging es für das blau weisse Frauenteam um Punkte gegen die SG Landwürden. Die erste Möglichkeit im Spiel besaß Nele Scheland, die mit ihrem Schuss aber noch scheiterte. Wenig später brachte Christina Schlude die Mannschaft in Führung und diese wurde souverän bis zum Halbzeitpfiff verteidigt.

Im zweiten Durchgang setzte der grosse Regen ein und der Platz war nur noch schwer bespielbar. Nach schönen Pass von Vanessa Seevers sorgte erneut Schlude für die Vorentscheidung.  

Ein Kombinationsspiel war auf dem tiefen Platz nun unmöglich, aber das Team ließ hinten nichts anbrennen und war dem Gast auch läuferisch überlegen. Den Schlusspunkt setzte Bergstedt kurz vor Spielende.

 

2.Herren klettert weiter in der Tabelle – Feldmann trifft dreifach

 

Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende wollte die Mannschaft heute wieder unbedingt punkten um sich weiter vom Abstiegsplatz zu entfernen. Der Gegner TSV Düring II konnte auf eine erfahrene Truppe setzen und begann druckvoll. Nach zehn Minuten hatte Blau Weiss das Spiel dann im Griff.

Als Feldmann im Strafraum an den Ball kam, umkurvte er den Torhüter und schob aus spitzem Winkel zum 1-0 ein.

Die Heimmannschaft war immer dann gefährlich, wenn das Mittelfeld schnell überbrückt wurde. Dieses passierte in der 35. Spielminute und Torhüter Dähnenkamp musste hinter sich greifen. Im zweiten Abschnitt war Blau Weiss nun wesentlich präsenter und zweikampfstärker. Feldmann legte zur 2-1 Führung nach und Blau Weiss spielte stark nach vorne. Otten und Utke verpassten weitere Tormöglichkeiten, ehe sich Feldmann aus 20 Metern entschloss einfach mal draufzuhalten und die Kugel zum dritten Mal im Düringer Gehäuse einschlug.

 

Nun kamen die Düringer noch einmal auf und verkürzten auf 2-3. Nach einem Freistoss auf halbrechts gelang der Heimelf sogar noch ein glückliches Unentschieden. Blau Weiss konnte nicht klären und ein Stubbener Spieler traf beim Abwehrversuch ins eigene Netz.

Otten und Müller hatten zwar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, aber auch mit dem Unentschieden machte Blau Weis einen Platz in der Tabelle gut.

 

 

Reserveteam tritt zum Punktspiel der 1. Herren an

 

Mit Bieker, Avdijaj, Müller, Suhrhoff und Tunc waren nur 5 Spieler der 1. Herren heute vor Ort. Davon auch noch zwei etwas angeschlagen. Privat verhindert waren u.a Voit, Holz, Scheland, J.Wolf, Sanders, S.Wolf, Schindler,Fielbrandt, A.Elzer, Meyer, und damit fast eine komplette Mannschaft.  

 

Um überhaupt antreten zu können mussten einige Spieler eine Doppelschicht einlegen. Einige Spieler der 2. Herren erklärten sich bereit gleich 2 Spiele nacheinander zu machen. Und mit Otten, Gerhardy, Erich, Lowe, J.Elzer und Neuzugang Christian Kjölleberg spielten 6 Spieler die bereits vorher für die 2.Herren auflief. Die Punkte einfach so herschenken wollte das Team trotzdem nicht und kämpfte um jeden Zentimeter Rasen. Letzlich gewann der TSV Düring  3-0. Grosses Lob aber an die Moral der Mannschaft. Heute zeigte sich wieder wie hervorragend der Austausch zwischen 1. und  2. Herren klappt. 2 Teams – ein Verein !

 

 

 

 

__________________________________________ 

2.Herren besiegt SG WDB in Unterzahl – Frauen gewinnen beim Schlusslicht in Wanna

 

6 von 9 Punkten holten die Teams der SG Blau Weiss Stubben an diesem Wochenende. Den Anfang machten die Frauen am Samstag mit einem 1-0 Sieg gegen die SG Wanna / Lüdingworth II, ehe die 2. Herren im wichtigen Spiel gegen die SG WDB II 3 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holte. Die 1. Herren konnte ihre Torchancen nicht nutzen und unterlag der SG WDB 1-4.

 

Frauen

SG WannaLüdingworth II – BW Stubben 0-1

 

Nachdem die Hinserie auf dem zweiten Tabellenplatz beendet wurde, konnte die Mannschaft um Trainer Ricke den ersten Sieg im Jahr 2013 feiern. Gegen Schlusslicht Wanna / Lüdingworth musste Blau Weiss lange auf das erlösende Tor warten. Trotz Dauerbelagerung des heimischen Strafraums, dauerte es bis kurz vor Schluss ehe Christina Schlude der Siegtreffer gelang. Sie drehte sich um ihre Gegenspielerin und brachte Blau Weiss in Front. Die Defensive um Ruhlandt, Seevers, Azimi und Tejer verschafften Torhüterin Schützler heute einen ruhigen Nachmittag.

 

2.Herren

BW Stubben II – SG WDB II  2-0

 

Die in der Winterpause verstärkte Mannschaft landete heute einen wichtigen Dreier im Abstiegsduell gegen die SG WDB. Humor zeigte der Gast bereits vor dem Spiel, als er ausgerechnet gegen BLAU WEISS Stubben in blau weiss auflaufen wollte. Passende gelbe Leibchen wurden dann gestellt und das Spiel mit Verspätung angepfiffen.Nachdem Sanders bereits nach 10 Minuten das Feld verlassen musste, brauchte das Team einige Zeit um sich neu zu ordnen und ins Spiel zu finden. Erste Torchancen durch Otten, Feldmann und Alexander Elzer konnten noch nicht verwertet werden und zur Pause ging es torlos in die Kabine.

Verletzungsbedingt schied der bis dahin stark spielende Lowe in der Halbzeit aus und wurde durch Utke ersetzt.

Wie gefordert, fand das Team dann über den Kampf ins Spiel und dominierte die Partie. In der 55. Minute gelang Alexander Elzer per Heber über den herausstürzenden Keeper das 1-0. Ab jetzt gab es Chancen im Minutentakt. Feldmann, Utke und Gollin leiteten immer wieder neue Angriffe ein und die Defensive um Libero Jens Elzer, Gerhardy und Müller stand sicher. Kam doch einmal ein gegnerischer Schuss aufs Tor, war Dähnenkamp zur Stelle.

In der 70. Minute kommt Gollin im Strafraum an den Ball und sein Schuss ins rechte Eck bedeutete die 2-0 Führung der Heimelf. Nun lauerte Stubben auf Konter und hätten durch Otten und Elzer das Ergebnis noch deutlich nach oben schrauben können.

  

1.Herren

BW Stubben – SG WDB  1-4

 

Auch wenn die Mannschaft bis zum Saisonende um die „goldene Ananas“ spielt und das Hauptaugenmerk des Vereins auf dem Abstiegskampf der 2.Herren liegt, wollte die Mannschaft gegen die SG WDB nach dem unglücklichen Unentschieden im Hinspiel diesmal  3 Punkte einfahren.

Schon nach 2 Minuten hätten die Wittstedter nach einer verunglückten Rückgabe fast selbst für die Stubbener Führung gesorgt. In den Folgeminuten verpassten Scheland und Müller nur knapp das 1-0. Effektiver waren die Gäste. Nach einem missglücktem Freistossversuch konterte der Gast schnell und ging mit 1-0 in Front. Nach einem Tritt an Scheland dezimierte sich die SG WDB selbst und Stubbens Nr 7 musste daraufhin verletzt ausgewechselt werden. Blau Weiss war in der Folgezeit zwar feldüberlegen, aber wie man Tore schiesst zeigten die Gäste. Mit 0-2 ging es in die Halbzeit.

 

In der 55 Minute hatte Blau Weiss die grosse Chance noch einmal ins Spiel zu kommen. In Überzahl agierend bekam das Team einenFoulelfmeter zugesprochen. Doch statt 1-2 stand es kurze Zeit später 0-3. Voit verschiesst und der anschliessende Konter landet im Netz. Danach war das Spielentschieden. Blau Weiss spielte zwar bis zum Strafraum gut, der Anschlusstreffer blieb allerdings versagt. Nach dem 0-4 gelang Müller per Kopf nur noch der Ehrentreffer.

 ____________________________________________________________________

 

 Samstag 30. März  

 

1.Herren

BW Stubben - TV Langen II   1-2

Tor : Suhrhoff  

Beide Herrenteams mit Startproblemen - 1.Herren hat Klassenerhalt bereits sicher

1.Herren BW Stubben - TV Langen 1-2

2.Herren BW Stubben II - SG Langenfelde  0-5 

 

Nach der verlängerten Winterpause ging es für die Herrenteams von Blau Weiss am Osterwochenende wieder um Punkte in ihren Ligen.Nach dem Rückzug des TV Donnern hat die erste Mannschaft bereits den Klassenerhalt sicher und wird auch im kommenden Jahr in der 1. Kreisklasse spielen.

Spannender wird der Saisonendspurt für die zweite Mannschaft. Dort werden die nächsten Wochen zeigen, ob das Team die Klasse halten kann.

 

Die 1. Herren begann gegen den TV Langen am Ostersamstag gut. Schon nach 2 Minuten hätte Schindler per Kopf die Führung besorgen können, sein Ball strich jedoch knapp am Tor vorbei. Suhrhoff traf nach einem Eckball nur die Latte und durch einen Konter fing sich das Team das 0-1.  

Die grosse Chance zum Ausgleich vergab wiederum Schindler, als er einen Foulelfmeter nicht im Tor unterbringen konnte.Im zweiten Abschnitt konnte Surhoff per Kopf zwar den Ausgleich erzielen, insgesamt war das Offensivspiel aber nicht zwingend genug und die Gäste nahmen die 3 Punkte mit nach Langen.

 

Ostermontag durfte dann die 2. Herren endlich wieder um Punkte spielen. Gegen den Tabellenführer SG Langenfelde kamen bereits einige Neuzugänge zum Einsatz.Dabei bot Gino Tunc eine ganz starke Partie im defensiven Mittelfeld. Die erste halbe Stunde gehörte Blau Weiss. Nur knapp verfehlte Otten die Führung der Heimelf.Nach 30 Minuten ging die SG Langenfelde in Führung und spätestens nach dem 2-0 kurz vor der Pause waren die Gäste wach und konnten ihr Spiel aufziehen.Im zweiten Durchgang merkte man der Mannschaft deutlich an, dass sie in dieser Besetzung noch nie zusammen gespielt hatte und war dem Gast deutlich unterlegen. 

 __________________________________________________________________

Ostermontag 1. April   

 

2. Herren

BW Stubben II - SG Langenfelde  0-5

 

___________________________________________________________________

 

Michael Liedtke übernimmt 1. Herren zur kommenden Saison

 

Zur Saison 2013 / 2014  gibt es einen Trainerwechsel bei Blau Weiss. Thomas Homann verlässt den Verein im Sommer auf eigenen Wunsch, um das Traineramt beim Kreisligisten SG Landwürden/L`moor/Bü./Neuenl. zu übernehmen. Blau Weiss bedauert seinen Entschluss, da mit ihm ein hervorragender Trainer nach nur einem Jahr von Bord geht.

Bis Saisonende wird Homann weiterhin alles investieren, um die gesteckten Ziele mit Blau Weiss zu erreichen.

Ab der neuen Saison wir dann Michael Liedtke das Amt übernehmen. Liedtke stösst vom FC Lune zu Blau Weiss und trainierte bereits einige der Spieler in der A-Jugend. Den Großteil der Mannschaft kennt er genau und er wird seine Erfahrung, die er auch schon bei höherklassigen Vereinen gesammelt hat, weitergeben.

 

Die Fussballabteilung begrüsst Michael Liedtke als Trainer zur kommenden Saison

v.l.n.r  Alexander Ehring, Andreas Harneit, Michael Liedtke, Christina Schlude, Holger Krieten, Svenja Schützler 

 

____________________________________________________________________ 

6 Neuzugänge für Blau Weiss

 

Während der Winterpause ist es der sportlichen Leitung gelungen gleich 6 neue Spieler für Blau Weiss zu gewinnen. Vom Nachbarn SG FAW kehrt  mit David Suhrhoff ein alter Bekannter zurück ins Team. Nach 5 Jahren wechselte Suhrhoff im Sommer zum Nachbarverein und trägt ab sofort wieder das blaue Trikot.

 

 

Vom Bezirksligisten TV Esensham wechselt Tobias Schindler zu Blau Weiss. Der Techniker von der anderen Weserseite machte sich bereits vor Wochen einen ersten Eindruck vom Team und verstärkt die Homann-Elf ab sofort.

 

 

Ein Name hat in Stubben bereits Tradition. Spieler mit den Nachnamen Elzer gibt es mittlerweile einige im Verein. Die meisten Tore davon schoss Stürmer Alexander Elzer. 

Mit 25 Toren in 20 Spielen schoss er Blau Weiss vor 2 Jahren in die 1. Kreisklasse. Er wird vom Fusionsclub RW Wesermünde zurück nach Stubben kommen und dort wieder auf seinen Bruder und Cousin treffen. 

 

 

 

 

Daniel Feldmann hat bereits die ersten Tore für Blau Weiss erzielt. Zum Ende der Hinrunde verstärkte er den Kader und hatte bereits grossen Anteil am Sieg der 2. Herren in Heerstedt. Feldmann spielte zuletzt für Eintracht Cuxhaven.

 

 

 

Ebenfalls ein alter Bekannter in der Gemeinde ist  

Toni Otten. Zuletzt durch eine schwere Verletzung außer Gefecht gesetzt, wird Otten in der Rückrunde für Blau Weiss auf Torejagd gehen. Otten spielte zuvor beim TV Langen, TSV Lunestedt und der SG WDB. Mit seiner Erfahrung und Torgefahr  wird er der Mannschaft weiterhelfen.

 

Die Defensive verstärken soll Nils Stellmacher. Der großgewachsene Abwehrspieler trainiert ebenfalls seit einigen Wochen mit und ist ab sofort spielberechtigt. Sein letzter Verein war LTS Bremerhaven.

 

Blau Weiss freut sich über die Neuzugänge, von denen beide Herrenmannschaften profitieren werden. 

Dennis Holz und Shqiprim Avdijaj , die beiden Neuzugänge im Sommer, wurden bereits zu Leistungsträgern von Blau Weiss und sind nicht mehr aus dem Team wegzudenken. 

 

____________________________________________________________________ 

 4 - 0 Sieg für die Frauenmannschaft

 

BW Stubben - SG Landwürden 4-0

Tore : Eigentor, Sarah Bergstedt ( 2 ) , Jana Tejer

   

Spielbericht  

_______________________________________ 

1. Herren verabschiedet sich mit 3-0 Erfolg in die Winterpause

 

BW Stubben  -  TV Donnern  3-0

Tore  : Voit, Petermann, Lemmer

Spielbericht 

 

 

 ___________________________________________________________________

 

 BW Stubben II verlässt den Abstiegsplatz

 

Gegner TV Donnern II bekam keine Mannschaft für das Kellerderby am Samstag zusammen und somit wird das Spiel mit 5-0 für Blau Weiss gewertet. Schade, denn die Mannschaft war hochmotiviert und konnte auf einige Leistungsträger zurückgreifen. Somit überwintert die Mannschaft auf einem Nichtabstiegsplatz und kann gut verstärkt im neuen Jahr wieder angreifen.

Am Sonntag spielt die 1. Herren um 14.00 gegen die erste Vertretung vom TV Donnern. Für Verpflegung und Heissgetränke ist gesorgt. 

 ____________________________________________________________________

Auswärtssieg !   

2.Herren gegen Lune in Torlaune

 

FC Lune III - BW Stubben II  3-5

 

Tore : Utke (2 ), A.Müller, Feldmann, J.Elzer

 

Spielbericht 

 

 

____________________________________________________________________ 

 

1.Herren kann die Ausfälle nicht kompensieren 

 

SG FAW - BW Stubben 6-0

 

Spielbericht 

 

 

 

 __________________________________________________________________

Starkes Frauenteam bringt Tabellenführer erste Niederlage bei

 

BW Stubben nun auf Platz 2

Tor : Christina Schlude

Spielbericht 

 

 

 

 ___________________________________________________________________

Blau Weiss zu schwach im Abschluss

 

Land Wursten II - BW Stubben 2-1

Tor : Fielbrandt

 

Spielbericht 

 

 

___________________________________________________________________ 

2.Herren spielerisch verbessert

 

FC Geeste 06 III -  BW Stubben II  2-1

Tor : Feldmann

 

Spielbericht 

 

 _________________________________________________________________

FC Hagen / Uthlede mit hundertprozentiger Chancenauswertung

 

BW Stubben - FC Hagen / Uthlede II  0-3

 

Spielbericht 

 

 

 

____________________________________________________________________ 

 

Manuel Petermann trifft aus der eigenen Hälfte

 

BW Stubben II - SG FAW II  1-7

Tor : Manuel Petermann

 

Spielbericht  

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________ 

Christina Schlude mit Saisontreffer 6, 7 und 8 

 

Frauen

SG Hollen / Lamstedt II - BW Stubben  0-3

Tore : Schlude (3)

 

Spielbericht 

 

 

 

___________________________________________________________________  

Müller schockt den TSV  -  Blau Weiss punktet in Wehdel 

 

TSV Wehdel - BW Stubben 2-2

Tore : Marvin Müller (2)

 

Spielbericht 

__________________________________________________________________ 

Nele Scheland mit Köpfchen

 

Frauen 

TSV Osterbruch - BW Stubben   1-1

 

Tor : Nele Scheland

 

Spielbericht 

____________________________________________________________________ 

2.Herren weiter im Tabellenkeller

 

SG Schiffdorf / Sellstedt/ Bramel III - BW Stubben II  10-2

Tore : J:Elzer, von Rönn

Spielbericht 

__________________________________________________________________ 

Nach Torklau nur Remis im Derby 


BW Stubben - SG Bev. / Wellen 0-0

 

Spielbericht 

_______________________________________ 

2. Herren verpasst Punktgewinn gegen Debstedt

BW Stubben II - TSV Debstedt 2-4

Tore : Utke , Feldmann 

 

___________________________________________________________________ 

 

Frauenteam spielt Remis 

BW Stubben - SG Wanna / Lüdingworth 1-1

Tor : Nele Scheland 

 ___________________________________________________________

 

Liebetreus Tore bringen Stubbens Zweite zurück ins Spiel

 

 

 

RW Wesermünde III - BW Stubben II  3-3

Tore : Liebetreu (2), S.Wolf 

Spielbericht 

__________________________________________________________________  

1.Herren mit aktuellem Mannschaftsfoto 

 

 

_______________________________________________________________________  

Blau Weiss verpasst Sieg gegen Düring

 

BW Stubben - TSV Düring 1-2

Tor : Lemmer

Spielbericht 

________________________________________________________________   

Frauen

Keine Probleme mit dem Schlusslicht

 

BW Stubben - SG Landwürden 4-0

Tore : Christina Schlude (2 ) , Sarah Bergstedt (2)

Spielbericht 

 

 

__________________________________________________________________ 

 Zweite Herren holt den ersten Punkt gegen TSV Düring

 

BW Stubben - TSV Düring 1-1

Tor : S.Wolf

Spielbericht 

__________________________________________ 

Blau Weiss punktet auch in Wittstedt

SG WDB - BW Stubben 2-2

Tore : Marvin Müller, Scheland

Spielbericht 

________________________________________ 

Stubbens Zweite kann nur eine Halbzeit mithalten

 

SG WDB - BW Stubben 6-1

Tor : Christoph Elzer 

Spielbericht 

___________________________________________________________________ 

Stubbens Frauenteam zu Gast beim Tabellenführer 

 

SG Meckelstedt / Wesermünde / Geeste II -

BW Stubben  3-0 

____________________________________________________________________  

NZ Pokal Achtelfinale

 

1.Herren nach Fünferpack im Viertelfinale 

 

BW Stubben - TV Donnern   5-0  

Tore : Scheland, Eigentor, Avdijaj,Avdijaj, M.Müller

 

Spielbericht 

_____________________________________________________________________  

 

Blau Weiss gewinnt 5-1 gegen Land Wursten

Grosse Müller-Show in Stubben

 

BW Stubben - FC Land Wursten III  5-1 

Tore : Marvin Müller (4) , Avdijaj

 

Spielbericht 

 

 

 ________________________________________________________________________

 

 2.Herren mit Aufwärtstrend

 

Unglückliche Niederlage kurz vor Schluss

 

 

 

 

BW Stubben II  

-

FC Geeste 06 II  0-1

Spielbericht 

_________________________________________________________________ 

Frauen

Lockerer Auswärtssieg in Bornberg 

 

SV Bornberg - BW Stubben 1-4

Tore : Christina Schlude (2) , Nele Scheland, Sarah Bergstedt

 

Spielbericht

 

_____________________________________________________________________  

Blau Weiss mit starker Leistung beim Tabellenführer

SG Schiffdorf / Sellstedt / Bramel - BW Stubben 2-1 

Tor : Marvin Müller

 

Spielbericht 

 

 

_________________________________________ 

2. Herren kann Ausfälle nicht kompensieren

 

SG Landwürden/ L`moor etc - BW Stubben II  2-0

 

Spielbericht 

 

 

 

____________________________________________________________________  

Frauen : BW Stubben wieder in der Erfolgsspur

 

BW Stubben - SG Hollen / Lamstedt II   2-0

Tore : Schlude, N. Gritzan

 

Spielbericht 

 

________________________________________________________________

 

Wolf und Scheland köpfen Stubben in die zweite Runde

 

SG Schiffdorf/Sellstedt/Bramel II - BW Stubben 1-3

Tore : S.Wolf (2) , Scheland

 

Spielbericht  

 

_________________________________________________________________  

 Blau weiss zeigt Moral und holt Rückstand auf 

 

TV  Langen II - BW Stubben   2-2

 

Tore : Gerhardy ,Scheland

 

Spielbericht 

____________________________________________________________ 

 

2.Herren kommt unter die Räder  

 

SG Langenfelde - BW Stubben II  10 -1

Tor : Niemeyer

 

Spielbericht  

 

___________________________________________________________ 

Frauen :

BW Stubben - TSV Osterbruch 0-1

______________________________________ 

 

1.Herren gegen TSV Stotel in Torlaune

 

BW Stubben - TSV Stotel II  5-1

 

Tore : Fielbrandt, Bieker, J.Wolf, Avdijaj, Liebetreu 

 

Spielbericht 

__________________________________________ 

Stubbens Zweite weiter ohne Punkt

 

BW Stubben II - TV Loxstedt II  1-3

Tor : Falten

 

Spielbericht

 

 

_________________________________________ 

 

Blau Weiss nimmt die Punkte aus Donnern mit

 

TV Donnern - BW Stubben   1-3

Tore : Kohl, M.Müller, Sanders

 

Spielbericht 

 

 

 

 

 ___________________________________________________________________

2.Herren ohne Glück

 

TV Donnern II - BW Stubben II  2-1

 

Spielbericht 

___________________________________________ 

 

Derby fällt der Hitze zum Opfer

 

BW Stubben - SG FAW  

 

Spielbericht  

 

 

 

 _____________________________________________________________________

 

2.Herren mit Auftaktniederlage

 

BW Stubben II – FC Lune III   0-4

 

Spielbericht 

 

 

__________________________________________ 

Blau Weiss macht es dem Favoriten schwer

 

DFB - Pokal 2. Runde Herren

BW Stubben - SG Wanna / Lüdingworth 1-3

Tor : Bieker

 

Spielbericht 

 

 

_____________________________________________________________________

Blau Weiss startet mit Sieg in die Saison

 

Im DFB Pokal gewinnt die 1. Herren mit 3-2 gegen

SV Bornberg.

Tore : Scheland , Meyer, Marvin Müller

 

zum Spielbericht

 

 

 

 

 

 

_________________________________________________________________

Frauen gewinnen nächstes Turnier

 

Nach dem Gemeindeturnier und dem Turnier des FC Lune stand für Blau Weiss das nächste Kleinfeldturnier des VFL Wingst auf dem Plan.Auch diese Aufgabe meisterte die Mannschaft hervorragend.Sie gewann das Turnier ohne Niederlage und es wächst die Vorfreude auf die neue Saison. 

 

___________________________________________

Kader der Frauenmannschaft  

 

Der Kader der Frauenmannschaft ist online.   

 

Zum Trainingsauftakt wurde zudem ein aktuelles Mannschaftsfoto gemacht. 

 

Neuzugänge

2012 / 2013 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit bisher 4 Neuzugängen startet Blau Weiss in die Vorbereitung.Von der SG WDB stossen Ronja Naujoks und Viola Gonska zum Team.Ausserdem konnten Sarah Stellmacher und Jacqueline Evers reaktiviert werden.

Herzlich Willkommen bei Blau Weiss !
___________________________________________

 

Frauenteam gewinnt das Gemeindeturnier

in Beverstedt

 

Am Freitagabend standen beim Beverstedter Gemeindeturnier die Ü32 und Frauenteams im Mittelpunkt.Auf gewohntem Kleinfeld blieb Blau Weiss in 6 Spielen ungeschlagen.

Die Mannschaft siegte gegen den FC Lune I und II durch Tore von Nadine Gritzan und Christina Schlude.Nach dem letzten Spiel waren Blau Weiss Stubben und die SG FAW punkt- und torgleich.

Beim entscheidenden Elfmeterschiessen um den Turniersieg behielt unser Frauenteam dann die Nerven.Svenja Schützler und Gina Kenkel verwandelten sicher und die Elfmeter der SG FAW konnte Svenja Schützler parieren.

Der Wanderpokal des Gemeindeturniers wandert in diesem Jahr nach Stubben.Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg ! 

_________________________________________ 

Gemeindeturnier in Beverstedt 

 

Vom 2. bis zum 14. Juli findet das Gemeindeturnier in Beverstedt statt. 

Hier die Termine :

 

Mo     2.Juli      18.45    FC Lune - BW Stubben 3-0 

Mi      4.Juli      18.45    JFV Biber - BW Stubben 5-1 

Fr      6.Juli      19.30     Damen Kleinfeldturnier

So     8.Juli      14.00     Spiel Damen

So     8.Juli      16.00     Spiel Herren 

Mi    11.Juli      20.15     SG FAW II - BW Stubben  1-1 

Do  12. Juli      20.15     SG Beverstedt  - BW Stubben 3-2

Sa   14.Juli      14.00      Endspiele 

 

 

 

SAISON 2011 / 2012 

_______________________________________________________________________ 

16.Juni 2012 

 Stubbens Frauenmannschaft bekommt neue Fussbälle 

 



Der Niedersächsische Fußballverband belohnte alle Frauenmannschaften, die in der Saison 2011/2012, eine neue Mannschaft auf die Beine gestellt haben.

Im NFV Kreis Cuxhaven waren es in dieser Saison deren 10.

Der NFV möchte sich bei denVereinen für die Gründung recht herzlich bedanken, denn so unterstützen diese Mannschaften maßgeblich den Frauenfußball in Niedersachsen.

Im laufe der Rückserie bekamen die Vereine ihre Bälle überreicht. Am letztem Spieltag inBramstedt beim Spiel SG WDB – SG Hollen Lamstedt wurden die letzten 4 von 10 neu gemeldeten Vereinen geehrt .Unser Chef und Vors. vom NFV Kreis Cuxhaven, Walter Kopf, sowie Hermann Brenner Vors. SpAussch., übergaben persönlich die Bälle an die Vereine.   

 

 

Quelle : www.nfv-cuxhaven.de  

 

 _______________________________________________________________________

Stubbens Frauen belegen guten 3. Platz in der Abschlusstabelle

 

Die Frauenmannschaft um das Trainerduo Christina Schlude / Svenja Schützler konnte mit 2 Siegen zum Ende der Saison den dritten Platz in der Tabelle erreichen. Die SG WDB wurde mit 2-1 besiegt und im letzten Saisonspiel gewann das Team mit 4-2 gegen die SG Hollen Lamstedt.

Auch im nächsten Jahr wird Blau Weiss eine Frauenmannschaft auf Kleinfeld melden.  

 

www.facebook.com/people/@/498121333535991

_________________________________________________________________________ 

Thomas Homann übernimmt das Traineramt in Stubben

 

Da Alexander Ehring vom Traineramt in den Vorstand von Blau Weiss wechseln wird, musste die Fussballabteilung auf Trainersuche gehen und konnte am letzten Spieltag den neuen Coach vorstellen.

  

Zur neuen Saison wird Thomas Homann die Mannschaft übernehmen.Homann war bereits beim TSV Lunestedt und zuletzt bei der SG WDB tätig.

 

 

 

Unterstützt wird die Fussballabteilung weiterhin vom Vorstand Holger Krieten, Alexander Ehring und Fachwart Andreas Harneit. 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen Trainer und Team viel Erfolg in der nächsten Saison ! 

 

 

 ____________________________________________________________________

Blau Weiss verabschiedet Spieler

 

 

Nach dem letzten Punktspiel verabschiedete Blau Weiss die Spieler die zur neuen Saison den Verein wechseln werden. 

David Suhrhoff schließt sich der SG FAW an. Martin Fladrich und Tjark Fein haben ihren Wohnort in Bremen und werden dort aktiv sein.Timm Kopka wird zum FC Lune wechseln.Quirin Graf Adelmann verlässt den Verein in Richtung Berlin.

Blau Weiss bedankt sich für die tollen Jahre mit euch und wünscht  alles Gute für die Zukunft.  

 

 ____________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_________________